Liste der Kulturdenkmäler in Gießen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distinctive emblem for cultural property.svg
Wappen Gießen.svg

Die folgende Liste enthält die in der Denkmaltopographie ausgewiesenen Kulturdenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Gießen, Landkreis Gießen, Hessen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich zunächst an Stadtteilen und anschließend der Anschrift, alternativ ist sie auch nach der Bezeichnung, der vom Landesamt für Denkmalpflege vergebenen Nummer oder der Bauzeit sortierbar.

Grundlage ist die Veröffentlichung der hessischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 5. September 1986 erstmals erstellt und seither laufend ergänzt wurde.

Gießener Stadtteile/Ortsbezirke

Die Kulturdenkmäler folgender Gesamtanlagen sind in eigenen Listen erfasst:

Die Kulturdenkmäler der Stadtteile sind in eigenen Listen erfasst:

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Giessen Alicenstrasse 4 61825.png
Alicenstraße 4
Lage
Flur: 4, Flurstück: 2/6
1900 61825
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Alicenstraße 6.png
Alicenstraße 6
Lage
Flur: 6, Flurstück: 2/1
1900 61511
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Alicenstraße 8.png
Alicenstraße 8 8A
Lage
Flur: 6, Flurstück: 2/7
1900 61513
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bismarckturm
weitere Bilder
Bismarckturm Am Gleiberger Weg auf der Hardt
Lage
Flur: 34, Flurstück: 283
1904 61813
 
DDB Wikidata-logo.svg
An der Johanneskirche 3 Gießen.jpg
An der Johanneskirche 3
Lage
Flur: 1, Flurstück: 71/3
1901 bis 1951 60533
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen An der Johanneskirche 6 60537.png
An der Johanneskirche 6
Lage
Flur: 1, Flurstück: 67/6
1913 60537
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen An der Johanneskirche 4-5 60535.png
An der Johanneskirche 4–5
Lage
Flur: 1, Flurstück: 67/1 u. 67/2
1913 60535
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wachgebäude der ehemaligen Bergkaserne An der Kaserne 8
Lage
Flur: 17, Flurstück: 287
45/ 827541Nordanlage 45
 
Relief an Kasernenmauer
weitere Bilder
Relief an Kasernenmauer An der Kaserne 8
Lage
Flur: 17, Flurstück: 82/10
61639
 
DDB Wikidata-logo.svg
Mathematisches Institut
Mathematisches Institut Arndtstraße 2/Fichtestraße 8
Lage
Flur: 5, Flurstück: 254/4
1956 61740
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Asterweg 39.jpg
Asterweg 39
Lage
Flur: 2, Flurstück: 130/2
Klassizistisches Wohnhaus der frühen Gründerzeit mit pyramidenförmigem Dach und schmiedeeisernen Balkonen 1876 61619
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnwärterhäuschen
Bahnwärterhäuschen Aulweg 24
Lage
Flur: 4, Flurstück: 386/4
Ende 19. Jahrhundert 61741
 
DDB Wikidata-logo.svg
Werkzeugmaschinenfabrik Heyligenstaedt
Werkzeugmaschinenfabrik Heyligenstaedt Aulweg 39-43
Lage
Flur: 12, Flurstück: 114/1
Werkzeugmaschinenfabrik 1895 61745
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Gasthaus „Zum Karlshof“
Ehemaliges Gasthaus „Zum Karlshof“ Bahnhofstraße 59
Lage
Flur: 1, Flurstück: 858/2
1873 61515
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnhofstraße 60 Gießen.jpg
Bahnhofstraße 60
Lage
Flur: 1, Flurstück: 869/1
1877 61517
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnhofstraße 65 Gießen.jpg
Bahnhofstraße 65
Lage
Flur: 1, Flurstück: 838/1
1888 61519
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gießen, Bahnhofstraße 71 61521 20110925 Emha 3589.jpg
Bahnhofstraße 69-71
Lage
Flur: 1, Flurstück: 836/5+3
1910 61521
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Bahnhofstrasse 78.JPG
Bahnhofstraße 78-80
Lage
Flur: 6, Flurstück: 23/16
1892 61524
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Bahnhofstrasse 79.JPG
Bahnhofstraße 79
Lage
Flur: 6, Flurstück: 19/7
1911 61526
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Hotel Victoria
Ehemaliges Hotel Victoria Bahnhofstraße 83
Lage
Flur: 6, Flurstück: 19/8
1881 61528
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Bahnhofstrasse 90.JPG
Bahnhofstraße 90
Lage
Flur: 6, Flurstück: 129/10
1930 61530
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kaiserliches Postamt, auch Alte Post
weitere Bilder
Kaiserliches Postamt, auch Alte Post Bahnhofstraße 91
Lage
Flur: 6, Flurstück: 92/2
Neugotisches Bauwerk mit drei Giebeln 1838 bis 1888 61532
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Bahnhofshotel Lenz
Ehemaliges Bahnhofshotel Lenz Bahnhofstraße 97-99
Lage
Flur: 6, Flurstück: 89/7 u. 88/5
1862 61534
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachgesamtheit Bahnhof
weitere Bilder
Sachgesamtheit Bahnhof Bahnhofstraße 102
Lage
Flur: 6, Flurstück: 129/7
1881 bis 1931 61536
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wieseckbrücke
Wieseckbrücke Bahnhofstraße
Lage
Flur: 6, Flurstück: 866/1
1877 61522
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eisenbahnbrücke
Eisenbahnbrücke Bahnhofstraße
Lage
Flur: 6, Flurstück: 1152/2
1835 bis 1885 65586
 
DDB Wikidata-logo.svg
Seitenansicht der Kongresshalle
weitere Bilder
Kongresshalle Berliner Platz 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1/3
Eines der ersten großen Bürgerhäuser in Hessen, geplant vom schwedischen Architekt Sven Markelius (1889–1972) in der „zukunfts- und sozial orientierten Bauweise“. Besteht aus mehreren, um einen Innenhof gruppierten, zwei- bis dreigeschossigen, flachgedeckten Kuben, deren gelbtonige Klinkerfassaden nutzungsabhängig und daher unterschiedlich durchfenstert sind. Kulturdenkmal aufgrund der geschichtlichen Bedeutung sowie aus städtebaulichen und künstlerischen Gründen. 1964/65 823263
 
DDB Wikidata-logo.svg
Alte Kanzlei
weitere Bilder
Alte Kanzlei Brandplatz 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 339+1466
1295 bis 1305 60510
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Braugasse 6.jpg
Braugasse 6
Lage
Flur: 1, Flurstück: 384/5
ehemaliges Fabriks- und Wohngebäude eines Likörfabrikanten, vielleicht das alte Brauhaus 1895, im Kern sicher wesentlich älter 60586
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Garnisonslazarett
Ehemaliges Garnisonslazarett Braugasse 7
Lage
Flur: 1, Flurstück: 357/2
viergeschossiger streng klassizistischer Ziegelbau 1877 60589
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bückingstraße 2 (Marburger Straße 36)
Lage
Flur: 2, Flurstück: 258/14+15, 259/6+7
1903 61621
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Carl-Vogt-Strasse 7.jpg
Carl-Vogt-Straße 7
Lage
Flur: 17, Flurstück: 48
Freistehendes Einzelhaus in der Gesamtanlage XXII ca. 1927 74332
 
DDB Wikidata-logo.svg
Cloos’sche Villa
weitere Bilder
Cloos’sche Villa Curtmannstraße 40
Lage
Flur: 3, Flurstück: 404/1
Zweieinhalbgeschossige Gründerzeitvilla im Landhausstil. Der Name stammt vom früheren Besitzer Kommerzienrat Heinrich Wilhelm Cloos. 1911 61660
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Dammstrasse 31.jpg
Dammstraße 31
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1291/2
Zweigeschossiges Wohnhaus mit Zwerchhaus und spätklassizistischer Fassade 1890 60588
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Diezstraße 4.jpg
Diezstraße 4
Lage
Flur: 1, Flurstück: 296
Wohn- und Geschäftshaus mit asymmetrischer Fassade im Stil der Neorenaissance 1887–1902 60520
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Diezstrasse 6.jpg
Diezstraße 6
Lage
Flur: 1, Flurstück: 297
Zweigeschossiges spätklassizistisches Eckwohnhaus 1879 60522
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Diezstrasse 10.jpg
Diezstraße 10
Lage
Flur: 1, Flurstück: 299/1
Dreigeschossiges Wohnhaus mit spätklassizistischer Fassadengliederung 1893 60526
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Diezstrasse 14.jpg
Diezstraße 14
Lage
Flur: 1, Flurstück: 299/7
Freistehender historisierender Geschäftshauskomplex mit dekorativem Fachwerk Ende 19. Jahrhundert 60530
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Erdkauter Weg 40 61747.png
Erdkauter Weg 40
Lage
Flur: 11, Flurstück: 20/43
1892 61747
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hessischer Hof
Hessischer Hof Frankfurter Straße 7
Lage
Flur: 5, Flurstück: 34/8
1829 60822
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Frankfurter Strasse 10.png
Frankfurter Straße 10
Lage
Flur: 6, Flurstück: 4/1
1843 61544
 
DDB Wikidata-logo.svg
Alte Gendarmerie-Kaserne
Alte Gendarmerie-Kaserne Frankfurter Straße 20
Lage
Flur: 6, Flurstück: 95/2
1819 61776
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemalige Tankstelle
Ehemalige Tankstelle Frankfurter Straße 43
Lage
Flur: 5, Flurstück: 295/1
1945 bis 1955 82455
 
DDB Wikidata-logo.svg
Teil des Ringlokschuppen II
weitere Bilder
Lokschuppen- und Bedienstetenhäuser Frankfurter Straße 158
Lage
Flur: 8, Flurstück: 211/2
1894/1900 74328
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Frankfurter Strasse 11-13.JPG
Frankfurter Straße 11-13
Lage
Flur: 5, Flurstück: 35/2+39/6
1825 bis 1835 60823
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Frankfurter Strasse 134-144.JPG
Frankfurter Straße 134-144
Lage
Flur: 8, Flurstück: 73/1
Arbeiterwohnhäuser für den Bahnhof Gießen um 1900 61749
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Frankfurter Strasse 14 Hof.JPG
Frankfurter Straße 14 H
Lage
Flur: 6, Flurstück: 11/7
Ehemaliges Stallgebäude mit Kutscherwohnung 1898 61546
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedenstraße 2-4 74333.png
Friedensstraße 1-3 und 2-4
Lage
Flur: 17, Flurstück: 113/1, 156/1
74333
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kriegersiedlung
Kriegersiedlung Friedensstraße 7-13, 23-37, 8-30
Lage
Flur: 17, Flurstück: 140-147, 152-155, 158-163, 164/1, 165/1, 166-168
74334
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachgesamtheit Neuer Friedhof
weitere Bilder
Sachgesamtheit Neuer Friedhof Friedhofsallee 43
Lage
Flur: 22, Flurstück: 126, 127, 128/2-6, 128/8
1895 bis 1905 61608
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 30.png
Friedrichstraße 30
Lage
Flur: 5, Flurstück: 332
1927 61751
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 31.png
Friedrichstraße 31
Lage
Flur: 5, Flurstück: 265/2
1912 61295
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 33.png
Friedrichstraße 33
Lage
Flur: 5, Flurstück: 265/1
1913 61297
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 51.png
Friedrichstraße 51
Lage
Flur: 5, Flurstück: 230
1926 61299
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 53.png
Friedrichstraße 53
Lage
Flur: 5, Flurstück: 236
1926 61301
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 55.png
Friedrichstraße 55
Lage
Flur: 5, Flurstück: 381
1927 61303
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Friedrichstraße 57.png
Friedrichstraße 57
Lage
Flur: 5, Flurstück: 382
1929 61305
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnwärterhäuschen
Bahnwärterhäuschen Gartfeld 8 A
Lage
Flur: 2, Flurstück: 20/4
In Backsteinbauweise errichtetes Bahnwärterhäuschen der Main-Weser-Bahn 1875 bis 1925 61622
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Georg-Philipp-Gail-Strasse 4 61587.png
Georg-Philipp-Gail-Straße 4
Lage
Flur: 17, Flurstück: 55
1924 61587
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Georg-Philipp-Gail-Strasse 10 61593.png
Georg-Philipp-Gail-Straße 10
Lage
Flur: 17, Flurstück: 58
1925 61593
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Georg-Philipp-Gail-Strasse 12 61595.png
Georg-Philipp-Gail-Straße 12
Lage
Flur: 17, Flurstück: 59
1926 61595
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Georg-Philipp-Gail-Strasse 16.jpg
Georg-Philipp-Gail-Straße 16
Lage
Flur: 17, Flurstück: 61
Zweigeschossiges Wohnhaus im Stil des neoklassizistisch geprägten Historismus 1927 61599
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnhofstraße-Westanlage
Bahnhofstraße-Westanlage Gesamtanlage I
Lage
Ein von vorwiegend gründerzeitlichen Gebäuden geprägtes Viertel entlang Bahnhofstraße – Westanlage – Schanzenstraße 60359
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kirchenplatz - Wetzsteinstraße
Kirchenplatz - Wetzsteinstraße Gesamtanlage II und Gesamtanlage III
Lage
Gesamtanlage II umfasst die Keimzelle der Stadt Gießen, nämlich Kirchenplatz und Kirchgasse. Gesamtanlage III erstreckt sich nördlich davon entlang der Wetzsteinstraße und beinhaltet auch die von der Dammstraße aus zugängliche ehemalige Judenschule und Synagoge. 60441
 
DDB Wikidata-logo.svg
Asterweg
weitere Bilder
Asterweg Gesamtanlage IV
Lage
Auf dem Gelände der ehemaligen Parade Bastion gelegen, umfasst die Gesamtanlage IV das Areal zwischen Asterweg, Dammstraße und Nordanlage mit fast durchwegs gründerzeitlicher Bebauung. 60478
 
DDB Wikidata-logo.svg
Universitätsviertel
Universitätsviertel Gesamtanlage IX
Lage
Kern der Gesamtanlage ist das Hauptgebäude der Universität; das Gebiet reicht aber auch nördlich über die Wieseck bis zur Südanlage und weist dicht parzellierte Bebauung auf. Das im Südwesten gelegene Obere Universitätsviertel ist lockerer verbaut und wird im Westen durch Liebig- und Wilhelmstraße, im Südwesten durch Friedrichstraße, Rodthohl sowie Leihgesterner Weg und im Südosten durch Wilhelmstraße, Liebigstraße und Riegelpfad begrenzt. 60631
 
DDB Wikidata-logo.svg
Marktlauben
Marktlauben Gesamtanlage V
Lage
Entlang der Ende des 19. Jahrhunderts zwischen Lindenplatz und Brandplatz durchgebrochenen Marktlaubenstraße entstanden 1892–94 an der linken Seite die Alten Marktlauben und 1928 auf der gegenüber liegenden Straßenseite die Neuen Marktlauben. 60499
 
DDB Wikidata-logo.svg
Brand
Brand Gesamtanlage VI
Lage
Kanzleiberg, Brandplatz und Landgraf-Philipp-Platz sind neben dem Kirchenplatz das zweite historische Zentrum der Stadt mit Altem und Neuem Schloss sowie Zeughaus. 60508
 
DDB Wikidata-logo.svg
Diezstraße
weitere Bilder
Diezstraße Gesamtanlage VII
Lage
Die Diezstraße wurde Ende des 19. Jahrhunderts angelegt und einheitlich gründerzeitlich verbaut. Ende 19. Jahrhundert 60518
 
