Lysabild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänemark Lysabild
(deutsch Lysabbel)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lysabild (Dänemark)
Lysabild
Lysabild
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Syddanmark
Kommune
(seit 2007):
Sønderborg
Koordinaten: 54° 54′ N, 10° 0′ OKoordinaten: 54° 54′ N, 10° 0′ O
Einwohner:
(2018[1])
554
Postleitzahl: 6470 Sydals
Die Kirche in Lysabild
Die Kirche in Lysabild
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Lysabild (deutsch „Lysabbel“; Sønderjysk bzw. Alsisk: Lysafild[2]) ist eine dänische Ortschaft auf der Insel Alsen mit 554 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018[1]). Sie gehört zur Kommune Sønderborg in der Region Syddanmark.

Die Ortschaft liegt zwei Kilometer nördlich von Skovby, acht Kilometer östlich von Høruphav und 14 km östlich von Sønderborg (dt. Sonderburg).

In die Kirche von Lysabild ist ein Schalenstein mit 108 Schälchen eingemauert (dänisch Æbleskivestenen oder Skåltegn). Es ist einer von 150 Steinen, die in Sundewitt und Alsen registriert sind.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft liegt im Kirchspiel Lysabild Sogn. Es gehörte bis 1970 zur Harde Als Sønder Herred im Sønderborg Amt. 1970 wurde das Kirchspiel in die Kommune Sydals aufgenommen, die Kommune wiederum ging mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der Kommune Sonderburg auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. Johannes Diederichsen: Alsiske stednavne. Hrsg.: Alsingergildet (= Alsingergildets skrifter. Band 13). 1994, ISBN 87-85174-32-7 (dänisch).