Liste der Baudenkmale in Müllrose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Baudenkmale in Müllrose enthält alle Baudenkmale der brandenburgischen Gemeinde Müllrose und ihrer Ortsteile. Grundlage ist die Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2017. Die Bodendenkmale sind in der Liste der Bodendenkmale in Müllrose aufgeführt.

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Spalten befinden sich folgende Informationen:

  • ID-Nr: Die Nummer wird vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege vergeben. Ein Link hinter der Nummer führt zum Eintrag über das Denkmal in der Denkmaldatenbank.
  • Lage: die Adresse des Denkmales und die geographischen Koordinaten
  • Offizielle Bezeichnung: Bezeichnung in den offiziellen Listen des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege. Ein Link hinter der Bezeichnung führt zum Wikipedia-Artikel über das Denkmal.
  • Beschreibung: die Beschreibung des Denkmales
  • Bild: ein Bild des Denkmales

Über die Gemeindegrenzen hinaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09115204 (Lage) Friedrich-Wilhelm-Kanal mit den Resten der Schleusen und Schleusenmeisterhäuser: Schlaubehammer mit Schleusenmeisterhaus, Schleuse Weißenspring mit Denkmal für alle errichteten Schleusen, Brieskower Schleuse und Schleusenmeisterhaus Müllrose Friedrich-Wilhelm-Kanal
Friedrich-Wilhelm-Kanal mit den Resten der Schleusen und Schleusenmeisterhäuser: Schlaubehammer mit Schleusenmeisterhaus, Schleuse Weißenspring mit Denkmal für alle errichteten Schleusen, Brieskower Schleuse und Schleusenmeisterhaus Müllrose

Baudenkmale in den Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biegenbrück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09115041 Neubrücker Straße 26
(Lage)
Kolonistenhaus
Kolonistenhaus

Dubrow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09115014 Dorfstraße 4
(Lage)
Wohnhaus Heute befindet sich hier die Landgaststätte Distelhof.
Wohnhaus

Müllrose[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09115500 Am Kanal
(Lage)
Gutshaus BW
09115037 Am Zeisigberg 6
(Lage)
Lungenheilstätte Die ehemalige Lungenheilstätte ist heute ein Alten- und Pflegeheim. Die Gebäude wurden 1906/1907 erbaut.
Lungenheilstätte
09115030 Beeskower Straße 2
(Lage)
Gasthof „Grüner Baum“ (heute Wohnhaus) Die Gaststätte, um 1800 erbaut, wird mittlerweile als Wohnhaus genutzt.
Gasthof „Grüner Baum“ (heute Wohnhaus)
09115193 Beeskower Straße 8
(Lage)
Ackerbürgerhaus Das Haus ist das älteste, erhaltene Gebäude von Müllrose, erbaut 1689, restauriert 2007.
Ackerbürgerhaus
09115502 Beeskower Straße 10
(Lage)
Wohnhaus mit Hofgebäude
Wohnhaus mit Hofgebäude
09115042 Forststraße 6
(Lage)
Kolonistenhaus Das Kolonistenhaus befindet sich im Gemeindeteil Kaisermühl.
Kolonistenhaus
09115195 Frankfurter Straße 1
(Lage)
Fassade der Mühle Die Mühlenwerke wurden 1865 aus Rohziegeln sechs Stockwerken hoch aufgemauert.
Fassade der Mühle
09115077 Frankfurter Straße 31
(Lage)
Wohnhaus
Wohnhaus
09115034 Frankfurter Straße 39, 39a
(Lage)
Gasthaus „Zur Sonne“ mit Hauptgebäude, Torhaus und Hofgebäuden Die Gaststätte wurde im Jahre 1774 errichtet.
Gasthaus „Zur Sonne“ mit Hauptgebäude, Torhaus und Hofgebäuden
09115033 Kirchplatz
(Lage)
Pfarrkirche Die evangelische Kirche, 1747 erbaut, wurde 1981–1983 restauriert. Der dreigeschossige Turm wurde erst 1875 hinzugefügt. Der Kanzelaltar stammt aus dem Jahre 1770, der Orgelprospekt aus dem Jahre 1772.[1]
Pfarrkirche
09115499 Markt 3
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus
09115029 Markt 5
(Lage)
Altes Rathaus und nördliches Hofgebäude Das Rathaus ist ein 1790 erbautes Privatgebäude, welches 1848 von der Stadt angekauft wurde.
Altes Rathaus und nördliches Hofgebäude
09115634 Seeallee
(Lage)
Sowjetisches und antifaschistisches Denkmal
Sowjetisches und antifaschistisches Denkmal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Begründet vom Tag für Denkmalpflege 1900, Fortgeführt von Ernst Gall, Neubearbeitung besorgt durch die Dehio-Vereinigung und die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch: Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum. Brandenburg: bearbeitet von Gerhard Vinken und anderen, durchgesehen von Barbara Rimpel. Deutscher Kunstverlag, München/ Berlin 2012, ISBN 978-3-422-03123-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmale in Müllrose – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien