Leonie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leonie ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonie (oder Leoni oder Leony) ist eine weibliche Form von Leon und bezieht sich daher auf den Löwen. Leonie ist auch als Kurzform von Eleonore bekannt.

Häufigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Leonie tauchte in Deutschland Anfang der 1980er Jahre erstmals in den Vornamenhitparaden auf. Von 2001 bis 2010 war Leonie stets bei den zehn am häufigsten vergebenen Vornamen für weibliche Säuglinge in Deutschland.[1] 2005 war er in dieser Statistik auf Platz 1.[2] In den Jahren 2012 bis 2016 war Leonie im Durchschnitt auf Platz 18 in der Liste der beliebtesten Mädchennamen; damit wurden ungefähr 0,6 % aller in der Zeit in Deutschland geborenen Mädchen Leonie genannt.[3] In Österreich wurden im Jahr 2005 2,86 % der weiblichen Babys so genannt, womit Leonie den Namen Anna vom ersten Platz der beliebtesten Vornamen verdrängte. Auch 2008 war Leonie mit 2,67 % der am häufigsten vergebene weibliche Vorname in Österreich.[4] Auch in der deutschsprachigen Schweiz ist Leonie seit mehreren Jahren bei den zehn beliebtesten Vornamen (2008 und 2009 Platz 4).[5]

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstlername[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Leonie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leonie, Knud Bielefeld, beliebte-Vornamen.de
  2. Statistik 2005, Knud Bielefeld, beliebte-Vornamen.de
  3. Leonie - Vorname für Mädchen, vornamen.blog. Abgerufen am 12. April 2018.
  4. Vornamen der Neugeborenen mit österreichischer Staatsbürgerschaft nach fallender Häufigkeit seit 1984 – Österreich, STATISTIK AUSTRIA (Memento des Originals vom 11. September 2012 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statistik.at
  5. Leonie, 2010 - 9. Platz, 2009 - 4. Platz, 2008 - 4. Platz, Bundesamt für Statistik, Neuchâtel 2011 (Memento des Originals vom 4. August 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bfs.admin.ch