Kartoffelsalat 3 – Das Musical

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kartoffelsalat 3 - Das Musical)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelKartoffelsalat 3 – Das Musical
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2020
Länge92 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
Stab
RegieMichael David Pate
DrehbuchTorge Oelrich,
Michael David Pate,
Michael Lütje
ProduktionHauke Schlichting
MusikAndrew Reich,
Arman Uderzo,
Clemens Müller
KameraKonstantin Freyer
SchnittMichael David Pate
Besetzung

Kartoffelsalat 3 – Das Musical ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2020. Es handelt sich um die Fortsetzung des 2015 erschienenen Filmes Kartoffelsalat – Nicht fragen! Regie führte wie im Vorgänger Michael David Pate, der gemeinsam mit Torge Oelrich auch das Drehbuch schrieb. Kinopremiere war am 25. Januar 2020 in Heide.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Wesselburen sind zwei Schulen harte Rivalen: Während das konkurrierende Elite-Gymnasium auf Erfolg um jeden Preis setzt, ist die Leo-Weiß-Schule eher durcheinander und lebenslustig. Doch eine der beiden Einrichtungen soll Ende des Schuljahres schließen. Nun heißt es, die eigene Beliebtheit mit mehr Schüler-Neuanmeldungen als bei den anderen unter Beweis zu stellen. Die Lösung dafür: Die Zombie-Episode vom letzten Mal soll als Musical auf die Bühne gebracht werden. Doch die Proben werden sabotiert.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, erhielt Kartoffelsalat 3 – Das Musical überwiegend mittelmäßige bis positive Rezensionen. Besonders oft gelobt wurden die Gesangsleistungen sowie das Schauspiel von Lea Mirzanli und Marta Shkop.[3][4][5][6]

Da der Vorgänger überwiegend schlecht bewertet wurde, startete Oelrich einen Aufruf, diesen Teil so gut wie möglich zu bewerten, um auf der Filmplattform IMDb dieses Mal unter den besten Filmen zu stehen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film ist die Fortsetzung zu Kartoffelsalat – Nicht fragen! Der Film wird als der dritte Teil bezeichnet, weil Oelrich keinen zweiten Teil produzieren wolle, da diese meist schlecht seien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Kartoffelsalat 3 – Das Musical. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 196673/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. https://www.kino.de/film/kartoffelsalat-3-das-musical-2020/
  3. Kartoffelsalat 3 – Das Musical. 30. Januar 2020, abgerufen am 2. Februar 2020 (deutsch).
  4. Filmstarts: Die Filmstarts-Kritik zu Kartoffelsalat 3 - Das Musical. Abgerufen am 2. Februar 2020.
  5. Wilfried Hippen: Kartoffelsalat-Fortsetzung im Kino: Ein Film für Follower. In: Die Tageszeitung: taz. 30. Januar 2020, ISSN 0931-9085 (taz.de [abgerufen am 2. Februar 2020]).
  6. Neu im Kino: „Kartoffelsalat 3 – Das Musical“: Frech kommt weiter. Abgerufen am 2. Februar 2020.