Moritz Neumeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moritz Neumeier, 2012

Moritz Neumeier (* 27. Januar 1988) ist ein deutscher Stand-Up-Künstler, Moderator und ehemaliger Poetry Slammer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neumeier wuchs gemeinsam mit sieben Geschwistern in Schleswig-Holstein auf.[1] Moritz Neumeier nimmt seit 2008 an Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.[2] Er war Slam Master und Moderator eigener Poetry Slams, unter anderem in Kiel, Lüneburg und Hamburg-Bergedorf sowie Leiter von Poetry-Slam-Workshops für die Kieler Kulturagentur „Assemble Art“ und Moderator mehrerer Veranstaltungen für die Organisation „Kampf der Künste“ in Hamburg.[2][3] Bis zum Mai 2015 bildete er zusammen mit Jasper Diedrichsen das Kabarettduo Team & Struppi.

2012 feierte sein Bühnenprogramm Satire macht frei im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg Premiere. 2013 wurde es umbenannt in Kein scheiß Regenbogen. 2014 gründete Neumeier eine Stand-Up-Veranstaltung nach amerikanischem Vorbild im „Grünen Jäger“ in Hamburg. Aus dieser ging das Stand-Up-Kollektiv „Stand Up Hamburg“ hervor.[4] 2016 erschien das zweite Solo-Programm Stand Up.

Sein wöchentlicher Videoblog Auf eine Zigarette mit Moritz Neumeier, seit seiner 100. Folge und auf Wunsch seiner Frau unter dem Namen Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier, erscheint montags und wurde unter anderem von ZEITonline präsentiert.[5] In ihm redet Moritz Neumeier vorrangig über gesellschaftliche Themen wie Fremdenhass und Sexismus. Um zu verhindern, dass vor seinem Blog Wahlwerbung für die AfD geschaltet wird, verzichtete Neumeier im Lauf des Jahres 2016 ganz auf vorgeschaltete Werbung. Inzwischen wird die wöchentliche Sendung vom RBB produziert und werbefrei innerhalb des Medienangebotes funk präsentiert.

Außerdem macht er gemeinsam mit Till Reiners seit 2017 den zweiwöchentlichen Satire-Podcast Talk ohne Gast[6], welcher unter anderem im Radio bei N-JOY und Fritz vom RBB zu hören ist. Während der COVID-19-Pandemie ist er zusammen mit Till Reiners Gastgeber der ZDF-Comedyshow HOMIES[7], in welcher sie von verschiedenen Künstlern und Comedians per Livestream unterstützt werden.

2018 trat er erstmals in der Satiresendung Extra 3 auf und war Gast im Neo Magazin Royale[8]. Neumeier wohnt mit seiner Frau, seinen beiden Söhnen und seiner Tochter in der Nähe von Bremen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Drei Wunden – Literatur der Unterschicht Periplaneta Verlag, Berlin 2010, ISBN 978-3-940767-49-3.
  • 2010: Eich-Hörnchen (Live) CD
  • 2015: Kein scheiß Regenbogen – (Live) DVD

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Weidener Literaturpreis[2] (der Preis wurde in jenem Jahr an alle Teilnehmer des Poetry–Slams verliehen)[9][10]
  • 2017: Hessischer Kabarettpreis, Förderpreis 'Grie Soß'

Auszeichnungen mit Team & Struppi

Auszeichnungen mit dem Programm Kein scheiß Regenbogen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Moritz Neumeier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NEO MAGAZIN ROYALE: Werkstattgespräch mit Moritz Neumeier, Ralf Kabelka und Jan Böhmermann | Neo Magazin Royale - ZDFneo. 9. Oktober 2018, abgerufen am 9. Oktober 2018.
  2. a b c assembleart.com
  3. slam2008.ch
  4. www.standuphamburg.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.standuphamburg.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Auf eine Zigarette mit Moritz Neumeier (Videoblog)
  6. Talk ohne Gast. Abgerufen am 4. Oktober 2018.
  7. Comedy von Zuhause: HOMIES. Abgerufen am 24. April 2020.
  8. NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann vom 4. Oktober 2018. Abgerufen am 4. Oktober 2018.
  9. Preis der Weidener Literaturtage auf literaturportal-bayern.de
  10. Talk ohne Gast – Jeremia und Jonatan. ARD Audiothek, 3. Juli 2020, abgerufen am 13. Juli 2020 (ca. ab 46min 50sec).
  11. Wichern World: POKCAL
  12. Hamburger Moritz Neumeier siegt beim 14. Comedy-Pokal. Hamburger Abendblatt vom 2. Februar 2016