Torku Şekerspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Konya Torku Şeker Spor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torku Şekerspor
Teamdaten
UCI-Code TRK
Nationalität TurkeiTürkei Türkei
Lizenz Continental Team
Erste Saison 2005
Disziplin Straße
Radhersteller Salcano
Personal
Team-Manager TurkeiTürkei Mehmet Cinar
Sportl. Leiter SpanienSpanien Lionel Marie
TurkeiTürkei Kizil Sadettin
TurkeiTürkei Mehmet Safakci
Namensgeschichte
Jahre Name
2005
2006–2007
2010
2011
2012
2013-
Hemus 1896 Aurora 2000 Berchi
Hemus 1896-Berneschi
Hemus 1896-Vivelo
Konya Torku Şeker Spor-Vivelo
Konya Torku Şeker Spor
Torku Şekerspor
Website
www.konyasekerspor.com

Torku Şekerspor ist ein türkisches Straßenradsportteam mit Sitz in Konya.

Die Mannschaft wurde 2005 unter dem Namen Hemus 1896 Aurora 2000 Berchi gegründet und nahm bis 2007 als Continental Team an den UCI Continental Circuits teil. Die nächsten zwei Jahre fuhren sie als national registriertes Team und seit 2010 wieder als Continental Team unter dem Namen Hemus 1896-Vivelo. 2011 und 2012 hieß die Mannschaft Konya Torku Şeker Spor-Vivelo und wurde mit türkischer Lizenz registriert.

Manager ist Mehmet Cinar, der von den Sportlichen Leitern Aziz Ay, Top Hasan Serkan, Sadettin Kızıl, Mehmet Safakci und Ergün Esenkaya unterstützt wird.

Der bis dahin größte Erfolg des Teams wurde bei der Türkei-Rundfahrt 2012 durch den Bulgaren Iwajlo Gabrowski erzielt, welcher allerdings positiv auf das Dopingmittel Erythropoetin getestet und disqualifiziert wurde.[1][2] Auch bei der Türkei-Rundfahrt 2013 war das Team mit Mustafa Sayar erfolgreich, der im Vorjahr noch den drittletzten Platz belegte. Allerdings wurde im Juli 2013 bekannt, dass er mehrere Wochen vor diesem Rennen ebenfalls positiv auf EPO getestet wurde.[3][4]

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Africa Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
5. Februar MarokkoMarokko Les Challenges de la Marche Verte - GP Oued Eddahab 1.2 RusslandRussland Ivan Balykin
6. Februar MarokkoMarokko Les Challenges de la Marche Verte - GP Al Massira 1.2 TurkeiTürkei Ahmet Örken

Erfolge in der UCI Asia Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: UCI Asia Tour 2017
Datum Rennen Kat. Sieger
19. Juli China VolksrepublikVolksrepublik China 4. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC TurkeiTürkei Ahmet Örken
26. Juli China VolksrepublikVolksrepublik China 10. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC TurkeiTürkei Ahmet Örken

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
12. Mai TurkeiTürkei 2. Etappe Tour of Ankara 2.2 RusslandRussland Ivan Balykin
3. Juni RumänienRumänien 2b. Etappe Tour of Bihor - Bellotto (EZF) 2.2 RusslandRussland Ivan Balykin
17. Juni SerbienSerbien 2. Etappe Tour de Serbie 2.2 ItalienItalien Luca Chirico
18. Juni SerbienSerbien 3. Etappe Tour de Serbie 2.2 TurkeiTürkei Ahmet Örken

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
29. Juni TurkeiTürkei Türkische Meisterschaft - Einzelzeitfahren TurkeiTürkei Ahmet Örken

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 - -
2011 12. TurkeiTürkei Miraç Kal (76.)
2012 10. UkraineUkraine Wolodymyr Bileka (58.)
2013 6. TurkeiTürkei Mustafa Sayar (14.)1
KasachstanKasachstan Andrei Misurow (77.)
2014 - -
2015 6. PolenPolen Tomasz Marczyński (23.)
2016 - -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010-2011 - -
2012 50. UkraineUkraine Wolodymyr Bileka (168.)
2013 12. KasachstanKasachstan Andrei Misurow (17.)
2014 30. TurkeiTürkei Ahmet Örken (32.)
2015 36. TurkeiTürkei Ahmet Örken (53.)
2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 34. BulgarienBulgarien Wladimir Koew (31.)
2011 33. BulgarienBulgarien Wladimir Koew (90.)
2012 57. UkraineUkraine Jurij Metluschenko (165.)
2013 48. TurkeiTürkei Mustafa Sayar (52.)1
UkraineUkraine Serhij Hretschyn (108.)
2014 72. TurkeiTürkei Feritcan Şamlı (331.)
2015 20. TurkeiTürkei Ahmet Örken (51.)
2016 59. TurkeiTürkei Ahmet Örken (441.)
1 Mustafa Sayar wurde von der UCI suspendiert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 18. Juli 2012: Türkei-Rundfahrt Sieger Gabrovski positiv auf Epo getestet
  2. velonation.com vom 7. Oktober 2012: Disqualified Tour of Turkey winner Ivaïlo Gabrovski gets a two-year suspension for EPO
  3. radsport-news.com vom 15. Juli 2013: Türkei-Rundfahrt-Sieger Sayar positiv auf EPO getestet
  4. velonation.com vom 15. Juli 2013: Positive EPO test for Mustafa Sayar in Algerian race, Tour of Turkey winner could lose title

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]