Lőkösháza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lőkösháza
Wappen von Lőkösháza
Lőkösháza (Ungarn)
Lőkösháza
Lőkösháza
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südliche Große Tiefebene
Komitat: Békés
Kleingebiet bis 31.12.2012: Gyula
Kreis ab 1.1.2013: Gyula
Koordinaten: 46° 26′ N, 21° 14′ OKoordinaten: 46° 25′ 43″ N, 21° 13′ 49″ O
Fläche: 52,02 km²
Einwohner: 1.791 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 66
Postleitzahl: 5743
KSH kódja: 21209
Struktur und Verwaltung (Stand: 2015)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Györgyi Edit Szűcsné Gergely (parteilos)
Postanschrift: Eleki út 28
5743 Lőkösháza
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Lőkösháza (rumänisch Leucușhaz) ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Gyula im Komitat Békés. Sie befindet sich ungefähr zwei Kilometer nördlich der Grenze zu Rumänien.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Vásárhelyi–Bréda (Vásárhelyi–Bréda-kastély), erbaut um 1810
  • Römisch-katholische Kirche Fatimai Szent Szűz
Schloss Vásárhelyi–Bréda

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft die Landstraße Nr. 4444. Lőkösháza ist angebunden an die Bahnstrecke von Budapest nach Timișoara.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]