Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1913/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1913/14
Logo des VMBV
Meister SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau (2)
Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1912/13
SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau – Mitteldeutscher Fußballmeister 1914

Die Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1913/14 des Verbandes Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine (VMBV) war die dreizehnte Spielzeit der Mitteldeutschen Fußballmeisterschaft. Die diesjährige Meisterschaft wurde hierbei erneut mittels zahlreicher regionaler Gauligen ausgetragen, deren Gewinner in einer K.-o.-Runde aufeinandertrafen. Durch einen 2:1-Erfolg über den Titelverteidiger VfB Leipzig errang die SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau zum zweiten Mal die Mitteldeutsche Meisterschaft und qualifizierte sich somit für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft 1913/14, während der die 1899 Leipzig-Lindenauer aber nach einer 1:2-Niederlage gegen die SpVgg Fürth frühzeitig in der ersten Runde ausschieden. Der VfB Leipzig war als Titelverteidiger, ebenfalls für die diesjährige Endrunde automatisch vor-qualifiziert. Nach Siegen über den SV Prussia-Samland Königsberg und den Berliner BC, erreichte der Verein erneut das Endspiel, welches dann ebenfalls gegen die SpVgg Fürth auf dem Viktoria 96-Sportplatz in Magdeburg ausgetragen, mit 2:3 (n. V.) verloren ging.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem 28. Verbandstag am 13. und 14. Februar 1914 wurde bekannt gegeben, dass dem Verband 433 Vereine mit 27.615 Mitglieder angehörten. Die teilnehmenden Vereine waren in der Saison 1913/14 in 23 Ligen der Bezirke (Gauligen) eingeteilt, deren Sieger zusammen mit dem Titelverteidiger die Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft ausspielten. Nach Unmutsäußerungen einiger Gaue über den Austragungsmodus im letzten Jahr, wurde die diesjährige Endrunde wieder in einer K.-o.-Runde ausgetragen.

Der Gau Altmark meldete seinen Meister nicht rechtzeitig. Der Gau Kyffhäuser benannte in dieser Spielzeit keinen Meister, nachdem gegen die Wertung des Entscheidungsspiels wegen Punktgleichheit protestiert wurde. Neu hinzu kamen der Gau Wartburg und die Grafschaft Mansfeld. In Ersterem fand aber noch kein regelmäßiger Spielbetrieb statt.

Gau Gaumeister
Nordwestsachsen SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau
Ostsachsen Dresdner FC Fußballring
Südwestsachsen Chemnitzer BC
Westsachsen Zwickauer SC
Saale Hallescher FC 1896
Mittelelbe FuCC Cricket-Viktoria 1897 Magdeburg
Nordthüringen SC Erfurt 1895
Ostthüringen SC 1903 Weimar
Südthüringen Coburger FC
Westthüringen SC Meiningen 04
Wartburg nicht überliefert
Vogtland FC Concordia Plauen
Glötzschtal Falkensteiner BC
Erzgebirge Concordia Schneeberg
Anhalt FC Cöthen 02
Harz FC Germania Halberstadt
Kyffhäuser kein Meister
Grafschaft Mansfeld VfB 1909 Eisleben
Altmark FC Herta Wittenberge
Elbe/Elster Sportfreunde Torgau
Oberlausitz SV Budissa Bautzen
Mittelsachsen Riesaer SV
Saale-Elster FC Hohenzollern Weißenfels
Titelverteidiger VfB Leipzig

Gau Nordwestsachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau  14  8  5  1 030:900 3,33 21:70
 2. FC Wacker Leipzig  14  8  1  5 024:190 1,26 17:11
 3. FC Eintracht Leipzig  14  7  3  4 025:240 1,04 17:11
 4. VfB Leipzig (MM)&(M)  14  6  2  6 021:150 1,40 14:14
 5. Leipziger BC 1893  14  5  4  5 016:170 0,94 14:14
 6. BV Olympia Leipzig  14  5  2  7 012:160 0,75 12:16
 7. FC Sportfreunde Leipzig  14  3  5  6 016:270 0,59 11:17
 8. FC Fortuna Leipzig (N)  14  3  0  11 015:320 0,47 06:22
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(MM) Titelverteidiger Mitteldeutschland
(M) Titelverteidiger Nordwestsachsen
(N) Aufsteiger

