Kawamoto Taizō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kawamoto Taizō
Personalia
Geburtstag 17. Januar 1914
Geburtsort SetoJapan
Sterbedatum 20. September 1985
Sterbeort Japan
Position Stürmer
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1934–1954 Japan 9 (4)

Kawamoto Taizō (jap. 川本 泰三; * 17. Januar 1914 in Seto; † 20. September 1985) war ein japanischer Fußballnationalspieler.

Kawamoto debütierte 1934 bei den Fernostspielen. Gleich im ersten Spiel gelang ihm ein Treffer. Es folgten zwei weitere Spiele. Außerdem nahm er an die Olympischen Spiele 1936 teil, bei denen er zum Sieg gegen die Auswahl Schwedens einen Treffer beisteuerte. 1940 absolvierte er in einem Freundschaftsturnier ein weiteres Länderspiel. Im Alter von vierzig Jahren wurde er nochmals berufen und absolvierte drei weitere Spiele, darunter eines in einem WM-Qualifikationsspiel gegen die Auswahl Südkoreas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Kawamoto der Familienname, Taizō der Vorname.