Long Beach E-Prix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Beach E-Prix
Statistik

Rennserie: FIA-Formel-E-Meisterschaft (2016)
Rennstrecken: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Beach Grand Prix Circuit (2016)
Letzter E-Prix
Long Beach ePrix
Saison: 2015/16
Rennstrecke: Long Beach Grand Prix Circuit
Rennlänge: 87,371 km in 41 Runden à 2,131 km

Sieger: BrasilienBrasilien Lucas di Grassi (DeutschlandDeutschland ABT Schaeffler Audi Sport)
Pole-Position: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird (DeutschlandDeutschland DS Virgin Racing Formula E Team)
Schnellste Runde: SchweizSchweiz Sébastien Buemi (FrankreichFrankreich Renault e.dams)
Rekorde
Die meisten Siege: BrasilienBrasilien Lucas di Grassi;BrasilienBrasilien Nelson Piquet jr. (1)
Die meisten Poles: DeutschlandDeutschland Daniel Abt;Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird (1)

Der Long Beach E-Prix ist ein Automobilrennen der FIA-Formel-E-Meisterschaft in Long Beach (Kalifornien), USA. Es wurde erstmals 2015 ausgetragen. Der Long Beach ePrix 2015 war das sechste Formel-E-Rennen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Long Beach E-Prix wird auf einer verkürzten Version des Long Beach Grand Prix Circuit ausgetragen. Nelson Piquet jr. gewann den ersten ePrix vor Jean-Éric Vergne und Lucas di Grassi.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
1 2014/15 Long Beach Grand Prix Circuit BrasilienBrasilien Nelson Piquet jr.
(China Racing Formula E Team)
FrankreichFrankreich Jean-Éric Vergne
(Andretti Autosport Formula E Team)
BrasilienBrasilien Lucas di Grassi
(Audi Sport ABT Formula E Team)
DeutschlandDeutschland Daniel Abt
(Audi Sport ABT Formula E Team)
FrankreichFrankreich Nicolas Prost
(Team e.dams Renault)
2 2015/16 Long Beach Grand Prix Circuit BrasilienBrasilien Lucas di Grassi
(ABT Schaeffler Audi Sport)
FrankreichFrankreich Stéphane Sarrazin
(Venturi Formula E Team)
DeutschlandDeutschland Daniel Abt
(ABT Schaeffler Audi Sport)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Bird
(DS Virgin Racing Formula E Team)
SchweizSchweiz Sébastien Buemi
(Renault e.dams)