Kraftwerk Wiblingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kraftwerk Wiblingen
Lage
Kraftwerk Wiblingen (Baden-Württemberg)
Kraftwerk Wiblingen
Koordinaten 48° 22′ 30″ N, 9° 57′ 52″ OKoordinaten: 48° 22′ 30″ N, 9° 57′ 52″ O
Land Deutschland, Baden-Württemberg
Ort Wiblingen
Gewässer Donaukanal
Höhe Oberwasser 481 m ü. NHN
Kraftwerk
Eigentümer Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
Betreiber Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
Betriebsbeginn 1907, Erneuerung 1969
Technik
Engpassleistung 1,25 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe
3,3 m
Ausbaudurchfluss 58 m³/s
Regelarbeitsvermögen 9 Millionen kWh/Jahr
Turbinen 4 Francisturbinen
Generatoren 4 Synchrongeneratoren
Sonstiges

Das Donaukraftwerk Wiblingen ist ein Ausleitungskraftwerk an der Donau.

Das 1907 erbaute und 1969 erneuerte Kraftwerk liegt rund zwei Kilometer nördlich von Wiblingen in einem Kraftwerkskanal rechts der Donau. Vor dem Kraftwerk liegen etwa 1,2 Kilometer Kanalstrecke mit etwa 1,8 Kilometer Gesamtlänge.[1] Kraftwerksbetreiber sind die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm. Die Fallhöhe zum Unterwasser des Kanals beträgt 3,3 Meter. Das Kraftwerk ist für eine Ausbauwassermenge von 58 Kubikmeter je Sekunde ausgelegt, die elektrische Gesamtleistung beträgt 1,25 MW.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)