Kurt Brugger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurt Brugger

Kurt Brugger (* 17. März 1969 in St. Georgen bei Bruneck, Südtirol) ist ein ehemaliger italienischer Rennrodler und Bergsteiger.

Kurt Brugger war langjähriges Mitglied der italienischen Mannschaft der Rennrodler. Mit Wilfried Huber gewann er bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer die Goldmedaille im Doppelsitzer. 1992 in Albertville und 1998 in Nagano belegten sie jeweils den fünften Platz.

Bei Weltmeisterschaften gewannen Huber und Brugger drei Medaillen: 1990 in Calgary wurden sie Zweite, 1993 in Calgary und 1995 in Lillehammer belegten sie jeweils den dritten Platz. Bei Europameisterschaften errangen sie zweimal Silber: 1992 in Winterberg und 1994 am Königssee.

Heute gehört Brugger zum Trainerstab der italienischen Rodelnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppelsitzer

Nr. Datum Ort Bahn
1. 11. Jan. 1988 JugoslawienJugoslawien Sarajevo Trebevic – Bob- und Rennschlittenbahn
2. 11. Feb. 1990 DeutschlandDeutschland Winterberg Bobbahn Winterberg
3. 28. Feb. 1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lake Placid Olympia-Bobbahn Lake Placid
4. 04. Dez. 1994 DeutschlandDeutschland Winterberg Bobbahn Winterberg
5. 19. Feb. 1995 DeutschlandDeutschland Altenberg Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg
6. 26. Jan. 1997 DeutschlandDeutschland Oberhof Rennrodelbahn Oberhof
7. 18. Feb. 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lake Placid Olympia-Bobbahn Lake Placid

Expeditionen als Bergsteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Extrembergsteiger nahm er an folgenden Expeditionen teil:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kurt Brugger in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)