Liste von Mikrocontrollern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste von Mikrocontrollern.

Altera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soft-Core-Mikrocontroller für die Integration in FPGAs:

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analog Devices[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Microconverter, 80C52 basierte Mikrocontroller mit hochwertigen Analog Peripherien, ADuM8xx

16/32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Microconverter, ARM 7 basierte Mikrocontroller mit hochwertigen Analog Peripherien, ADuM7xxx

DSP / DSC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Applied Micro Circuits Corporation (AMCC)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 403 PowerPC CPU
    • PPC 403GCX
  • 405 PowerPC CPU
    • PPC 405EP
    • PPC 405GP/CR
    • PPC 405GPr
    • PPC NPe405H/L
  • 440 PowerPC Book-E CPU
    • PPC 440GP
    • PPC 440GX
    • PPC 440EP/EPx/GRx
    • PPC 440SP/SPe
  • X-Gene (ARMv8-64-bit-Core)[1]

Atmel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Atmel ATmega169 in einem 64-pin MLF-Gehäuse
  • AT89-Serie (MCS-51-Architektur)
  • AT90-, ATtiny-, ATmega-, ATXmega-Serie (AVR-Architektur)
  • AT91-Serie (ARM-Architektur)
  • AT32-Serie (32-Bit AVR32-Architektur)

Cypress[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • [PSoC 1] (Programmable System on a Chip): PSoC mit M8C-Core.
  • Mikrocontroller mit USB Function (Device, LowSpeed und FullSpeed) M8A, M8B, EnCoRe, EnCoRe II, EnCoRe III, PSoC
  • [PSoC 3] Mikrocontroller mit USB Function (FullSpeed und HighSpeed) EZ-USBxx mit 8051-Architektur

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PSoC 5 (Programmable System on a Chip): PSoC mit Cortex M3-Core (32 Bit).

Freescale Semiconductor (ehemals Motorola)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fujitsu Semiconductor Europe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MB95xxx Family
  • MB89xxx Family

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MB90xxx Family
  • MB96xxx Family

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Embedded 32 Bit RISC Solutions (FR, FM3, FCR4...)

Hyperstone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hyperstone RISC- Mikroprozessor

Infineon (ehemals Siemens AG)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C166 (Kern V1)
  • C167 (Kern V1)
  • XC16x: C166 kompatible, Flash basierte, 16-Bit-Mikrocontroller-Familie (Kern V2).
  • XE166: C166 kompatible, Flash basierte neue Digital Signal Controller Produktfamilie (Kern V2).
  • XC2000: C166 kompatible Flash-basierte, Automobil-qualifizierte neue 16 Bit-Mikrocontroller-Produktfamilie (Kern V2).

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TriCore: Flash basierter 32-bit Mikrocontroller mit integrierter DSP Einheit.
  • XMC4000: 32-bit Mikrocontroller Familie mit ARM Cortex™-M4-Prozessor
  • XMC1000: 32-bit Mikrocontroller Familie mit ARM® Cortex™-M0-Prozessor, 32 MHz[2]

Intel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MCS-48 (Familie der 8048)
  • MCS-51 (Familie der 8051)
  • 8xC251

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MCS-96 (Familie der 8096)
  • MXS296

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 80386EX (i386EX)
  • 80960 (i960)

Luminary Micro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maxim Integrated Products[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Microchip Technology[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Micronas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NXP Semiconductors (ehemals Philips Semiconductors und Signetics)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikroprozessor Signetics 2650AN

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit / 32Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SCC68070
  • P90CE201
  • LPC2100-Familie (ARM7)
  • LPC2200-Familie (ARM7)
  • LPC2300-Familie (ARM7)
  • LPC2400-Familie (ARM7)
  • LPC2900-Familie (ARM9)
  • LPC3100-Familie (ARM9)
  • LPC3200-Familie (ARM9)
  • LPC1100-Familie (ARM Cortex M0)
  • LPC1700-Familie (ARM Cortex-M3)

Parallax[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Renesas Electronics (ehemals Hitachi, Mitsubishi Electric und NEC Electronics)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R8C/13 TINY (16 Bit)

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8/16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • H8
  • H8S (abgekündigt)
  • H8SX (abgekündigt)

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RL78
  • 78K0R Familie (abgekündigt)
  • R8C (Für Neudesigns nicht mehr empfohlen, weiterhin lieferbar)
  • M16C (abgekündigt)

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samsung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • CalmRISC

Silicon Labs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C8051Fxxx Familie[4]
  • C8051Txxx Familie
  • EFM8 Busy Bee[5]
  • EFM8 Sleepy Bee[6]
  • EFM8 Universal Bee[7]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • EFM32ZG - Zero Gecko, ARM Cortex-M0+[8]
  • EFM32HG - Happy Gecko, ARM Cortex-M0+[9]
  • EFM32TG - Tiny Gecko, ARM Cortex-M3 (ehemals entwickelt von Energy Micro)[10]
  • EFM32G - Gecko, ARM Cortex-M3 (ehemals entwickelt von Energy Micro)[11]
  • EFM32LG - Leopard Gecko, ARM Cortex-M3 (ehemals entwickelt von Energy Micro)[12]
  • EFM32GG - Giant Gecko, ARM Cortex-M3 (ehemals entwickelt von Energy Micro)[13]
  • EFM32WG - Wonder Gecko, ARM Cortex-M4 (ehemals entwickelt von Energy Micro)[14]

STMicroelectronics[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ST6
  • ST7
  • STM8
  • µPSD

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ST10

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • STM32 (ARM-Architektur)
  • STR7
  • STR9

Texas Instruments[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TMS470 (ARM7)
  • TMS570 (ARM Cortex R4)
  • TMS320C2000 (DSP-basiert)
  • TMS320C5000 (DSP-basiert)
  • TMS320C6000 (DSP-basiert)
  • LM3S (ARM Cortex M3)
  • TM4C (ARM Cortex M4)

Toshiba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Western Design Center[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xilinx[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soft-Core-Mikrocontroller für die Integration in FPGAs:

8 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

32 Bit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charlie Demerjian: AMCC X-Gene 64-bit silicon spotted in the wild. SemiAccurate. Abgerufen am 14. Juni 2013.
  2. Industrielle 32-Bit-XMC1000-Mikrocontroller Cortex™-M0 von ARM®
  3. www.maxim-ic.com
  4. Silicon Labs C8051 Familie
  5. Silicon Labs EFM8 Busy Bee Familie
  6. Silicon Labs EFM8 Sleepy Bee Familie
  7. Silicon Labs EFM8 Universal Bee Familie
  8. Silicon Labs EFM32 Zero Gecko Familie
  9. Silicon Labs EFM32 Happy Gecko Familie
  10. Silicon Labs Tiny Gecko Familie
  11. Silicon Labs Gecko Familie
  12. Silicon Labs EFM32 Leopard Gecko Familie
  13. Silicon Labs Giant Gecko Familie
  14. Silicon Labs Wonder Gecko Familie