DDB Wikidata-logo.svg
Seltersweg
Seltersweg Gesamtanlage VIII
Lage
In dem Bereich zwischen Seltersweg, Goethestraße und Südanlage, der auch die Johanneskirche einschließt, dominiert die Bebauung aus der Gründerzeit, jedoch mit einzelnen älteren Gebäuden 18. Jahrhundert bis Gründerzeit 60531
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gnauthstraße
weitere Bilder
Gnauthstraße Gesamtanlage X
Lage
Die Gesamtanlage umfasst die Siedlungsbauten entlang der Gnauthstraße mit geraden Hausnummern, die an der Rückseite gelegenen Hausgärten, die Vorgärten und die ganze Straße einschließlich des gegenüber liegenden Gehsteigs. 1919–1922 61289
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wohnhof Aulweg
weitere Bilder
Wohnhof Aulweg Gesamtanlage XI
Lage
Dreigeschossige Mehrfamilienhäuser sind um einen Innenhof gruppiert. Die Anlage entstand 1927–29 nach Plänen des Architekten Gustav Hamann auf einem freien Grundstück zwischen Liebigstraße, Aulweg und Riegelpfad, ein Ergänzungsbau Ecke Riegelpfad 1935. 1927–29, 1935 61290
 
DDB Wikidata-logo.svg
Welckerstraße
weitere Bilder
Welckerstraße Gesamtanlage XII
Lage
Die Gesamtanlage am südöstlichen Rand der gründerzeitlichen Stadterweiterung liegt zwischen Liebigstraße, Aulweg und Wilhelmstraße. Teilensembles innerhalb der Anlage sind der Wohnhof Welckerstraße 4–14, die durch die Reichsbahngesellschaft errichteten Häuser Liebigstraße 90, 92, 94 und 96 sowie Wilhelmstraße 60 und 62 und eine Häusergruppe am Aulweg. 1923, 1928 61291
 
DDB Wikidata-logo.svg
Iheringstraße
weitere Bilder
Iheringstraße Gesamtanlage XIII
Lage
Die kleine Gesamtanlage liegt zwischen Iheringstraße, Wilhelmstraße und Weißerde; sie wurde 1923 geplant und umfasste zwei Dienstgebäude (Kreisgesundheitsamt und Vermessungsamt) und vier Beamtenwohnhäuser. 1923 61292
 
DDB Wikidata-logo.svg
Friedrichstraße - Leihgesterner Weg
weitere Bilder
Friedrichstraße - Leihgesterner Weg Gesamtanlage XIV
Lage
Die Anlage liegt im Südwesten des oberen Universitätsviertels zwischen Rodthohl, Friedrichstraße und Leihgesterner Weg. Markant sind die Stützmauern der Grundstücke zur Straße. 1920er Jahre 61293
 
DDB Wikidata-logo.svg
Schwarzlachweg
weitere Bilder
Schwarzlachweg Gesamtanlage XIX (nach DenKWeb)
Lage
Die aus sechs dreigeschossigen Sechs-Familien-Doppelwohnhäusern bestehende, symmetrisch angelegte Anlage entstand 1936/37 nach Plänen der Architekten Prof. Peter Klotzbach und Werner Klotzbach (Wuppertal). 1936/37 61548
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kliniksviertel
Kliniksviertel Gesamtanlage XV
Lage
durch Ergänzungsbauten z. T. stark gestörtes Gelände mit großzügigen Kliniksgebäuden 61322
 
DDB Wikidata-logo.svg
Veterinärkliniksviertel
Veterinärkliniksviertel Gesamtanlage XVI
Lage
Die Anlage wird durch den Alten Wetzlarer Weg, die Friedrichstraße und das im südwestlichen Bereich der Gesamtanlage gelegene Areal der Veterinärklinik begrenzt. um 1900 61369
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bahnhofsviertel
Bahnhofsviertel Gesamtanlage XVII
Lage
Der geschützte Bereich umfasst das Gebiet vom Bahnhof entlang der Bahnhofstraße bis nahe der Westanlage, außerdem das Areal zwischen Wieseck – Frankfurter Straße – Liebigstraße. 61507
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gummiinsel
Gummiinsel Gesamtanlage XVIII
Lage
61547
 
DDB Wikidata-logo.svg
Tannenweg Gesamtanlage XX
Lage
61549
 
DDB Wikidata-logo.svg
Landmannstraße
Landmannstraße Gesamtanlage XXI
Lage
61550
 
DDB Wikidata-logo.svg
Carl-Vogt-Straße
weitere Bilder
Carl-Vogt-Straße Gesamtanlage XXII
Lage
Sehr einheitlich und harmonisch bebautes Wohngebiet. Den Kern bilden zwölf Reihenhäuser und zwei Einzelhäuser, die vom Architekten Gustav Hamann entworfen wurden; dazu kommen weitere Häuser privater Bauherren sowie der Abschluss zur Licher Straße (Licher Straße 41-45). 20er Jahre des 20. Jhd. 61584
 
DDB Wikidata-logo.svg
Georg-Philipp-Gail-Straße
weitere Bilder
Georg-Philipp-Gail-Straße Gesamtanlage XXIII
Lage
Die Gesamtanlage umfasst die homogen gestalteten villenartigen Gebäude auf der rechten Seite (gerade Hausnummern) der Georg-Philipp-Gail-Straße, die Stützmauern auf der linken Seite, die Lindenallee, die Grundstücke Grünberger Straße 66 und 68 sowie Licher Straße 49. 1924–1927 61585
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kugelberg - Friedensstraße
Kugelberg - Friedensstraße Gesamtanlage XXIV
Lage
Die nach dem Ersten Weltkrieg in mehreren Bauabschnitten errichtete Wohnsiedlung bildet eine geschlossene Anlage. Die Pläne stammen bis auf vier Gebäude von Gustav Hamann (Ausnahmen: Kugelberg 55, Architekt Ernst Schmidt; Friedensstraße 40/42/44, Architekt Phil. Nicolaus). Entsprechend der langen Entstehungszeit zeigen die Gebäude Elemente der in dieser Zeit vorherrschenden verschiedenen Stilrichtungen (vom späten Jugendstil beeinflusster Landhausstil, Traditionalismus und Regionalismus, aber auch Elemente der Sachlichkeit und des Bauhausstils). 1922–1937 61606
 
DDB Wikidata-logo.svg
Plattenhausen
weitere Bilder
Plattenhausen Gesamtanlage XXV
Lage
Die nach Plänen des Architekten Gustav Hamann errichtete Anlage aus 54 Einfamilienreihenhäusern ist durch die Straßenzüge Anneröder Weg, Heinrich-Fourier-Straße und Licher Straße umschlossen. Zur Selbstversorgung der Bewohner gehörte zu jedem Haus ein großer Nutzgarten und ein Kleintierstall. Der Name „Plattenhausen“ stammt von den Betonplatten, die die Mietanwärter aus Kohlenschlacke, Zement und Sand als Eigenleistung selbst herstellen mussten und die an Stelle von Backsteinen als Baumaterial verwendet wurden. 1919–1921 61607
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Frankfurter Strasse 61 61348.png
Glaubrechtstraße 14
Lage
Flur: 8, Flurstück: 38
1910 61448
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gnauthstrasse 4.jpg
Gnauthstraße 4
Lage
Flur: 4, Flurstück: 350/2
Das etwas zurückgesetzte Gebäude bildet den Anfang der in einer bogenförmigen Flucht liegenden Häuserzeile am Südrand der Gnauthstraße (Gesamtanlage X). 74336
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Goethestrasse 10 60539.png
Goethestraße 10
Lage
Flur: 1, Flurstück: 86/4, 86/7, 86/8
1905 60539
 
DDB Wikidata-logo.svg
Evangelische Johanneskirche
weitere Bilder
Evangelische Johanneskirche Goethestraße 14
Lage
Flur: 1, Flurstück: 86/12
1893 60541
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Grosser Steinweg 9 61642 d.png
Großer Steinweg 9
Lage
Flur: 3, Flurstück: 143
1899 61642
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachteil Tür Großer Steinweg 14
Lage
Flur: 3, Flurstück: 115/6
1907 61644
 
DDB Wikidata-logo.svg
Verbindungshaus der Burschenschaft Dresdensia-Rugia
Verbindungshaus der Burschenschaft Dresdensia-Rugia Großer Steinweg 21
Lage
Flur: 3, Flurstück: 178
1899 61646
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 3 61648 f.png
Grünberger Straße 3
Lage
Flur: 3, Flurstück: 113/6
1898 61648
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 7 61650 f.png
Grünberger Straße 7
Lage
Flur: 3, Flurstück: 115/1
1899 61650
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 17 61652 f.png
Grünberger Straße 17
Lage
Flur: 3, Flurstück: 122/1
1892 61652
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 26 61654 db.png
Grünberger Straße 26
Lage
Flur: 4, Flurstück: 1/1
1891 61654
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 58 61658 f.png
Grünberger Straße 58
Lage
Flur: 17, Flurstück: 24/1
1900 61658
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 83.jpg
Grünberger Straße 83
Lage
Flur: 18, Flurstück: 21/1
Das zweieinhalbgeschossige historistische Eckhaus zur Curtmannstraße bildet das Gegenüber zur Cloos'schen Villa. 1902 61662
 
DDB Wikidata-logo.svg
Verbindungshaus der Burschenschaft Frankonia
Verbindungshaus der Burschenschaft Frankonia Grünberger Straße 89
Lage
Flur: 18, Flurstück: 18
Neoklassizistisches Gebäude mit Elementen des Louis-seize-Stils 1912 61664
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachteil Portal (Verbindungshaus der Burschenschaft Adelphia)
Sachteil Portal (Verbindungshaus der Burschenschaft Adelphia) Grünberger Straße 91
Lage
Flur: 18, Flurstück: 16
1912 61666
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gruenberger Strasse 93 61668.png
Grünberger Straße 93
Lage
Flur: 18, Flurstück: 15
1895 bis 1905 61668
 
DDB Wikidata-logo.svg
Volkshalle, ehemalige Miller Hall
weitere Bilder
Volkshalle, ehemalige Miller Hall Grünberger Straße 143
Lage
Flur: 53, Flurstück: 5/7+5/14
1925 61670
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gasthaus „Zum Krokodil“ Grünberger Straße 31+A
Lage
Flur: 3, Flurstück: 236/2
1869 61656
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gutenbergstrasse 6 61671 f.png
Gutenbergstraße 6
Lage
Flur: 4, Flurstück: 26/1
1905 bis 1955 61671
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gutenbergstrasse 19 61673 f.png
Gutenbergstraße 19
Lage
Flur: 4, Flurstück: 10/2
1911 61673
 
DDB Wikidata-logo.svg
Verbindungshaus der Burschenschaft Alemannia
Verbindungshaus der Burschenschaft Alemannia Gutenbergstraße 23
Lage
Flur: 4, Flurstück: 13/1
1901 61675
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Gutenbergstrasse 24 61677 d.png
Gutenbergstraße 24
Lage
Flur: 4, Flurstück: 27/1+2
1899 61677
 
DDB Wikidata-logo.svg
Amtsgericht
Amtsgericht Gutfleischstraße 1
Lage
Flur: 19, Flurstück: 290/6
1910 bis 1920 61624
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Hammstraße 3.jpg
Hammstraße 3
Lage
Flur: 38, Flurstück: 235/1
Typisches klassizistisches eingeschossiges Wohnhaus mit Zwerchgiebel 1876 61778
 
DDB Wikidata-logo.svg
Corpshaus des Corps Teutonia, ehemaliges Corpshaus des Corps Hassia
weitere Bilder
Corpshaus des Corps Teutonia, ehemaliges Corpshaus des Corps Hassia Hessenstraße 3
Lage
Flur: 4, Flurstück: 88/2, 441/1
1891 61679
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Hinter der Westanlage 9.jpg
Hinter der Westanlage 9
Lage
Flur: 1, Flurstück: 887/16
Zweieinhalbgeschossiges Wohnhaus in spätklassizistischem Stil 1889 61780
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Johannesstrasse 11.jpg
Johannesstraße 11
Lage
Flur: 1, Flurstück: 139/1
Dreigeschossiger symmetrischer Klinkerbau, später Jugendstil 1913 60591
 
DDB Wikidata-logo.svg
Bankfilialgebäude der Mitteldeutschen Creditbank, heute Commerzbank AG
Bankfilialgebäude der Mitteldeutschen Creditbank, heute Commerzbank AG Johannesstraße 17
Lage
Flur: 1, Flurstück: 103/1
Repräsentatives dreigeschossiges palaisartiges Gebäude, errichtet im Jugendstil mit barockalen Elementen, die nach Kriegsschäden nicht zur Gänze wieder hergestellt wurden. 1906 60593
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Kreuzplatz 1.jpg
Kreuzplatz 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 485/2
Markanter Bau an der Ecke Kreuzplatz – Mäusburg, nach dem 2. Weltkrieg im Stil der Moderne errichtet 1951 60595
 
DDB Wikidata-logo.svg
Maschinenhaus der Kläranlage
Maschinenhaus der Kläranlage Lahnstraße
Lage
Flur: 8, Flurstück: 102/5
Das späthistoristische Gebäude mit Einflüssen des Jugendstils ist Teil der 1906 fertiggestellten Kanalisation Gießens. 1905 61820
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gasthaus „Zum Hawwerkasten“
Gasthaus „Zum Hawwerkasten“ Landgraf-Philipp-Platz 9
Lage
Flur: 1, Flurstück: 386/3
1906 60597
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal Landgraf-Philipp-Platz
Lage
Flur: 1, Flurstück: 353/2
60511
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 1 61554 d.png
Landmannstraße 1
Lage
Flur: 17, Flurstück: 22
1898 61554
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 4 61558 f.png
Landmannstraße 4
Lage
Flur: 3, Flurstück: 270/1
1895 61558
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 6 4 61560.png
Landmannstraße 6
Lage
Flur: 3, Flurstück: 270/2+3+4
1895 61560
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 8 61562.png
Landmannstraße 8
Lage
Flur: 3, Flurstück: 270/6
1895 61562
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 14 61568.png
Landmannstraße 14
Lage
Flur: 3, Flurstück: 271/7
1895 61568
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 16 61574.png
Landmannstraße 16
Lage
Flur: 3, Flurstück: 272/11
1895 61574
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 18 61576.png
Landmannstraße 18
Lage
Flur: 3, Flurstück: 272/6+7+8
1895 61576
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 20 61580.png
Landmannstraße 20
Lage
Flur: 3, Flurstück: 272/9
1906 61580
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 10-12 61566.png
Landmannstraße 10-12
Lage
Flur: 3, Flurstück: 271/1+5
1895 61566
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 11-13 61570.png
Landmannstraße 11-13
Lage
Flur: 17, Flurstück: 11+12+9
1896 61570
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 15-17 61572.png
Landmannstraße 15-17
Lage
Flur: 17, Flurstück: 7+8+6/1
1896 61572
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 3 5 61556 d.png
Landmannstraße 3-5
Lage
Flur: 17, Flurstück: 19+17
1896 61556
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Landmannstrasse 7 9 61564 d.png
Landmannstraße 7-9
Lage
Flur: 17, Flurstück: 16+14
1896 61564
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hochhäuser im Lärchenwäldchen
Hochhäuser im Lärchenwäldchen Lärchenwäldchen 1-3
Lage
Flur: 17, Flurstück: 75/1
1954 61681
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Leihgesterner Weg 4 61307.png
Leihgesterner Weg 4
Lage
Flur: 5, Flurstück: 272
1938 61307
 
