Luque (Paraguay)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luque
Lúke
Koordinaten: 25° 16′ S, 57° 29′ W
Karte: Paraguay
marker
Luque
Lúke
Luque
Lúke auf der Karte von Paraguay
Basisdaten
Staat Paraguay
Departamento Central
Stadtgründung 1781
Einwohner 324.000 (Ber. 2006)
Stadtinsignien
Flag of Luque.svg
Detaildaten
Fläche 220 km²
Postleitzahl 2060
Vorwahl 021
Zeitzone UTC−4
Website www.municipalidaddeluque.gov.py
Internationaler Flughafen
Internationaler Flughafen
Gebäude des Südamerikanischen Fußballbundes in Luque
Gebäude des Südamerikanischen Fußballbundes in Luque

Luque (Guaraní Lúke) ist eine Distriktstadt im Departamento Central in Paraguay. Die Stadt hat etwa 324.000 Einwohner (Stand 2012).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luque liegt 19 km von Asunción entfernt auf einer Ebene zwischen dem Ypacaraí-See und dem Río Paraguay.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1635 verlieh Martín de Ledesma Valderrama, seit 1633 Gouverneur von Paraguay, dem Hauptmann Miguel Antón de Luque „durch königliche Gnade“ das Eigentum an Ländereien, die sich über zwei Leguas „im Tal von Salinas“ erstreckten und die seit mehr als zwei Jahrzehnten in Luques Besitz waren.[1] Diese Verfügung des Gouverneurs (spanisch providencia) ist die erste schriftliche Erwähnung der Siedlung, aus der die heutige Stadt Luque hervorging. In Luque findet man noch heute gut erhaltene Gebäude aus der Kolonialzeit.

Während des Tripel-Allianz-Krieges war Luque vom 22. Februar bis zum 7. Dezember 1868 die Hauptstadt Paraguays.[2]

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordwestlich des Stadtzentrums befindet sich der größte Flughafen Paraguays Aeropuerto Internacional Silvio Pettirossi.

Bekannt ist die Stadt für ihre Harfen- und Gitarrenherstellung sowie für Gold- und Silberschmiedehandwerk.

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der südamerikanische Fußballbund CONMEBOL hat seinen Sitz in Luque.

In Luque ist der zweimalige Fußballmeister Club Sportivo Luqueño beheimatet, der in der Primera División spielt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Luque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. María Margarita Velilla Talavera (Hg.): Aportes de Benjamín Velilla a la historia del Paraguay. Ediciones y Arte, Asunción 2005, S. 150.
  2. Gabriele Esposito: Armies of the War of the Triple Alliance 1864–70: Paraguay, Brazil, Uruguay & Argentina. Osprey, Oxford 2015, ISBN 978-1-4728-0725-0, S. 18.