Komitat Békés (historisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komitat Békés
(Bekesch)

(1910)
Wappen von Békés(Bekesch)
Verwaltungssitz: Gyula
Fläche: 3.670 km²
Bevölkerung: 298.710[1]
Volksgruppen: 73 % Magyaren
22 % Slowaken
2 % Rumänen
2 % Deutsche
1 % andere[2]
Komitat Békés (historisch)

Das Komitat Békés (deutsch selten Bekesch; ungarisch Békés vármegye, lateinisch comitatus Bekesiensis) war eine historische Verwaltungseinheit (Gespanschaft bzw. Komitat) im Königreich Ungarn.

Das Gebiet liegt im heutigen südöstlichen Ungarn, das heute existierende Komitat Békés umfasst aber weniger Fläche und Gebiete.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte des Komitats Békés um 1890

An das Komitat grenzten die Komitate Csongrád, Jász-Nagykun-Szolnok, Hajdú, Bihar, Arad und Csanád. Durch das Komitat floss der Fluss Körös.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Komitat entstand im 11. Jahrhundert. 1950 wurde im Zuge der Komitatsreform das Komitat folgendermaßen erweitert:

Siehe weiter dazu unter Komitat Békés.

Bezirksunterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im frühen 20. Jahrhundert bestanden folgende Stuhlbezirke (meist nach dem Namen des Verwaltungssitzes benannt):

Stuhlbezirke (járások)
Stuhlbezirk Verwaltungssitz
Békés Békés
Békéscsaba Békéscsaba
Gyoma Gyoma
Gyula Gyula
Orosháza Orosháza
Szarvas Szarvas
Szeghalom Szeghalom
Stadtbezirk (rendezett tanácsú város)
Gyula

Alle Orte liegen im heutigen Ungarn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 12 ff.
  2. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 22 ff. – Volkszählung von 1910

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]