Mikóháza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mikóháza
Wappen von Mikóháza
Mikóháza (Ungarn)
Mikóháza
Mikóháza
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nordungarn
Komitat: Borsod-Abaúj-Zemplén
Kleingebiet bis 31.12.2012: Sátoraljaújhely
Koordinaten: 48° 28′ N, 21° 36′ OKoordinaten: 48° 27′ 53″ N, 21° 35′ 33″ O
Höhe: 126 m
Fläche: 16,91 km²
Einwohner: 572 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 47
Postleitzahl: 3989
KSH kódja: 24253
Struktur und Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Tamás Frankó
Postanschrift: Szabadság út 10.
3989 Mikóháza
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Mikóháza ist eine Gemeinde im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mikóháza liegt im Norden Ungarns, 100 Kilometer vom Komitatssitz Miskolc entfernt. Nachbargemeinden sind Alsóregmec 4 km, Vilyvitány 6 km und Széphalom 5 km. Die nächste Stadt Sátoraljaújhely ist 5 km von Mikóháza entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Dorfes geht zurück auf Mikó, der 1273 dieses Gebiet als Lehen von Elisabeth, der Frau von König Ladislaus IV. erhielt. Die Bewohner lebten meist von der Waldwirtschaft.

Mikóháza wurden nicht von den Türken besetzt. Infolge der Reformation und Gegenreformation war die Bevölkerung nach dem Glaubensbekenntnis gespalten. Die erste Kirche wurde 1769 gebaut.

Später siedelten sich hier auch Russinen, Deutsch und Juden an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]