DDB Wikidata-logo.svg
Mildred-Harnack-Fish-Haus (ehemals: Otto-Eger-Heim)
Mildred-Harnack-Fish-Haus (ehemals: Otto-Eger-Heim) Leihgesterner Weg 16
Lage
Flur: 5, Flurstück: 228
1930 61309
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Leihgesterner Weg 18 61311.png
Leihgesterner Weg 18
Lage
Flur: 5, Flurstück: 229
1925 61311
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Leihgesterner Weg 20 61313.png
Leihgesterner Weg 20
Lage
Flur: 5, Flurstück: 234
1925 61313
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Leihgesterner Weg 22.jpg
Leihgesterner Weg 22
Lage
Flur: 5, Flurstück: 233
Wohlproportioniertes Einfamilienhaus der Zwischenkriegszeit 1926 61315
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Leihgesterner Weg 24 61317.png
Leihgesterner Weg 24
Lage
Flur: 5, Flurstück: 235
1925 61317
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Hotel-Restaurant „Zur Bergschenke“
Ehemaliges Hotel-Restaurant „Zur Bergschenke“ Leihgesterner Weg 140
Lage
Flur: 11, Flurstück: 14/2
1919 61753
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Licher Strasse 5 61683 f.png
Licher Straße 5
Lage
Flur: 3, Flurstück: 303/4
1895 61683
 
DDB 
Giessen Licher Strasse 15 61687 f.png
Licher Straße 15
Lage
Flur: 3, Flurstück: 300/1
1912 61687
 
DDB 
Giessen Licher Strasse 17 61689 f.png
Licher Straße 17
Lage
Flur: 3, Flurstück: 281/15
1907 61689
 
DDB 
Giessen Licher Strasse 35 61582 d.png
Licher Straße 35
Lage
Flur: 3, Flurstück: 272/10
1906 61582
 
DDB 
Giessen Licher Strasse 39 61693 f.png
Licher Straße 39
Lage
Flur: 17, Flurstück: 2
1908 61693
 
DDB 
Verbindungshaus der Landsmannschaft Chattia
Verbindungshaus der Landsmannschaft Chattia Licher Straße 49
Lage
Flur: 17, Flurstück: 62
1925 61605
 
DDB 
Bahnwärterhäuschen
Bahnwärterhäuschen Licher Straße 80
Lage
Flur: 16, Flurstück: 183/1, 183/2
1913 61703
 
DDB 
Sachgesamtheit ehemalige Heil- und Pflegeanstalt, heute Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
weitere Bilder
Sachgesamtheit ehemalige Heil- und Pflegeanstalt, heute Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Licher Straße 106
Lage
Flur: 16, 43, Flurstück: Flur 16: 2/1; Flur 43: 1/1
1905 bis 1915 61613
 
DDB 
Sachgesamtheit Alter Friedhof
weitere Bilder
Sachgesamtheit Alter Friedhof Licher Straße
Lage
Flur: 4, Flurstück: 54/1+2, 55/1, 56, 58
61609
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Licher Strasse 29 31 61691 f.png
Licher Straße 29-31
Lage
Flur: 3, Flurstück: 273/3+4+5
1906 61691
 
DDB 
Sachgesamtheit ehemalige Siechenanstalt, heute Campus Recht und Wirtschaft der Justus-Liebig-Universität
weitere Bilder
Sachgesamtheit ehemalige Siechenanstalt, heute Campus Recht und Wirtschaft der Justus-Liebig-Universität Licher Straße 62-66, 70-76
Lage
Flur: 16, Flurstück: 147/1
1901 61611
 
DDB 
Giessen Licher Strasse 7 9 61685 f.png
Licher Straße 7/9
Lage
Flur: 3, Flurstück: 303/2+3
1898 61685
 
DDB 
Ehemaliges Provinzial-Arresthaus, heute Mathematikum
weitere Bilder
Ehemaliges Provinzial-Arresthaus, heute Mathematikum Liebigstraße 8
Lage
Flur: 6, Flurstück: 93/1
1834 61537
 
DDB 
Ehemaliges Hotel-Restaurant Kobel
Ehemaliges Hotel-Restaurant Kobel Liebigstraße 9
Lage
Flur: 6, Flurstück: 16/3
1830 bis 1840 61538
 
DDB 
Liebigmuseum
weitere Bilder
Liebigmuseum Liebigstraße 12
Lage
Flur: 6, Flurstück: 94/2
ehemaliges Labor von Justus Liebig 1819 61540
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Liebigstrasse 13.jpg
Liebigstraße 13
Lage
Flur: 6, Flurstück: 16/3
klassizistisches Wohnhaus vor 1840 61541
 
DDB 
Erweiterungsbau der Neuen Marktlauben
Erweiterungsbau der Neuen Marktlauben Lindenplatz 6-8 / Marktlaubenstraße 4-6
Lage
Flur: 1, Flurstück: 428/7
Erweiterungsbau der Neuen Marktlauben in traditionalistischem, heimatverbundenem Stil 1938 60501
 
DDB 
Niederdruckbehälter
Niederdruckbehälter Lutherberg
Lage
Flur: 16, Flurstück: 148
1883 61704
 
DDB 
Marburger Straße 60
Lage
Flur: 19, Flurstück: 12/3
1905 61626
 
DDB 
Marburger Straße 79
Lage
Flur: 22, Flurstück: 49/1
1904 61628
 
DDB 
Marburger Straße 106
Lage
Flur: 21, Flurstück: 231
1911 61630
 
DDB 
Alte Marktlauben
Alte Marktlauben Marktlaubenstraße 1-3
Lage
Flur: 1, Flurstück: 418/4,418/3
Im Zuge der Verlegung des Wochenmarktes zum Brandplatz wurden die Marktlauben als Arkadenbau in Form von Loggien mit einem weit vorkragenden flach geneigten Pultdach in einem an Renaissance und Romanik orientierten Stil errichtet. 1889 bis 1899 60503
 
DDB 
Neue Marktlauben
Neue Marktlauben Marktlaubenstraße 4-6/Lindenplatz 8
Lage
Flur: 1, Flurstück: 420/4,420/5,420/6
Der Gebäudekomplex der Neuen Marktlauben mit Marktlauben, Wohnungen und Toilettenanlagen wurde als Pendant zu den gegenüber liegenden Alten Marktlauben in heimatverbundenem, traditionalistischem Stil errichtet. 1928 60505
 
DDB 
Sachteile Portal und Sockel Moltkestraße 8
Lage
Flur: 3, Flurstück: 77/5
1897 61706
 
DDB 
Giessen Nahrungsberg 10 61710 f.png
Nahrungsberg 8/10
Lage
Flur: 4, Flurstück: 9/5+10/3
1905 61710
 
DDB 
Giessen Nahrungsberg 12 61712 f.png
Nahrungsberg 12
Lage
Flur: 3, Flurstück: 10/5
1903 61712
 
DDB 
Ehemaliges Theater-Café Ernst Ludwig
Ehemaliges Theater-Café Ernst Ludwig Neuen Bäue 22
Lage
Flur: 1, Flurstück: 220/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in einem Mischstil des Jugendstils mit barockalen und klassizistischen Elementen 1908 60599
 
DDB 
Ehemaliges Bankhaus Herz
Ehemaliges Bankhaus Herz Neuen Bäue 23
Lage
Flur: 1, Flurstück: 295/1
Spätklassizistisches Wohnhaus in kubischer Form. In der Zeit des Nationalsozialismus befand sich hier der Gestapokeller. 1872 60601
 
DDB 
Gasthaus „Zum Löwen“
Gasthaus „Zum Löwen“ Neuenweg 8
Lage
Flur: 1, Flurstück: 186/1
Fachwerkhaus Anfang 17. Jahrhundert 60602
 
DDB 
Neustadt 1 Gießen.jpg
Neustadt 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 604
1890 60409
 
DDB 
Nordanlage 45
Lage
Flur: 2, Flurstück: 134/2
1886 61632
 
DDB 
Sachgesamtheit Oberer Hardthof Oberer Hardthof
Lage
Flur: 34, Flurstück: 90-92
1805 bis 1855 61814
 
DDB 
Sachteil Portal
Sachteil Portal Ostanlage 7
Lage
Flur: 19, Flurstück: 282/1
Bei Abbruch der Schirmer'schen Zigarrenfabrik blieb das spätklassizistische Portal erhalten und wurde in das neu errichtete Justizgebäude integriert. 1883 61634
 
DDB 
Villa Leutert
weitere Bilder
Villa Leutert Ostanlage 25
Lage
Flur: 3, Flurstück: 9/1+2
1885 61716
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Landratsamt
Ehemaliges Landratsamt Ostanlage 39
Lage
Flur: 3, Flurstück: 81/4+5
1951 61718
 
DDB 
Grünanlage
Grünanlage Ostanlage
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1465/5
Parkanlage auf dem Gelände der früheren Zeughaus Bastion. In der Anlage steht das Denkmal für Justus Liebig. Eine Lindenallee folgt dem Verlauf des seinerzeitigen Schoorgrabens. Ende 19. Jahrhundert 60604
 
DDB 
Giessen Ostanlage 15-17 Justizpalast.jpg
Ostanlage 15/17
Lage
Flur: 3, Flurstück: 2/4
Spätklassizistisches Amtsgebäude mit einem Mittelrisalit in rotem Sandstein und flankierenden Eckrisaliten. Architekt war vermutlich Baurat Holzapfel, der Errichter des Universitätshauptgebäudes. 1879 61714
 
DDB 
Pestalozzischule Pestalozzistraße 40
Lage
Flur: 3, Flurstück: 350/2
1925 bis 1935 61720
 
DDB 
Giessen Plockstrasse 7.jpg
Plockstraße 7
Lage
Flur: 1, Flurstück: 140/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus des späten Historismus, das bereits Elemente des Jugendstils zeigt. Die Fassade ist zweifarbig gestaltet, durch Gesimse gegliedert und weist teilweise figürliche Schmuckelemente auf. 1903 60606
 
DDB 
Giessen Plockstrasse 9.jpg
Plockstraße 9
Lage
Flur: 1, Flurstück: 140/2
Das viergeschossige Wohn- und Geschäftshaus ist in einer traditionalistischen Spielart des Jugendstils gestaltet. 1905 60608
 
DDB 
Giessen Plockstrasse 10.jpg
Plockstraße 10
Lage
Flur: 1, Flurstück: 122/11
Die Fassade des viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses ist durch Klinkermauerwerk und Sandsteinelemente zweifarbig gegliedert; die linke Fensterachse nimmt ein dreigeschossiger Erker ein. 1900 60614
 
DDB 
Giessen Plockstrasse 11.jpg
Plockstraße 11
Lage
Flur: 1, Flurstück: 141/2
Das fünfgeschossige Wohn- und Geschäftshaus ist in einer historistischen Variante des Jugendstils erbaut. Die axialsymmetrische Fassade wird durch einen zweigeschossigen Mittelerker betont; nach oben hin ist der Mittelteil durch eine von Lisenen begrenzte Ädikula abgeschlossen. 1907 60610
 
DDB 
Giessen Plockstrasse 12.jpg
Plockstraße 12
Lage
Flur: 1, Flurstück: 104/5
Viergeschossiges Jugendstil-Wohn- und Geschäftshaus mit gotisierenden Elementen. Markant ist der zweigeschossige Mittelerker, der durch einen steilen Giebel nach oben abgeschlossen ist, sowie die Wiederholung der Giebelform in zwei seitlichen Dachhäuschen. 1903 60612
 
DDB 
Sachgesamtheit Ehemalige Wald- bzw. Verdun-Kaserne Riversplatz 1-9, An der Automeile 16, 18, 18A
Flur: 43, Flurstück: 32/1-10, 35/8, 44/1
1935 82450
 
DDB 
Ehemaliger Zivilflughafen Gießen
weitere Bilder
Ehemaliger Zivilflughafen Gießen Rödgener Straße 101
Lage
Flur: 56, Flurstück: 10
Empfangsgebäude und Restaurant des ehemaligen Gießener Zivilflughafens 1927 61816
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Rodheimer Strasse 17.jpg
Rodheimer Straße 17
Lage
Flur: 38, Flurstück: 220/7
Der spätklassizistische Klinkerbau war das Wohnhaus des Verwalters des inzwischen abgerissenen städtischen Schlachthofs. 1885 61783
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 21.jpg
Rodheimer Straße 21
Lage
Flur: 38, Flurstück: 220/10
Der kubische zweigeschossige Bau war das Verwaltungsgebäude der ehemaligen städtischen Schlachthofs, in dem sich auch die Wohnung des Direktors befand. 1935 61785
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 23.jpg
Rodheimer Straße 23
Lage
Flur: 38, Flurstück: 220/10
Zweieinhalbgeschossiges Wohnhaus mit turmartigem Eckrisalit 1894 61787
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 30.jpg
Rodheimer Straße 30
Lage
Flur: 28, Flurstück: 254/2
Viergeschossiges Wohnhaus in spätklassizistischem Jugendstil; von der ursprünglichen Fassadengestaltung sind die Balkongitter sowie der gequaderte Sandsteinsockel erhalten geblieben. 1911 61789
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 42.jpg
Rodheimer Straße 42
Lage
Flur: 28, Flurstück: 286/3
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in Jugendstil in gotisierenden Formen mit mehrschichtig gegliederter Fassade 1902 61793
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 45.jpg
Rodheimer Straße 45
Lage
Flur: 38, Flurstück: 199/1
Ein würfelartiges Einfamilienhaus im Stil des traditionalistischen Historismus 1926 61795
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 47.jpg
Rodheimer Straße 47
Lage
Flur: 38, Flurstück: 198
Späthistoristisches Wohnhaus mit Einflüssen des Jugendstils 1904 61797
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 54.jpg
Rodheimer Straße 54
Lage
Flur: 28, Flurstück: 254+256
Zweieinhalbgeschossiges Wohnhaus im Landhausstil 1902 61799
 
DDB 
Umspannwerk
Umspannwerk Rodheimer Straße
Lage
Flur: 36, Flurstück: 154/11
Ein aufgelassenes Umspannwerk im unverbauten Gelände (In den krummen Gräben) in Form einer Kapelle 61781
 
DDB 
Brücke
Brücke Rodheimer Straße (nahe Nr. 100)
Lage
Flur: 36, Flurstück: 324/2
In einem Bereich der Rodheimer Straße, der zur Sackgasse geworden ist, überquert die Brücke einen Bachlauf. Das Geländer ist das gleiche wie jenes, das ursprünglich auch auf der Alten Lahnbrücke montiert war. 1870 bis 1880 63726
 
DDB 
Alte Lahnbrücke
weitere Bilder
Alte Lahnbrücke Rodheimer Straße (nahe Nr. 11)
Lage
Flur: 38, Flurstück: 382
Seit 1582 hatte es etwas weiter nördlich eine stark gewölbte vierbogige steinerne Brücke gegeben. Die jetzige Brücke besteht aus fünf flachen Bögen, die auf vier Pfeilern aufliegen. 1842 bis 1852 63725
 
DDB 
Giessen Rodheimer Strasse 41-43.jpg
Rodheimer Straße 41-43
Lage
Flur: 38, Flurstück: 200/2+3
Dreieinhalbgeschossiges Doppelwohnhaus mit Einflüssen des Jugendstils 1911 61791
 
DDB 
Giessen Roentgenstrasse 2 61319.png
Röntgenstraße 2
Lage
Flur: 5, Flurstück: 273
1927 61319
 
DDB 
Giessen Roentgenstrasse 6 61321.png
Röntgenstraße 6
Lage
Flur: 5, Flurstück: 268
1922 61321
 
