Lauren Bowles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lauren Elizabeth Bowles (* 24. März 1970 in Washington, D.C.) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, bekannt durch die Rolle der Holly Cleary aus der Serie True Blood.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lauren Bowles wurde in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. geboren. Sie ist die Halbschwester der bekannten Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus. Bowles hat einen Abschluss in Drama von der New York University.

Seit 1991 ist sie als Schauspielerin aktiv. Sie absolvierte Gastauftritte in über 30 Fernsehserien, darunter CSI: Vegas, Navy CIS, Private Practice und Criminal Minds. Eine erste wiederkehrende Rolle spielte sie als eine Kellnerin in der Serie Seinfeld. Größere Bekanntheit erlangte sie durch die Rolle der Holly Cleary in der Serie True Blood, die sie in über 40 Episoden darstellte. Daneben war Bowles auch in Filmen wie Ghost World, Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln und Die Pute von Panem – The Starving Games zu sehen.

Seit 2004 ist sie mit dem Schauspieler Patrick Fischler verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrick Fischler feasts on his tasty roles (Memento vom 8. Juni 2011 auf WebCite) bei USA Today, 5. November 2009