Nächstebreck-West

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Wuppertal
Nächstebreck-West (64)
Quartier von Wuppertal
Lage des Quartiers Nächstebreck-West im Stadtbezirk Oberbarmen
Koordinaten 51° 17′ 52″ N, 7° 13′ 14″ OKoordinaten: 51° 17′ 52″ N, 7° 13′ 14″ O.
Höhe 215–315 m ü. NHN
Fläche 3,24 km²
Einwohner 7755 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte 2394 Einwohner/km²
Ausländeranteil 11,2 % (31. Dez. 2016)
Postleitzahl 42279
Vorwahl 0202
Stadtbezirk Oberbarmen
Verkehrsanbindung
Autobahn A46
Bus 583 332 618 624 635 NE3 NE4
Quelle: Wuppertaler Statistik - Raumbezogene Daten

Das Wuppertaler Wohnquartier Nächstebreck-West ist eines von fünf Quartieren des Stadtbezirks Oberbarmen. Historisch gehörte das Gebiet zu der ehemaligen Landgemeinde Nächstebreck.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 3,24 km² große Wohnquartier liegt im Nordosten Wuppertals und wird im Osten vom Wohnquartier Nächstebreck-Ost begrenzt. Im Süden schließen sich die Wohnquartiere Wichlinghausen-Nord und das zum Stadtbezirk Barmen gehörende Wohnquartier Sedansberg an. Im Westen liegt das Wohnquartier Hatzfeld und im Norden grenzt das Wohnquartier an die Stadt Sprockhövel.

In Nächstebreck-West liegen die Ortsteile und Ortslagen Nächstebrecker Berg, Nächstebrecker Busch, Dahl, Haus Dahl, Eckerberg, Einern, Haarhausen, Haarhauserbruch, Heide, Horst, Junkersbeck, Lahmburg, Lehmkuhle, Mählersbeck, Ochsenkamp, Reppkotten, Rothenberg, Schaumlöffel, Schellenbeck, Schraberg, Schrubburg, Stahlsberg, Stahlsburg, Sternenberg, Weuste und Winkelstraße.

Eine Gemeinschaftsgrundschule ist am Haselrain.

Das Gebiet wird durch die Bundesautobahn 46, an dem der Rastplatz Sternenberg liegt, vom Südwesten nach Nordosten durchquert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nächstebreck-West – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien