Merwede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlauf der Boven-Merwede
Verlauf der Beneden-Merwede

Die Merwede (manchmal auch Mervede geschrieben) ist ein Unterlauf der Waal, des südlichen Rheinarms im Flussdelta in den Niederlanden.

Sie bildet die Grenze der Provinzen Südholland und Nordbrabant. Die Merwede ist etwa 25 km lang und für alle gängigen Binnenschiffe und Schubverbände befahrbar.

Von Schloss Loevestein bei Woudrichem, wo vor der 1904 bei Andel erfolgten Abschnürung die Maas einmündete, wird sie mit Boven-Merwede („Obere Merwede“) bis Werkendam und von dort bis Dordrecht mit Beneden-Merwede („Untere Merwede“) bezeichnet. Bei Gorinchem münden von Norden die Linge und der Merwede-Kanal, nach Südwesten zweigt bei Werkendam die Nieuwe Merwede ab, die sich in Höhe des Nationalparks de Biesbosch mit der Bergse Maas vereinigt und über das Hollands Diep und das Haringvliet bei Hellevoetsluis in die Nordsee fließt.

Über die Merwede verlaufen flussabwärts von Ost nach West die folgenden Brücken:

Gegenüber von Dordrecht bildet die Noord eine Verbindung nach Norden, um sich bei Krimpen aan de Lek mit dem Lek, einem nördlich gelegenen Rheinarm zu vereinigen. Beide durchfließen gemeinsam als Nieuwe Maas den Hafen Rotterdam und münden über den Nieuwe Waterweg bei Hoek van Holland in die Nordsee. In Dordrecht zweigt außerdem nach Westen noch die Oude Maas ab, die nach 30 km ebenfalls im Hafengebiet Rotterdam in die Nieuwe Maas fließt, und nach Süden der Dordtse Kil, der wiederum in das Hollands Diep mündet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Merwede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Merwede – Reiseführer