Horischni Plawni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Komsomolsk (Poltawa))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horischni Plawni
Горішні Плавні
Wappen von Horischni Plawni
Horischni Plawni (Ukraine)
Horischni Plawni
Horischni Plawni
Basisdaten
Oblast: Oblast Poltawa
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: 75 m
Fläche: 7,73 km²
Einwohner: 51.937 (2012)
Bevölkerungsdichte: 6.719 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 39800
Vorwahl: +380 5348
Geographische Lage: 49° 1′ N, 33° 40′ OKoordinaten: 49° 1′ 0″ N, 33° 40′ 0″ O
KOATUU: 5310200000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 7 Dörfer
Bürgermeister: Serhij Suprun
Adresse: вул. Миру 24
39800 м. Комсомольськ
Website: http://www.komsomolsk.org.ua/
Statistische Informationen
Horischni Plawni (Oblast Poltawa)
Horischni Plawni
Horischni Plawni
i1

Horischni Plawni (ukrainisch Горішні Плавні; russisch Горишние Плавни/Gorischnije Plawni) ist eine unter Oblastverwaltung stehende Stadt in der zentralukrainischen Oblast Poltawa. Sie liegt am nördlichen Ufer des zum Dniprodserschynsker Stausee aufgestauten Dneprs östlich der Mündung des Flusses Psel. Die Stadt ist mit 51.937 Einwohner (2012) die drittgrößte Stadt der Oblast und ist 100 km von deren Zentrum Poltawa entfernt.

Kirche im Ort

Zur Stadt gehören auch noch die 7 angrenzenden Dörfer Dmytriwka (Дмитрівка), Basaluky (Базалуки), Boloschyne (Волошине), Kyjaschky (Кияшки), Kolhospna Hora (Колгоспна Гора), Kusmenky (Кузьменки) und Solonzi (Солонці).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde am 29. Januar 1960 gegründet und nach der sowjetischen Jugendorganisation Komsomol Komsomolsk (ukrainisch Комсомольськ) benannt. Er wuchs insbesondere ab den 70er Jahren stark an, da in der Umgebung der Stadt mit dem Abbau von Eisenerzvorkommen begonnen wurde. Von 14.555 Einwohnern im Jahr 1970 stieg die Bevölkerungszahl zu Sowjetzeiten über 37.909 (1979) auf 51.645 Einwohner (1989) an. Am 24. April 1972 erhielt Komsomolsk den Status einer eigenständigen Stadt, am 6. April 1977 wurde sie aus dem Gebiet des sie umschließenden Rajons Krementschuk herausgelöst und direkt der Oblastverwaltung unterstellt. Auch in der Transformationskrise hat die Bevölkerung weiter wachsen können. Innerhalb der Oblast Poltawa ist Komsomolsk die Stadt mit dem höchsten Anteil an ethnischen Russen (2001: 19,6 %). Ukrainer machen 78,4 % der Bevölkerung aus. Bei der Präsidentenwahl 2004 stimmte die Bevölkerung entgegen dem allgemeinen Trend in der Oblast Poltawa mehrheitlich für Wiktor Janukowytsch. Am 19. Mai 2016 wurde der Ort im Zuge der Dekommunisierung der Ukraine in Horischni Plawni umbenannt[1].

Quellen: 1970: [2] 1979: [3] 1989-2012: [4]


Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wirtschaftlicher Schwerpunkt liegt auf dem Eisenerzabbau, der mehr als 90 % der industriellen Produktion ausmacht. Die Stadt verfügt über einen Flusshafen und ist über eine Eisenbahnstichstrecke mit der Eisenbahnstrecke KrementschukPoltawa verbunden. Die Stadt liegt abseits von größeren Durchgangsstraßen. Über die Territorialstraße T–17–11 besteht eine direkte Straßenverbindung zum ca. 15 km westlich gelegenen Krementschuk.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Komsomolsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  2. Volkszählung der UdSSR 1970 auf webgeo.ru
  3. Volkszählung der UdSSR 1979 auf webgeo.ru
  4. Bevölkerungszahlen auf World Gazetteer