DDB 
Giessen Roonstrasse 6 61722 d.png
Roonstraße 6
Lage
Flur: 3, Flurstück: 109/3
1910 61722
 
DDB 
Giessen Roonstrasse 7 61724 d.png
Roonstraße 7
Lage
Flur: 3, Flurstück: 106/5
Anspruchsvoll gestaltetes Ausstellungsgebäude des Schlossermeisters Stohr 1898 61724
 
DDB 
Giessen Roonstrasse 8 61726 d.png
Roonstraße 8
Lage
Flur: 3, Flurstück: 109/4
1910 61726
 
DDB 
Roonstraße 18
Lage
Flur: 3, Flurstück: 146
1906 61728
 
DDB 
Roonstraße 23-25
Lage
Flur: 3, Flurstück: 423+422
1925 61730
 
DDB 
Sachteil Balkon Roonstraße 29
Lage
Flur: 3, Flurstück: 419
1904 61732
 
DDB 
Roonstraße 31+31A
Lage
Flur: 3, Flurstück: 418/1
1904 61734
 
DDB 
Roonstraße 33
Lage
Flur: 3, Flurstück: 417
1904 61736
 
DDB 
Giessen Sandgasse 12 01.jpg
Sandgasse 12
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1165/8
Gedenktafel für den Ratsherrn Johannes Oswaldt, der 1671 an diesem Standort eine Darre und ein Brauhaus errichtete. 2. Hälfte 17. Jhd. (datiert 1671) 60615
 
DDB 
Sachgesamtheit Gail’sche Zigarrenfabrik, heute Polizeipräsidium Mittelhessen
Sachgesamtheit Gail’sche Zigarrenfabrik, heute Polizeipräsidium Mittelhessen Sandkauter Weg 25
Lage
Flur: 14, Flurstück: 1/14
1921 61615
 
DDB 
Giessen Schiffenberger Weg 9 61755.png
Schiffenberger Weg 9
Lage
Flur: 13, Flurstück: 40
1910 61755
 
DDB 
Giessen Schiffenberger Weg 24 61757.png
Schiffenberger Weg 24
Lage
Flur: 13, Flurstück: 25/2
1895 bis 1905 61757
 
DDB 
Sachgesamtheit Universitätsforstgarten
weitere Bilder
Sachgesamtheit Universitätsforstgarten Schiffenberger Weg 329
Lage
Flur: 4, Flurstück: 1/1+4, 2/3
1825 61817
 
DDB Wikidata-logo.svg
Schiffenberger Weg 30 A Gießen.jpg
Schiffenberger Weg 30 A
Lage
Flur: 13, Flurstück: 18/2
1895 61759
 
DDB 
Schiffenberger Weg 35-37
Lage
Flur: 13, Flurstück: 119/2+123
1903 61761
 
DDB 
2018
weitere Bilder
Alter Schlachthof Schlachthofstraße 10
Lage
Flur: 38, Flurstück: 220/5
Bis 2014 aktiver Schlachtbetrieb, danach Restaurierung und Umnutzung. 1905 bis 1915 61800
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gießen Schlossgasse 7 -02.JPG
Schlossgasse 7
Lage
Flur: 1, Flurstück: 441
Das dreigeschossige Wohn- und Geschäftshaus wurde nach Plänen des Architekten Gustav Hamann im Übergang von Historismus zu Jugendstil errichtet. Nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude in stark vereinfachter Form wieder aufgebaut. 1911 60507
 
DDB 
Ehemaliges Heeres-Standortlazarett Gießen, heute Finanzamt
weitere Bilder
Ehemaliges Heeres-Standortlazarett Gießen, heute Finanzamt Schubertstraße 60
Lage
Flur: 9, Flurstück: 138/28 138/33-34,138/40, 138/56, 138/55
1937 82452
 
DDB 
Gießen, Schulstraße 1 60617 20110925 Emha 3603.jpg
Schulstraße 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 469/1
1902 60617
 
DDB 
Schützenstraße 12 Gießen.jpg
Schützenstraße 12
Lage
Flur: 28, Flurstück: 88/7, 88/6
1898 61802
 
DDB 
Giessen Seltersweg 2.jpg
Seltersweg 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 699/1
Dreigeschossiges Geschäftshaus in traditionalistischem Wiederaufbaustil nach 1945 60619
 
DDB 
Giessen Seltersweg 23.jpg
Seltersweg 23
Lage
Flur: 1, Flurstück: 111/2
Dreigeschossiges vorgründerzeitliches Wohn- und Geschäftshaus 1862 60543
 
DDB 
Giessen Seltersweg 25 neu.jpg
Seltersweg 25
Lage
Flur: 1, Flurstück: 110/1
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit historisierender Klinkerfassade 1900 60545
 
DDB 
Giessen Seltersweg 38.jpg
Seltersweg 38
Lage
Flur: 1, Flurstück: 737/1
Viergeschossiger Wohn- und Geschäftskomplex 1912 60547
 
DDB 
Giessen Seltersweg 39.jpg
Seltersweg 39
Lage
Flur: 1, Flurstück: 95
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, entstanden durch Umbau eines älteren Fachwerkdoppelhauses 1882 60548
 
DDB 
Sachteil Tor
Sachteil Tor Seltersweg 44
Lage
Flur: 1, Flurstück: 781/3
Originales Einfahrtstor mit Schriftzug „W. G. Schuchard“ um 1895 60552
 
DDB 
Giessen Seltersweg 46.jpg
Seltersweg 46
Lage
Flur: 1, Flurstück: 782
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, verputztes Fachwerkhaus mit streng klassizistischer Fassade. Eine Gedenktafel erinnert an Georg Büchner, der tatsächlich aber nicht hier wohnte. vmtl. 18. Jahrhundert 60555
 
DDB 
Früheres „Concerthaus Trinkhaus“
Früheres „Concerthaus Trinkhaus“ Seltersweg 50
Lage
Flur: 1, Flurstück: 783/1
Viergeschossiges Eckhaus aus der Übergangszeit vom Historismus zum Jugendstil 1906 60559
 
DDB 
Giessen Seltersweg 61.jpg
Seltersweg 61
Lage
Flur: 1, Flurstück: 76/1
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus; Jugendstilfassade aus rotem Sandstein mit barockalen Elementen. 1905 60567
 
DDB 
Giessen Seltersweg 63.jpg
Seltersweg 63
Lage
Flur: 1, Flurstück: 73/1
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Mansarddach. Die streng symmetrische Jugendstilfassade zeigt Anklänge an Barock und Klassizismus. 1905 60569
 
DDB 
Giessen Seltersweg 65.jpg
Seltersweg 65
Lage
Flur: 1, Flurstück: 72/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit barockal gestalteter Jugendstilfassade. 1910 60571
 
DDB 
Giessen Seltersweg 67.jpg
Seltersweg 67
Lage
Flur: 1, Flurstück: 71/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit asymmetrischer, von Stilelementen des Historismus beeinflusster Jugendstilfassade. 1904 60573
 
DDB 
Giessen Selterweg 69.jpg
Seltersweg 69
Lage
Flur: 1, Flurstück: 70/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit asymmetrischem Balkonerker mit verhärteter Jugendstilornamentik. 1905 60575
 
DDB 
Giessen Seltersweg 71 neu.jpg
Seltersweg 71
Lage
Flur: 1, Flurstück: 69/3
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, Teil des gemeinsam geplanten Ensembles Nr. 71, 73, 75. 1911 60577
 
DDB 
Giessen Seltersweg 73.jpg
Seltersweg 73
Lage
Flur: 1, Flurstück: 69/2
Breit gelagertes repräsentatives viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Jugendstilfassade mit barockalen Elementen. 1911 60579
 
DDB 
Ehemalige Bakofs Kammerlichtspiele
Ehemalige Bakofs Kammerlichtspiele Seltersweg 75
Lage
Flur: 1, Flurstück: 69/1
Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, spiegelbildliches Pendant zu Nr. 71. 1911 60581
 
