Kennerspiel des Jahres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Auszeichnung „Kennerspiel des Jahres“

Das Kennerspiel des Jahres wird seit 2011 jährlich vom Verein Spiel des Jahres e. V. verliehen und dazu eine Nominierungsliste veröffentlicht. Während sich der bisherige Preis an Familienspielen orientiert und das Ziel hat, das Kulturgut Spiel in Gesellschaft und Familie als Ganzem zu verankern, richtet sich das Kennerspiel laut Tom Felber an „Spieler, die bereits über längere Zeit Erfahrungen mit Brettspielen gesammelt haben und mehr Herausforderung suchen“[1]. Da es aber keine Auszeichnung für Expertenspiele[2] sein soll, unterscheidet sich der Kennerspiel-Preis vom Deutschen Spiele Preis, bei dem oft sehr komplexe Spiele gewinnen.

Wie beim Spiel des Jahres wird im Mai eines Jahres eine Nominierungsliste mit drei Spielen veröffentlicht, aus der dann im Juli das Kennerspiel des Jahres von der Jury ausgewählt wird. Diese Jury entspricht in ihrer Besetzung der Jury für das Spiel des Jahres.[3]

Preisträger einschließlich der Nominierten und Empfehlungen
Jahr Preis Spiel Autor Verlag Spieleranzahl Alter
2011 GewinnerKennerspiel des Jahres 7 Wonders Antoine Bauza Repos Production 2–7 ab 10
Nominierung Strasbourg Stefan Feld Pegasus Spiele 3–5 ab 12
Nominierung Lancaster Matthias Cramer Queen Games 2–5 ab 10
2012 Kennerspiel des Jahres Village Inka Brand, Markus Brand Eggertspiele/Pegasus Spiele 2–4 ab 12
Nominierung K2 Adam Kaluza Rebel.pl/Heidelberger Spieleverlag 1–5 ab 10
Nominierung Targi Andreas Steiger Kosmos 2 ab 12
2013 GewinnerKennerspiel des Jahres Die Legenden von Andor Michael Menzel Kosmos 2–4 ab 10
Nominierung Die Paläste von Carrara Wolfgang Kramer, Michael Kiesling Hans im Glück 2–4 ab 10
Nominierung Brügge Stefan Feld Hans im Glück 2–4 ab 10
2014 GewinnerKennerspiel des Jahres Istanbul Rüdiger Dorn Pegasus Spiele 2–5 ab 10
Nominierung Concordia Walther „Mac“ Gerdts PD-Verlag/Heidelberger Spieleverlag 2–5 ab 12
Nominierung Rokoko Matthias Cramer, Louis Malz, Stefan Malz Eggertspiele/Pegasus Spiele 2–5 ab 12
Empfehlung Amerigo Stefan Feld Queen Games 2–4 ab 10
Empfehlung Blood Bound Kalle Krenzer Fantasy Flight/Heidelberger Spieleverlag 6–12 ab 14
Empfehlung Guildhall Hope S. Hwang AEG/Pegasus Spiele 2–4 ab 10
Empfehlung Russian Railroads Helmut Ohley, Leonhard Orgler Hans im Glück 2–4 ab 12
2015 GewinnerKennerspiel des Jahres Broom Service Andreas Pelikan, Alexander Pfister Alea/Ravensburger 3–5 ab 10
Nominierung Elysium Brett J. Gilbert, Matthew Dunstan Space Cowboys 2–4 ab 14
Nominierung Orléans Reiner Stockhausen DLP Games 2–4 ab 12
Empfehlung Auf den Spuren von Marco Polo Daniele Tascini, Simone Luciani Hans im Glück 2–4 ab 12
Empfehlung Arler Erde Uwe Rosenberg Feuerland 1–2 ab 14
Empfehlung Deus Sébastien Dujardin Pearl Games 2–4 ab 14
2016 GewinnerKennerspiel des Jahres Isle of Skye Alexander Pfister, Andreas Pelikan Lookout Spiele 2–5 ab 08
Nominierung Pandemic Legacy - Season 1 Matt Leacock, Rob Daviau Z-Man 2–4 ab 14
Nominierung T.I.M.E Stories Manuel Rozoy Space Cowboys 2–4 ab 12
Empfehlung 7 Wonders: Duel Antoine Bauza, Bruno Cathala Repos Production 2 ab 10
Empfehlung Blood Rage Eric M. Lang Cool Mini or not/Guillotine Games/Mcvey 2–4 ab 14
Empfehlung Mombasa Alexander Pfister Eggertspiele/Pegasus Spiele 2–4 ab 12
2017 GewinnerKennerspiel des Jahres Exit Inka Brand, Markus Brand Kosmos 1–6 ab 12
Nominierung Räuber der Nordsee Shem Phillips Schwerkraft 2–4 ab 14
Nominierung Terraforming Mars Jacob Fryxelius Schwerkraft 1–5 ab 12
Empfehlung Captain Sonar Roberto Fraga, Yohan Lemonnier Pegasus Spiele 4–8 ab 10
Empfehlung Das Grimoire des Wahnsinns Maxime Rambourg Iello/Heidelberger Spieleverlag 2–5 ab 12
Empfehlung Great Western Trail Alexander Pfister Eggertspiele/Pegasus Spiele 2–4 ab 12
Empfehlung Les Poilus Fabien Riffaud, Juan Rodríguez Sweet Games 2–5 ab 10
2018 GewinnerKennerspiel des Jahres Die Quacksalber von Quedlinburg Wolfgang Warsch Schmidt 2–4 ab 10
Nominierung Ganz schön clever Wolfgang Warsch Schmidt 1–4 ab 10
Nominierung Heaven & Ale Michael Kiesling, Andreas Schmidt Eggertspiele/Pegasus Spiele 2–4 ab 12
Empfehlung Klong! Paul Dennen Schwerkraft 2–4 ab 12
Empfehlung Pioneers Emanuele Ornella Queen Games 2–4 ab 10
Sonderpreis Pandemic Legacy – Season 2 Matt Leacock, Rob Daviau Z-Man 2–4 ab 14

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kingdom Builder schafft Land unbegrenzter Möglichkeiten. In: Berliner Morgenpost. 9. Juli 2012, abgerufen am 23. Juni 2018.
  2. Udo Bartsch: Fünf Jahre Kennerspiel des Jahres. In: Spiel des Jahres. 22. Oktober 2015, abgerufen am 23. Juni 2018.
  3. Jury zum Kennerspiel des Jahres auf der offiziellen Website; abgerufen am 10. Dezember 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]