Manuel Meimberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manuel Meimberg bei den International Emmy Awards 2017

Manuel Meimberg (* 6. Juli 1975 in Bielefeld) ist ein deutscher Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Showrunner. Bekanntheit erlangte er durch seine Serie Familie Braun, die 2017 den International Emmy Award als beste Kurzserie gewann.

Leben & Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er legte 1995 das Abitur an der Hans-Ehrenberg-Schule in Bielefeld-Sennestadt ab und lebt inzwischen mit seiner Frau Marie Meimberg in Berlin. Seit 1997 arbeitet er als freier Drehbuchautor, Regisseur und Creative Producer für diverse deutsche Fernsehsender. Seit 2018 lehrt er als Dozent an der Filmakademie Baden-Württemberg „Serien Producing“. Seit Mai 2019 ist er als Showrunner Teil des Produzenten-Teams der UFA Fiction in Berlin.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997–2001, 2004–2005: Unter uns, Seifenoper (bis 2001 als Storyliner, ab 2004 als Script Editor)
  • 2003–2004: Verschollen, Fernsehserie (Treatmentliner)
  • 2005: Nachhause, Kurzspielfilm (Drehbuchautor, Regisseur, Produzent)
  • 2005–2009: Alles was zählt, Seifenoper (bis 2007 als Script Editor, 2007–2008 als Chefautor, ab 2008 als Creative Producer)
  • 2008: Schlechtes Fernsehen, Serienpilot (Drehbuchautor, Regisseur, Produzent)
  • 2008–2009: Pietshow, Webserie (Drehbuchautor, Regisseur, Creative Producer)
  • 2012–2019: SOKO Leipzig, Fernsehserie (diverse Episoden als Drehbuchautor)
  • 2016: Familie Braun, Webserie (Drehbuchautor, Creative Producer)
  • 2016: Tempel, Fernsehserie (Creator, Drehbuchautor zusammen mit Henning Heup)
  • 2016–2019: Bongo Boulevard, Online-Musikshow (Autor, Co-Regisseur)
  • 2017: Call The Boys, Serienpilot (Drehbuchautor, Regisseur)
  • 2020: Sunny – Wer bist du wirklich?, Fernsehserie (Produzent, Showrunner)

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UFA bindet „Familie Braun“-Autor Manuel Meimberg an sich. In: DWDL. 8. April 2019, abgerufen am 8. April 2019.
  2. Zweifel an der Heimatfront. In: nachtkritik. 21. Februar 2019, abgerufen am 21. Februar 2019.
  3. Emmy-Nominierung für „Pietshow“. In: UFA. 9. März 2009, abgerufen am 9. März 2009.
  4. Emmy-Nominierung für „Pietshow 2“. In: UFA. 1. März 2010, abgerufen am 1. März 2010.
  5. derStandard.at - Romy-Akademiepreise: ATV und Puls 4 teilen sich die beste Programmidee. Artikel vom 15. April 2016, abgerufen am 15. April 2016.
  6. ZDF-Produktion „Familie Braun“ mit Akademie-Romy ausgezeichnet auf Presseportal.de vom 15. April 2016; abgerufen am 15. April 2016
  7. Deutscher Comedypreis für „Familie Braun“. In: DWDL. 25. Oktober 2016, abgerufen am 25. Oktober 2016.
  8. Deutscher Grimme-Preis Nominierungen 2017. In: Grimme-Preis. 1. Februar 2017, abgerufen am 1. Februar 2017.
  9. Emmy für „Familie Braun“. In: Süddeutsche Zeitung. 21. November 2017, abgerufen am 21. November 2017.
  10. Deutscher Grimme-Preis Nominierungen 2020. In: Grimme-Preis. 16. Januar 2020, abgerufen am 16. Januar 2020.