NGC 2798

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 2798
{{{Kartentext}}}
Die Galaxien NGC 2798 (rechts) und NGC 2799 (links) aufgenommen von dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums.
Die Galaxien NGC 2798 (rechts) und NGC 2799 (links) aufgenommen von dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums.
DSS-Bild von NGC 2798
Sternbild Luchs
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 09h 17m 22,8s[1]
Deklination +41° 59′ 59″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)a pec HII  [1]
Helligkeit (visuell) 12,0 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,0 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,8′ × 0,9′ [2]
Positionswinkel 160° [2]
Flächen­helligkeit 12,9 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,005757 ± 0,000040  [1]
Radial­geschwin­digkeit (1726 ± 12) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(77 ± 6) ⋅ 106 Lj
(23,6 ± 1,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 14. Januar 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 2798 • UGC 4905 • PGC 26232 • CGCG 209-045 • MCG +07-19-055 • IRAS 09141+4212 • KUG 0914+422A • 2MASX J09172295+4159589 • VV 50a • GC 1788 • H II 708 • Teil von Arp 283 • Holm 117A • KCPG 195A
Aladin previewer

NGC 2798 ist eine Balkenspiralgalaxie im Sternbild Luchs. Sie ist rund 77 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und bildet gemeinsam mit NGC 2799 ein wechselwirkendes Paar (Arp 283). Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Dieses Galaxienpaar gehört zu der Klasse Doppelgalaxien mit Einströmung und Anziehung.

NGC 2798 wurde am 14. Januar 1788 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 2798
  3. Seligman