Relegationsspiel:

Datum Ergebnis
12. Juli 1914 FC Fortuna Leipzig
(Letztplatzierter 1. Klasse)
2:1 VfR Leipzig
(Sieger 2. Klasse)

Gau Ostsachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Dresdner FC Fußballring (M)  18  14  2  2 050:230 2,17 30:60
 2. Guts Muts Dresden  18  13  2  3 055:270 2,04 28:80
 3. VfB 1903 Dresden  18  11  1  6 056:350 1,60 23:13
 4. Dresdner SC  18  9  4  5 041:350 1,17 22:14
 5. FV Sachsen Dresden  18  8  3  7 055:330 1,67 19:17
 6. BC Sportlust Dresden  18  8  2  8 035:370 0,95 18:18
 7. FC Habsburg Dresden  18  6  1  11 038:480 0,79 13:23
 8. FC Brandenburg Dresden  18  6  0  12 034:560 0,61 12:24
 9. Dresdner FC 1893  18  4  2  12 029:440 0,66 10:26
10. Dresdensia Dresden  18  2  1  15 018:730 0,25 05:31
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Ostsachsen

Relegationsspiele

Datum Ergebnis
7. Juni 1914 SC Dresdensia Dresden
(Letztplatzierter 1. Klasse)
1:6 SpVgg 1905 Dresden
(Sieger 2. Klasse)

Gau Südwestsachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Chemnitzer BC  14  12  1  1 057:190 3,00 25:30
 2. FC Sturm Chemnitz (M)  14  10  0  4 051:170 3,00 20:80
 3. SC Hellas Chemnitz (N)  14  6  4  4 041:260 1,58 16:12
 4. Mittweidaer FC 1899  14  6  4  4 031:230 1,35 16:12
 5. SC Reunion Chemnitz  14  5  1  8 016:350 0,46 11:17
 6. Germania Mittweida  14  4  2  8 030:470 0,64 10:18
 7. SC 1900 Chemnitza  14  4  2  8 016:360 0,44 10:18
 8. Mittweidaer BC  14  2  0  12 013:520 0,25 04:24
a Umbenennung von zuvor: Vereinigter Chemnitzer SC.
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Südwestsachsen
(N) Aufsteiger

Gau Westsachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Zwickauer SC (M)  10  10  0  0 050:600 8,33 20:00
 2. Glauchauer SV 07  9  5  1  3 027:170 1,59 11:70
 3. FC Olympia Zwickau  10  4  1  5 022:260 0,85 09:11
 4. FC Sachsen Meerane  8  3  1  4 015:220 0,68 07:90
 5. Crimmitschauer BC (N)  7  2  0  5 012:320 0,38 04:10
 6. FC 02 Schedewitz (N)  8  0  1  7 007:300 0,23 01:15
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Westsachsen
(N) Aufsteiger

Relegationsspiel

Datum Ergebnis
16. Juli 1914 FC 02 Schedewitz
(Letztplatzierter 1. Klasse)
0:8 FC Wacker Meerane
(Sieger 2. Klasse )

Gau Saale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Hallescher FC Wacker  8  7  1  0 029:900 3,22 15:10
 2. FC Hohenzollern Halle  8  5  0  3 024:150 1,60 10:60
 3. SV Borussia 02 Halle  8  4  0  4 021:210 1,00 08:80
 4. Hallescher FC 1896 (M)  8  3  1  4 017:140 1,21 07:90
 5. FC Britannia Halle  8  0  0  8 008:400 0,20 00:16
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Saale

Relegationsspiel

Datum Ergebnis
17. Mai 1914 FC Britannia Halle
(Letztplatzierter 1. Klasse)
2:1 FV Favorit Diemitz 1906
(Sieger 2. Klasse)

Gau Mittelelbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FuCC Cricket-Viktoria (M)  12  9  2  1 046:100 4,60 20:40
 2. MFC Viktoria 1896  12  9  2  1 045:110 4,09 20:40
 3. Magdeburger SC  12  6  2  4 028:280 1,00 14:10
 4. MSC Preussen 99 (N)  12  4  3  5 025:230 1,09 11:13
 5. SC Germania-Jahn 98  12  3  3  6 022:300 0,73 09:15
 6. FC Weitstoß 1898 (N)  12  4  1  7 021:400 0,53 09:15
 7. FC Preußen 02 Burg  12  0  1  11 007:520 0,13 01:23
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Mittelelbe
(N) Aufsteiger

Entscheidungsspiel Platz 1

Datum Ergebnis
1. März 1914 Magdeburger FC Viktoria 1896 3:5 n. V. FuCC Cricket-Viktoria Magdeburg

Gau Nordthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SC Erfurt 1895  10  7  2  1 042:130 3,23 16:40
 2. SV 01 Gotha (M)  10  6  3  1 033:210 1,57 15:50
 3. SpVgg 02 Erfurt  10  5  3  2 023:160 1,44 13:70
 4. FC Borussia Erfurt  10  4  1  5 023:240 0,96 09:11
 5. FC Britannia Erfurt  10  2  0  8 015:310 0,48 04:16
 6. SV Teutonia Mühlhausen  10  1  1  8 006:370 0,16 03:17
Legende
Qualifikation Finale Nordthüringen
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Nordthüringen

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Germania Mühlhausen  8  6  1  1 018:600 3,00 13:30
 2. SC Erfurt 1895 1b  7  5  0  2 017:100 1,70 10:40
 3. FV Germania Ilmenau  6  3  1  2 018:800 2,25 07:50
 4. Sp.Abt. des MTV Erfurt  7  1  1  5 009:270 0,33 03:11
 5. FC Saxonia Erfurt  8  1  1  6 013:240 0,54 03:13
 6. BC 1900 Erfurtb  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
b Der BC 1900 Erfurt zog sich während der Spielzeit vom Spielbetrieb zurück. Bereits ausgetragene Spiele, (0-0-7), wurden annulliert.
Legende
Qualifikation Finale Nordthüringen
Teilnahme Relegationsspiel
Rückzug

Finale Nordthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Platz
8. März 1914 SC Erfurt 1895
(Sieger Gruppe A)
8:2 FC Germania Mühlhausen
(Sieger Gruppe B)
Borussia-Platz, Erfurt

Relegationsspiel Nordthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
8. März 1914 SV Teutonia Mühlhausen
(Letzter Gruppe A)
7:1 FC Saxonia Erfurt
(Vorletzter Gruppe B)

Gau Ostthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SC 1903 Weimar  10  6  3  1 027:190 1,42 15:50
 2. FC Carl Zeiss Jena (M)  10  6  1  3 047:160 2,94 13:70
 3. VfB 1911 Jena  10  4  5  1 019:150 1,27 13:70
 4. BC Vimaria Weimar  10  2  3  5 018:270 0,67 07:13
 5. SC Jena 08  10  3  1  6 010:220 0,45 07:13
 6. SC 04 Gera  10  1  3  6 010:320 0,31 05:15
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Ostthüringen

Gau Südthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Coburger FC (M)  3  3  0  0 008:300 2,67 06:00
 2. 1. FC Michelau 09 (N)  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
 3. SC 03 Eisfeld  1  0  0  1 000:000 1,00 00:20
 4. 1. FC 04 Sonneberg  2  0  0  2 003:800 0,38 00:40
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Südthüringen

Gau Westthüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SC Meiningen 04  6  4  0  2 017:110 1,55 08:40
 2. FC Zella 05  6  4  0  2 016:700 2,29 08:40
 3. Club Heiterkeit der Sp.Abt. Mehlis (N)  6  4  0  2 007:110 0,64 08:40
 4. FC Germania Mehlis (M)  6  0  0  6 001:120 0,08 00:12
 5. FC Preußen Suhlc  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
c Der FC Preußen Suhl zog seine Mannschaft während der Spielzeit zurück. Bereits ausgetragene Partien, (0-0-1), wurden annulliert.
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Westthüringen
(N) Aufsteiger

Entscheidungsspiele Platz 1:

Datum Ergebnis
16. November 1913 Club Heiterkeit der Sp.Abt. Mehlis 1:4 FC Zella 1905
30. November 1913 FC Zella 1905 2:3 SC Meiningen 04

Gau Wartburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte November 1913 wurde der westliche Teil des Gau Nordthüringen geographisch abgetrennt und dem neu zu gründenden Gau Wartburg zugeteilt. Der Wartburg-Gau wurde endgültig am 10. Mai 1914 in Gotha gegründet. Es wurde eine Frühjahrs-Meisterschaft ausgetragen. Die Ergebnisse dieser Runde sind bisher nicht überliefert. Der Gaumeister qualifizierte sich noch nicht für die Mitteldeutsche Fußballendrunde.

Gau Vogtland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Conkordia Plauend  8  7  1  0 033:110 3,00 15:10
 2. FC Apelles Plauen (M)  8  5  0  3 031:190 1,63 10:60
 3. 1. Vogtländischer FC Plauen  8  4  1  3 040:210 1,90 09:70
 4. Plauener BC 05  8  2  0  6 007:420 0,17 04:12
 5. FC Britannia Plauen  8  1  0  7 012:300 0,40 02:14
d Anschluss des FC Sportlust Plauen an den FC Concordia Plauen. Umbenennung in FV Concordia Plauen. (September 1914)
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Vogtland

Entscheidungsspiele Platz 4:

Datum Ergebnis
7. Juni 1914 Plauener BC 05 2:1 FC Britannia Plauen

Gau Göltzschtal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Falkensteiner BC  10  8  1  1 021:120 1,75 17:30
 2. Auerbacher FC 06  10  7  1  2 034:180 1,89 15:50
 3. FC Sportfreunde Auerbach  10  3  2  5 012:280 0,43 08:12
 4. Falkensteiner FC (M)  10  3  1  6 017:150 1,13 07:13
 5. SV 1911 Treuen  10  3  1  6 021:290 0,72 07:13
 6. FC Hubertia Falkenstein  10  3  0  7 018:210 0,86 06:14
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Göltzschtal

Relegationsspiel

Datum Ergebnis
19. Juli 1914 FC Hubertia Falkenstein -:-e FC 08 Dorfstadt
e Ergebnis nicht überliefert. Der FC Hubertia Falkenstein setzte sich durch.

Gau Erzgebirge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Punkte
1. SC Concordia Schneeberg 25
2. FC Alemannia Aue (M) 21
3. BV 1908 Thum (N) 18
4. FC Sachsen Annabergf 9
5. BC S.Vg. Niederschlema 1912 (N) 8
6. FC Sachsen Schneeberg 7
7. VfB 1912 Geyer (N) 6
8. FC Sturmvogel Ehrenfriedersdorf (N) 6
9. FC Wacker Schwarzenberg gestrichen
f Der Vereinsname FC Sachsen Annaberg wurde am 8. Februar 1914 aus dem Vereinsregister gestrichen. Bereits absolvierte Spiele wurden annulliert. Noch auszutragende Spiele entfielen ersatzlos.
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(N) Titelverteidiger Erzgebirge
(N) Aufsteiger

Gau Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Cöthen 02 (M)  16  15  0  1 057:100 5,70 30:20
 2. Dessauer SV 98  16  10  1  5 049:280 1,75 21:11
 3. Cöthener FC Germania 03  16  9  2  5 033:300 1,10 20:12
 4. 1. SC 1900 Zerbst  16  9  1  6 029:230 1,26 19:13
 5. FC Viktoria 03 Zerbst  16  7  0  9 038:360 1,06 14:18
 6. Dessauer FC 05  16  6  2  8 035:560 0,63 14:18
 7. SpAbt. 09 im TC Cöthen  16  5  3  8 030:400 0,75 13:19
 8. SV 07 Bernburg  16  5  2  9 035:470 0,74 12:20
 9. Dessauer FC Germania 1911 (N)  16  0  1  15 013:490 0,27 01:31
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(N) Titelverteidiger Anhalt
(N) Aufsteiger

Gau Harz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Punkte
1. FC Germania Halberstadt 11 9 1 1 19:30
2. FC Preußen Halberstadt (M) 12 8 0 4 16:80
3. FC Askania Aschersleben 12 7 1 4 15:90
4. FC Britannia Aschersleben (N) 10 3 4 3 10:10
5. FC Burgund Halberstadt (N) 12 4 1 7 09:15
6. SC 1910 Halberstadt 11 3 1 7 07:15
7. SpVgg 1908 Aschersleben 12 2 0 10 04:20
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Harz
(N) Aufsteiger

Gau Kyffhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel: BSC 07 Sangerhausen vs. SC Schwarzburg-Sondershausen wurde als torlose Niederlage für beide Mannschaften gewertet.
Da nach Abschluss der Runde die SpVgg Preußen Nordhausen und der SV Wacker-Mars Neuhausen punktgleich rangierten, war ein Entscheidungsspiel nötig. Die am 22. März ausgetragene Partie gewann der SV Wacker-Mars mit 5:1. Bereits zu diesem Zeitpunkt war die Meldefrist des Gau-Vertreters für die Mitteldeutsche Endrunde abgelaufen, da an ebendiesem Tag die erste Spiel-Runde begann. Im Juli wurde das Entscheidungsspiel jedoch für die SpVgg Preußen Nordhausen gewertet, da der SV Wacker-Mars einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte. Dagegen legte der SV Wacker-Mars offiziell Protest ein, sodass ein Wiederholungsspiel für den 1. November angesetzt werden musste. Diese Partie konnte von Preußen mit 3:2 gewonnen werden. Dagegen wiederum protestierte Wacker-Mars erneut, zog diesen Protest jedoch in der Gau-Ausschuss-Sitzung am 30. Januar 1915 wieder zurück. Am gleichen Tag wurde dem Antrag der SpVgg Preußen Nordhausen stattgegeben, in dieser Spielzeit keinen Meister zu benennen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SpVgg Preußen Nordhausen  8  7  0  1 023:900 2,56 14:20
 2. SV Wacker Mars Nordhausen  8  7  0  1 026:140 1,86 14:20
 3. SC Schwarzburg-Sondershausen (N)  8  3  0  5 014:210 0,67 06:10
 4. BSC 07 Sangerhausen  8  2  0  6 002:220 0,09 04:12
 5. VfB Sangerhauseng (M)  8  0  0  8 011:100 1,10 00:16
g Der VfB Sangerhausen zog sich während der Saison zurück. Alle bereits ausgetragenen Spiele, (2-0-2), wurden für die jeweiligen Gegner gewertet.
Legende
(M) Titelverteidiger Kyffhäuser
(N) Aufsteiger

Entscheidungsspiele:

Datum Ergebnis
22. März 1914 SV Wacker Mars Nordhausen 5:1h SpVgg Preußen 05 Nordhausen
1. November 1914 SV Wacker Mars Nordhausen 2:3h SpVgg Preußen 05 Nordhausen
h Annulliert. Erklärung, siehe Text oberhalb.

Gau Grafschaft Mansfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das exakte Gau-Gründungsdatum ist nicht überliefert. Ab dieser Spielzeit gab es erstmals Verbandsspiele.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB 09 Eisleben  8  5  1  2 015:300 5,00 11:50
 2. FC Helvetia Eisleben  8  3  4  1 011:500 2,20 10:60
 3. FC Adler Eisleben  8  3  2  3 006:500 1,20 08:80
 4. FC Hohenzollern Helfta  8  3  1  4 003:120 0,25 07:90
 5. BC Creisfeld  8  1  2  5 002:120 0,17 04:12
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde

Gau Altmark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gau Altmark meldete seinen Teilnehmer nicht rechtzeitig für die Mitteldeutsche Endrunde. Der Liga-Spielbetrieb lief bis in den Mai 1914.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Herta Wittenberge  12  10  1  1 059:240 2,46 21:30
 2. FC Saxonia 07 Tangermünde  12  9  1  2 040:190 2,11 19:50
 3. FC Minerva 09 Wittenberge  12  6  1  5 027:220 1,23 13:11
 4. FC Viktoria 09 Stendal (M)  12  5  1  6 027:220 1,23 11:13
 5. RBC Rathenow  12  4  1  7 024:440 0,55 09:15
 6. FC Pfeil Rathenow  12  3  0  9 017:390 0,44 06:18
 7. FC Preußen 08 Stendal  12  2  1  9 011:350 0,31 05:19
 7. FC 09 Salzwedelg (N)  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
g Der FC 09 Salzwedel wurde nach der Vorrunde von den Verbandsspielen wegen: "Fortgesetzt unsportlichen Benehmens" ausgeschlossen. Bereits ausgetragene Spiele wurden annulliert.
Legende
(M) Titelverteidiger Altmark
(N) Aufsteiger

Gau Elbe-Elster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Sportfreunde Torgau  6  5  1  0 019:700 2,71 11:10
 2. VfB 07 Herzberg  6  4  1  1 022:110 2,00 09:30
 3. SC Alemannia Jessen  6  2  0  4 007:220 0,32 04:80
 4. FC Viktoria Wittenberg  6  0  0  6 007:150 0,47 00:12
Legende
Qualifikation mitteldeutsche Fußballmeisterschaft

Gau Oberlausitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel: SpVgg Bautzen vs. Budissa Bautzen wurde als torlose Niederlage für beide Mannschaften gewertet.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SV Budissa Bautzen (M)  4  2  0  2 009:300 3,00 04:40
 2. Zittauer BC  4  2  0  2 005:100 0,50 04:40
 3. SpVgg Bautzen  4  1  0  3 005:600 0,83 02:60
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Oberlausitz

Entscheidungsspiel Platz 1:

Datum Ergebnis Ort
8. März 1914 SV Budissa Bautzen 4:1 Zittauer BC Löbau

Gau Mittelsachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Riesaer SV  8  8  0  0 020:500 4,00 16:00
 2. FC Wettin Riesa  8  4  1  3 018:130 1,38 09:70
 3. Döbelner SC 02 (M)  8  5  0  3 024:400 6,00 10:60
 4. FC 1901 Roßwein (N)  8  2  1  5 018:320 0,56 05:11
 5. FC Merkur Hainichen (N)  8  0  0  8 007:330 0,21 00:16
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Mittelsachsen
(N) Aufsteiger

Gau Saale-Elster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. FC Hohenzollern Weißenfels  8  6  0  2 025:800 3,13 12:40
 2. Zeitzer BC 03  8  5  0  3 021:160 1,31 10:60
 3. Weißenfelser SC 03  8  4  1  3 016:190 0,84 09:70
 4. FC Preußen Weißenfels (M)  8  2  1  5 015:290 0,52 05:11
 5. Naumburger SV Hohenzollern  8  2  0  6 016:210 0,76 04:12
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
Teilnahme Relegationsspiel
(M) Titelverteidiger Saale-Elster

Relegationsspiel

Datum Ergebnis
29. März 1914 Naumburger SV Hohenzollern
(Letztplatzierter 1. Klasse)
0:2h SpVg 1910 Zeitz
(Sieger 2. Klasse)
5. April 1914 SpVg 1910 Zeitz
(Sieger 2. Klasse)
2:3 Naumburger SV Hohenzollern
(Letztplatzierter 1. Klasse)
h Nach Protest des Naumburger SV Hohenzollern, annulliert.

Meisterschafts-Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Meisterschafts-Endrunde fand im K.-o.-System statt. Qualifiziert waren die Meister der einzelnen Gaue und der Titelverteidiger VfB Leipzig.

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
22. März 1914 SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau
(Sieger Gau Nordwestsachsen)
7:0 Riesaer SV
(Sieger Gau Mittelsachsen)
Sporftfreunde-Platz, Leipzig
22. März 1914 Chemnitzer BC
(Sieger Gau Südwestsachsen)
14:0 SC Concordia Schneeberg
(Sieger Gau Erzgebirge)
CSC-Platz, Chemnitz
22. März 1914 SC Erfurt 1895
(Sieger Gau Nordthüringen)
14:0 VfB 1909 Eisleben
(Sieger Gau Grafschaft Mansfeld)
Borussia-Platz, Erfurt
22. März 1914 Hallescher FC Wacker
(Sieger Gau Saale)
11:1 FC Sportfreunde Torgau
(Sieger Gau Elbe-Elster)
Britannia-Platz, Halle
22. März 1914 Coburger FC
(Sieger Gau Südthüringen)
9:1 SC Meiningen 04
(Sieger Gau Westthüringen)
07-Platz, Coburg
22. März 1914 FC Hohenzollern Weißenfels
(Sieger Gau Saale-Elster)
2:0 SC 1903 Weimar
(Sieger Gau Ostthüringen)
Preußen-Platz, Weißenfels
22. März 1914 Zwickauer SC
(Sieger Gau Westsachsen)
2:1i FC Conkordia Plauen
(Sieger Gau Vogtland)
SC-Platz, Zwickau
22. März 1914 Falkensteiner BC
(Sieger Gau Göltzschtal)
0:9 VfB Leipzig
(Titelverteidiger)
Auerbach
22. März 1914 FC Cöthen 02
(Sieger Gau Anhalt)
7:0 FC Germania Halberstadt
(Sieger Gau Harz)
TC-Platz, Cöthen
Dresdner FC Fußballring (Sieger Gau Ostsachsen), FuCC Cricket-Viktoria Magdeburg (Sieger Gau Mittelelbe)
und SV Budissa Bautzen (Sieger Gau Oberlausitz) erhielten Freilose.
i Das Spiel wurde für den FV Concordia Plauen gewertet, da der Zwickauer SC einen nicht spielberechtigten Akteur einsetzte. Dieses wurde jedoch erst Anfang April 1914 beschieden, sodass Zwickau das zuvor angesetzte Achtelfinale mit ausspielte. Dem FV Concordia Plauen wurde daher für das Achtelfinale ein Freilos gewährt.

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
29. März 1914 FC Hohenzollern Weißenfels 0:11 VfB Leipzig Hohenzollern-Platz, Weißenfels
29. März 1914 Hallescher FC Wacker 8:1 Coburger FC Jena
29. März 1914 Chemnitzer BC 2:0 Zwickauer SC Glauchau
29. März 1914 SC Erfurt 1895 1:5 SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau Britannia-Platz, Erfurt
29. März 1914 FuCC Cricket-Viktoria Magdeburg 6:2 SV Cöthen 02 SC-Platz, Magdeburg
29. März 1914 Dresdner FC Fußballring 4:0 SV Budissa Bautzen Guts-Muts-Platz, Dresden
FV Conkordia Plauen erhielt ein Freilos.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
5. April 1914 FC Concordia Plauen 2:4 VfB Leipzig VFC-Platz, Plauen
5. April 1914 Hallescher FC Wacker 2:1 FuCC Cricket-Viktoria Magdeburg Hohenzollern-Platz, Halle
5. April 1914 Dresdner FC Fußballring 1:2 n. V. Chemnitzer BC DSC-Platz, Dresden
SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau erhielt ein Freilos.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
19. April 1914 VfB Leipzig 3:0 Hallescher FC Wacker SpVgg-Platz, Leipzig
19. April 1914 Chemnitzer BC 2:6 SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau Sturm-Platz, Chemnitz

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
26. April 1914 SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau Spvgg-1899.gif 2:1 VfB Leipzig - 1902-1922.svg VfB Leipzig Sportfreunde-Platz, Leipzig

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]