Marcel Kahle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland Marcel Kahle Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. August 1993
Geburtsort Iserlohn, Deutschland
Größe 183 cm
Gewicht 73 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #19
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2004–2006 Iserlohner EC
2006–2008 Krefelder EV 1981
2008–2009 Iserlohner EC
2009–2012 Düsseldorfer EG
2012–2018 Iserlohn Roosters
2014–2017 SC Bietigheim-Bissingen
seit 2018 EC Bad Nauheim

Marcel Kahle (* 7. August 1993 in Iserlohn) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2018 beim EC Bad Nauheim in der DEL2 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcel Kahle begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des Iserlohner EC. Später wechselte er zum Krefelder EV 1981, für den er unter anderem von 2006 bis 2008 in der Schüler-Bundesliga aktiv war. Anschließend spielte er ein Jahr lang für die Juniorenmannschaft des Iserlohner EC in der Deutschen Nachwuchsliga. Die folgenden drei Jahre verbrachte der Angreifer bei der Düsseldorfer EG, für deren Juniorenmannschaft er ebenfalls in der DNL antrat. Zur Saison 2012/13 wurde er von den Iserlohn Roosters verpflichtet, für deren Profimannschaft er im Laufe der Spielzeit sein Debüt in der Deutschen Eishockey Liga gab. Parallel kam er zudem mit einer Förderlizenz ausgestattet für den Oberligisten Moskitos Essen zum Einsatz. Im nächsten Jahr kam er auf elf Einsätze in der DEL und spielte zudem für die Füchse Duisburg in der Oberliga. In der Saison 2014/15 erzielte er seinen ersten Scorerpunkt für die Roosters und war auch für den Kooperationspartner Bietigheim Steelers in der DEL2 aktiv. Kahle kam zu 22 Einsätzen in der Hauptrunde und zwölf Partien in den Playoffs, an deren Ende er die Meisterschaft der DEL2 mit den Steelers feiern konnte. Im Oktober 2015 zog er sich eine schwere Schulterverletzung zu und verpasste den Großteil der Saison 2015/16.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]