Kanton Le Russey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Le Russey
Region Franche-Comté
Département Doubs
Arrondissement Pontarlier
Hauptort Le Russey
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.018 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km²
Fläche 188,20 km²
Gemeinden 22
INSEE-Code 2525

Der Kanton Le Russey war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Doubs und in der damaligen Region Franche-Comté. Er umfasste 22 Gemeinden im Arrondissement Pontarlier; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Le Russey. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im conseil général des Départements war zuletzt von 2011 bis 2015 Gilles Robert.

Am 1. Januar 2009 erfolgte die Loslösung des Kantons aus dem Arrondissement Montbéliard und die Eingliederung in das Arrondissement Pontarlier.[1]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSEE