Lamine Ouahab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lamine Ouahab Tennisspieler
Lamine Ouahab
Lamine Ouahab 2015 in Uttenreuth
Nation: AlgerienAlgerien Algerien
2002–2014
MarokkoMarokko Marokko
2014−
Geburtstag: 22. Dezember 1984
Größe: 185 cm
Gewicht: 83 kg
1. Profisaison: 2002
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Daouadji Ouassini
Martin Vilar
Preisgeld: 461.397 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 18:18
Höchste Platzierung: 114 (21. September 2009)
Aktuelle Platzierung: 424
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 6:10
Höchste Platzierung: 122 (19. November 2007)
Aktuelle Platzierung: 798
Letzte Aktualisierung der Infobox:
13. August 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Lamine Ouahab (arabisch الأمين وهاب, DMG al-Amīn Wahhāb; * 22. Dezember 1984 in Algier) ist ein algerischer Tennisspieler, der seit 2014 für Marokko antritt.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ouahab konnte bislang fünf Turniererfolge auf der Challenger Tour feiern. Zwei Titel gewann er im Einzel, drei weitere im Doppel. Auf der ATP-Tour gelang ihm jedoch noch kein Durchbruch. Sein Grand-Slam-Debüt feierte er 2009 in Australien, wo er sein bis zu diesem Punkt einziges Spiel in einem Hauptfeld bestritt. Er schied bereits in der ersten Runde aus.

Für das Herreneinzel der Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen erhielt Ouahab eine Einladung vom Weltverband ITF. In der ersten Runde unterlag er dem Spanier Tommy Robredo mit 3:6, 4:6.

Ouahab spielte von 2002 bis 2008 für die algerische Davis-Cup-Mannschaft, für die er bei 16 Teilnahmen insgesamt 25 Spiele gewann. Seit 2014 spielt er für die marokkanische Davis-Cup-Mannschaft.

In der deutschen Tennisbundesliga stieg er 2008 mit dem TV Espelkamp-Mittwald in die erste Liga auf. 2009 wiederholte er dies mit dem 1. FC Nürnberg, wo er auch 2010 in der ersten Liga spielte. Seit 2014 spielt er beim SC Uttenreuth in der 2. Liga.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (6)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 7. Mai 2006 TunesienTunesien Tunis Sand MarokkoMarokko Younes El Aynaoui walkover
2. 9. Juli 2006 FrankreichFrankreich Montauban Sand FrankreichFrankreich Marc Gicquel 7:5, 3:6, 7:6
3. 17. Januar 2015 MarokkoMarokko Casablanca Sand SpanienSpanien Javier Martí 6:0, 7:66

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1. Juli 2007 ItalienItalien Reggio nell’Emilia Sand BrasilienBrasilien Franco Ferreiro UruguayUruguay Pablo Cuevas
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
6:4, 1:6, [10:4]
2. 11. August 2007 SpanienSpanien Vigo Sand ItalienItalien Leonardo Azzaro SpanienSpanien Pablo Santos-González
NiederlandeNiederlande Igor Sijsling
2:6, 6:4, [10:6]
3. 1. März 2009 MarokkoMarokko Meknès Sand SpanienSpanien Marc López ItalienItalien Alessio di Mauro
ItalienItalien Giancarlo Petrazzuolo
6:3, 7:5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lamine Ouahab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien