Kevin J. O’Connor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kevin J. O’Connor (* 15. November 1963 in Chicago, Illinois; eigentlich Kevin James O’Connor) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O’Connor, Sohn einer Lehrerin und eines Polizisten, machte eine Schauspielausbildung an der DePaul/Goodman School of Drama. Nach Abschluss der Ausbildung spielte O’Connor 1989 in Raphael Limas Bühnenstück El Salvador. Sein Off-Broadway-Debüt in New York City gab er in The Colorado Catechism von Vincent J. Cardinal in der Circle Repertory Company.

Sein Leinwanddebüt gab der Schauspieler als High-School-Rebell Michael Fitzsimmons in Francis Ford Coppolas Peggy Sue hat geheiratet von 1986. Seine erste gemeinsame Arbeit mit Regisseur Stephen Sommers war der Science-Fiction-Film Octalus – Der Tod aus der Tiefe. Es folgten Produktionen wie Die Mumie und Van Helsing, ebenfalls unter der Regie Sommers.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]