Mehdi Mostefa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mehdi Mostefa

Mehdi Mostefa (2014)

Spielerinformationen
Voller Name Mehdi Mostefa-Sbaa
Geburtstag 30. August 1983
Geburtsort DijonFrankreich
Größe 181 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1994–1997
1997–1998
1998–2003
Fontaine-les-Dijon FC
FCO Dijon
AS Monaco
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2011
2011–2014
2014–2015
2015–
ASOA Valence
EDS Montluçon
FC Sète
Olympique Nîmes
AC Ajaccio
FC Lorient
SC Bastia
37 0(1)

31 0(4)
140 0(7)
101 0(7)
24 0(1)
11 0(0)
Nationalmannschaft2
2010–2014 Algerien 25 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. Januar 2016

2 Stand: 1. Juli 2014

Mehdi Mostefa-Sbaa (arabisch مهدي مصطفى سبع, DMG Mahdī Muṣṭafā Sabʿ; * 30. August 1983 in Dijon) ist ein französisch-algerischer Fußballspieler. Er spielt hauptsächlich im defensiven Mittelfeld, kann aber auch als Außenverteidiger eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Sohn eines algerischen Vaters und einer französischen Mutter in Dijon geboren, spielte er nach dem Beginn seiner Laufbahn bei Fontaine-les-Dijon FC für die Jugendmannschaften vom FCO Dijon und dem AS Monaco.

Zu Beginn seiner Seniorenkarriere wechselte er 2004 in die dritte Liga zum Ligue-2-Absteiger ASOA Valence.

Nachdem sich der Verein im Sommer 2005 wegen Insolvenz aufgelöst hatte, zog es ihn nach nur einer Saison zum Viertligisten EDS Montluçon.

Bereits ein Jahr später verließ er den Verein wieder und akzeptierte ein Angebot des FC Sète.

Als er daraufhin mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machte, wurde er im Sommer 2007 vom Ligakonkurrenten Olympique Nîmes verpflichtet. Nach dem Aufstieg mit seiner Mannschaft, spielte er zur Saison 2008/09 erstmals in der Ligue 2.

Kurz nach dem Abstieg Nîmes aus der zweiten Liga unterschrieb er am 6. Juni 2011 einen Vertrag bis 2013 beim Ligue 1-Aufsteiger AC Ajaccio. Am 6. August 2011 debütierte er für Ajaccio in der höchsten französischen Spielklasse gegen den FC Toulouse. Seinen ersten Ligaspiel-Treffer erzielte er kurz darauf am 21. September im Spiel gegen den HSC Montpellier. Gegen Ende der Saison 2013/14 führte Mostefa die Mannschaft von Ajaccio als Kapitän aufs Feld, konnte den Abstieg in den 2. Liga jedoch nicht verhindern.

Im Mai 2014 kündigte er an, den AC Ajaccio zu verlassen, um eine Erfahrung im Ausland anzustreben.[1]

Am 7. August unterschrieb Mostefa aber beim französischen Erstligisten FC Lorient einen Drei-Jahres-Vertrag.[2]

Im August 2015 wechselte er zum SC Bastia.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2010 wurde er von Abdelhak Benchikha zum ersten Mal in das Aufgebot der algerischen Nationalmannschaft berufen und debütierte schließlich am 17. November desselben Jahres in einem Freundschaftsspiel gegen Luxemburg. Nachdem er mit Algerien am Afrika-Cup 2013 teilnahm, wurde er im Mai 2014 in den Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 berufen, bei der er zwei Spiele bestritt. Nach dem Turnier wurde er bislang nicht mehr berücksichtigt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mostefa : «Ajaccio, c’est fini !»
  2. Mehdi Mostefa signe 3 ans au FC Lorient. FC Lorient, 7. August 2014, abgerufen am 31. Januar 2015.