DDB 
Giessen Seltersweg 81.jpg
Seltersweg 81
Lage
Flur: 1, Flurstück: 66/3
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit historisierender Klinkerfassade und Sandsteindetails. 1892 60583
 
DDB 
Giessen Seltersweg 83.jpg
Seltersweg 83
Lage
Flur: 1, Flurstück: 66/10
Dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in historisierender Klinkerbauweise mit hellen Sandsteinelementen. 1892 60585
 
DDB 
Giessen Seltersweg 53-55 01.jpg
weitere Bilder
Seltersweg 53-55
Lage
Flur: 1, Flurstück: 83+84+86/10
An einem Seitenzweig des Seltersweges liegt dieses Ensemble. Das älteste Gebäude (Nr. 53) – ein konstruktiver Fachwerkbau mit Mauerwerk aus ungebrannten Lehmziegeln – entstand vermutlich in der Übergangszeit vom Spätbarock zum Klassizismus. Das Haus Nr. 55 wurde 1805 bis 1810 nach Schleifung der Befestigungen über einem Kellergewölbe der ehemaligen Bastionen aus dem 17. oder 18. Jahrhundert erbaut. Die klassizistische Zweiturmfassade entstand 1876. Das Nebengebäude der Weinhandlung (Nr. 55A) mit Fässerhalle, Waschküche und Wohnräumen entstand ebenfalls in den 1870er Jahren. Das Fachwerkgebäude mit Bruchsteinsockel Nr. 55B diente als Comptoir. 60563
 
DDB 
Neues Schloss
weitere Bilder
Neues Schloss Senckenbergstraße 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 351/3
1530 bis 1540 60512
 
DDB Wikidata-logo.svg
Zeughaus
weitere Bilder
Zeughaus Senckenbergstraße 3
Lage
Flur: 1, Flurstück: 351/3
1583 bis 1593 60513
 
DDB 
Ehemaliges Wohn- und Küchengebäude der Zeughauskaserne Senckenbergstraße 5
Lage
Flur: 1, Flurstück: 351/3
1885 bis 1895 60514
 
DDB 
Ehemalige Leichenhalle bzw. Sezierraum des Physiologischen Institutes Senckenbergstraße 13
Lage
Flur: 1, Flurstück: 351/2
60515
 
DDB 
Senckenbergstraße 23-25
Lage
Flur: 1, Flurstück: 350/7
1922 60517
 
DDB 
Stadttheater
weitere Bilder
Stadttheater Südanlage 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 217/2 u. 125/17
Das Theater wurde nach Plänen des Architektenbüros Fellner & Helmer unter Mitwirkung des Gießener Architekten Hans Meyer in Stilelementen des Klassizismus wie auch des Jugendstils errichtet. 1907 60622
 
DDB Wikidata-logo.svg
Giessen Südanlage Grünanlage.jpg
Südanlage
Lage
Flur: 1, Flurstück: 125/17
Die Parkanlage entstand auf der Fläche, die zwischen der ganz gerade verlaufenden Neuen Anlage (Südanlage) und dem alten Ringweg und dem Schoorgraben, die den Konturen der alten Befestigungen folgten, frei blieb.
In der Grünanlage befindet sich neben anderen Denkmälern das Röntgen-Denkmal von Erich Fritz Reuter.
1859 bis 1869 60620
 
DDB 
Sachgesamtheit Unterer Hardthof Unterer Hardthof
Lage
Flur: 36, Flurstück: 147/6,150/3+5 9+12+14+15+19 21
61812
 
DDB 
Unterhof 25, 1, Gießen, Landkreis Gießen.jpg
Unterhof 25
Lage
Flur: 10, Flurstück: 131/8
1892 61764
 
DDB 
Unterhof 19 + 21 + 23, 1, Gießen, Landkreis Gießen.jpg
Unterhof 19-23
Lage
Flur: 10, Flurstück: 131/9+10+11
1893 61763
 
DDB 
Walltorstraße 12
Lage
Flur: 1, Flurstück: 376/1
60625
 
DDB 
Walltorstraße 14
Lage
Flur: 1, Flurstück: 376/1
1903 60627
 
DDB 
Petruskirche
Petruskirche Wartweg 7
Lage
Flur: 5, Flurstück: 259
1957 bis 1967 61766
 
DDB 
Villa Brüggemann
Villa Brüggemann Wartweg 27
Lage
Flur: 5, Flurstück: 250/4
1928 61768
 
DDB 
Wartweg 74, 2, Gießen, Landkreis Gießen.jpg
Wartweg 74
Lage
Flur: 7, Flurstück: 136/3
1926 61770
 
DDB 
Goetheschule
Goetheschule Westanlage 43
Lage
Flur: 1, Flurstück: 880/6
dreigeschossiger Schulbau in der Tradition des späten Klassizismus 1887 61804
 
DDB 
Villa Geilfus
Villa Geilfus Westanlage 49
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1016/5
1885 61806
 
DDB 
Giessen Westanlage 51.JPG
Westanlage 51
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1016/2
dreieinhalbgeschossiges Wohnhaus des Historismus mit Krüppelwalmdach und zweifarbiger Klinkerfassade 1896 61808
 
DDB 
Giessen Westanlage 53.JPG
Westanlage 53
Lage
Flur: 1, Flurstück: 1016/10
ehemaliges Comptoirgebäude eines Baumaterialienhandels am Eingang zum Holzlagerplatz des Betriebs 1894 61810
 
DDB 


Wiesecker Weg 16
Lage
Flur: 21, Flurstück: 42/1
1880 61636
 
DDB 
Wiesenstraße 6
Lage
Flur: 3, Flurstück: 67/1
1887 61738
 
DDB 
Giessen Wilhelmstrasse 62 61772.png
Wilhelmstraße 60-62
Lage
Flur: 5, Flurstück: 411+452
1923 61772
 
DDB 
Giessen Wilhelmstrasse 67-71 61774.png
Wilhelmstraße 67-71
Lage
Flur: 5, Flurstück: 487
1929 61774
 
DDB 
Wißmarer Weg 33
Lage
Flur: 27, Flurstück: 65
1905 61638
 
DDB 
Im Vordergrund das Lahnfenster
Klinkels Mühle Zu den Mühlen 19
Lage
Flur: 28, Flurstück: 67/4
61811
 
DDB 

Kloster Schiffenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Sachgesamtheit Schiffenberg
weitere Bilder
Sachgesamtheit Schiffenberg Schiffenberg, Domäne Schiffenberg
Lage
Im 12. Jahrhundert erbaute romanische Klosteranlage mit einer Pfeilerbasilika. Bauwerk von nationaler Bedeutung 12.–16. Jahrhundert 86540
 
DDB Wikidata-logo.svg

Abgegangene Kulturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Haus Samen-Hahn
weitere Bilder
Haus Samen-Hahn Bahnhofstraße 35/Reichensand 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 798/2+798/17
2012 abgerissen 1898[1] 60382
 
DDB 
Silobau des ehemaligen Heeresverpflegungsamtes Erdkauter Weg 20
Lage
Flur: 12, Flurstück: 2/4+2/5
abgerissen 1937 61743
 
DDB 

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karlheinz Lang, unter Mitarbeit von Christel Wagner-Niedner: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Hessen. Universitätsstadt Gießen. Verlagsgesellschaft Vieweg & Sohn mbH, Braunschweig / Wiesbaden 1993, ISBN 3-528-06246-0.
  • Folkhard Cremer, Tobias M. Wolf: Dehio-Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Hessen 1: Die Regierungsbezirke Gießen und Kassel. Deutscher Kunstverlag, München / Berlin 2008, ISBN 978-3-422-03092-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kulturdenkmäler in Gießen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Samen-Hahn: Durchbruch bei Schandfleck im Reichensand. In: Gießener Allgemeine Zeitung. 27. Juni 2019, abgerufen am 19. Oktober 2019.