Messerschmitt Me 609

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Messerschmitt Me 609
Modell der Me 609
Typ: Schnellbomber, Zerstörer
Entwurfsland: Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Hersteller:

Messerschmitt AG

Die Messerschmitt Me 609 war ein Entwurf eines deutschen Schnellbombers bzw. Zerstörers gegen Ende des Zweiten Weltkrieges.

Analog zur Messerschmitt Bf 109 Z-Reihe sollten bei der Me 609 zwei Rümpfe der Messerschmitt Me 309 zusammengebaut werden. Die Grundintention war eine Vereinfachung einer Neukonstruktion bzw. eine Vereinheitlichung der verschiedenen Baumuster. So hätten bei diesem Projekt zahlreiche Elemente der vorhandenen Me 309 übernommen werden können, lediglich die verbindenden Tragflächen- und Leitwerksteile hätte neu konstruiert werden müssen.

Als Bewaffnung waren diverse Maschinenkanonen sowie bis zu 2000 kg Bomben vorgesehen. Die berechnete Höchstgeschwindigkeit wurde mit 720 km/h angegeben.

Da die Entwicklung der Me 309 bereits nach 4 Prototypen eingestellt wurde, ist dieses Projekt nicht über die Entwurfsphase hinaus gekommen.