Liste der Stolpersteine in Meerane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stolpersteine in Meerane

In der Liste der Stolpersteine in Meerane werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig bisher in Meerane verlegt worden sind. Nach derzeitigem Erkenntnisstand geht die Stadt Meerane heute davon aus, dass insgesamt 33 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Opfer der nationalsozialistischen Lebensvernichtung waren.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Meerane wurden bis 2021 an neun Standorten zehn Stolpersteine verlegt.

Stolperstein Inschrift Standort Name, Leben
HIER WOHNTE
FLORA ELLA
BAUCH
JG. 1892
EINGEWIESEN
ARMENHAUS MEERANE
'VERLEGT' 21.X.1941
PIRNA|SONNENSTEIN
ERMORDET 21.X.1941
'AKTION T4'
? Flora Ella Bauch
Stolperstein für Frida Blumenthal, August-Bebel-Strasse 51, Meerane.JPG HIER WOHNTE
FRIDA BLUMENTHAL
GEB. HAMBURGER
JG. 1884
VERHAFTET 1.4.1933
ENTLASSEN
FLUCHT IN DEN TOD
3.4.1933
August-Bebel-Straße 51
(Standort)
Frida Blumenthal
Stolperstein für Alfred Born, August-Bebel-Strasse 63, Meerane.JPG HIER WOHNTE
ALFRED BORN
JG. 1886
OPFER DES POGROMS
VERHAFTET 1938
BUCHENWALD
AUSGEWIESEN 1939
ÜBERLEBT
August-Bebel-Straße 63
(Standort)
Alfred Born
HIER WOHNTE
MARTHA LINA
ERBEN
JG. 1884
EINGEWIESEN
ARMENHAUS MEERANE
'VERLEGT' 5.x.1941
PIRNA|SONNENSTEIN
ERMORDET 5.x.1941
'AKTION T4'
? Martha Lina Erben
HIER WOHNTE
ANNA MARIE
FUNK
JG. 1896
EINGEWIESEN
HEILANSTALT UNTERGÖLTZSCH
'VERLEGT' 10.9.1940
PIRNA-SONNENSTEIN
ERMORDET 10.9.1940
'AKTION T4'
? Anna Marie Funk
HIER WOHNTE
MARTIN HOCHMUTH
JG. 1895
IM WIDERSTAND / KPD
'SCHUTZHAFT' 193x
LAGER OSTERSTEIN ZWICKAU
VERHAFTET
GROSS-ROSEN
ERMORDET 12.11.1941
? Martin Hochmuth
HIER WOHNTE
GUSTAV KURT
MARCI
JG. 1886
EINGEWIESEN
HEILANSTALT WALDHEIM
ERMORDET 24.4.1943
? Gustav Kurt Marci
Stolperstein für Georg Salzmann, August-Bebel-Strasse 53, Meerane.JPG SCHUHWAREN SALZMANN
HIER WOHNTE
UND ARBEITET

GEORG SALZMANN
JG. 1889
'SCHUTZHAFT' 1938
BUCHENWALD
MISSHANDELT / GEFOLTERT
TOT AN DEN FOLGEN
9.12.1938 ADORF
August-Bebel-Straße 53
(Standort)
Georg Salzmann
Stolperstein für Josef Wertheim, Crotenlaider Strasse 57, Meerane.JPG SCHUHWAREN SALZMANN
HIER WOHNTE
UND ARBEITETE

JOSEF WERTHEIM
JG. 1859
VERHAFTET NOV. 1938
BUCHENWALD
DEPORTIERT
THERESIENSTADT
TOT 5.2.1942
Crotenlaider Straße 57
(Standort)
Josef Wertheim wurde am 11. August 1859 in Iserlohn geboren.[1]
Stolperstein für Willy Wertheim, Crotenlaider Strasse 57, Meerane.JPG HIER WOHNTE
WILLY WERTHEIM
JG. 1893
DENUNZIERT
VERHAFTET SEPT. 1935
KZ SACHSENBURG
MISSHANDELT
TOT AN DEN HAFTFOLGEN
11.9.1935
Crotenlaider Straße 57
(Standort)
Willy Wertheim wurde am 15. Juli 1893 in Meerane geboren.[2]

Verlegedaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Informationstafel
  • 27. Januar 2009: Crotenlaider Straße 57
  • 2. April 2011: August-Bebel-Straße 51 und 63
  • 7. November 2013: August-Bebel-Straße 53
  • 27. Januar 2021: Böhmerstraße 24, Innere Crimmitschauer Straße 12, Kantstraße 34, Karlstraße 23, Philippstraße 52[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stolpersteine in Meerane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wertheim, Joseph. In: Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945. Bundesarchiv, abgerufen am 21. September 2016.
  2. Wertheim, Willy. In: Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945. Bundesarchiv, abgerufen am 21. September 2016.
  3. Amtsblatt Meerane: 27. Januar 2021: Weitere fünf Stolpersteine in Meerane, 23. Januar 2021