NGC 4019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4019 / IC 755
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Haar der Berenike
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 01m 10,420s[1]
Deklination +14° 06′ 15,50″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SBb? / sp[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,2 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,0 mag[2]
Winkel­ausdehnung 2,40′ × 0,3′[2]
Positionswinkel 145°[2]
Flächen­helligkeit 12,7 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 4486-Gruppe
LGG 289[1][3]
Rotverschiebung 0,005083 ± 0,000010[1]
Radial­geschwin­digkeit 1524 ± 3 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(65 ± 5) · 106 Lj
(20 ± 1,4) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 23. April 1832
Katalogbezeichnungen
NGC 4019 • IC 755 • UGC 7001 • PGC 37912 • CGCG 069-024 • MCG +02-31-014 • IRAS 11585+1423 • KUG 1158+143A • 2MASX J12011038+1406162 • EVCC 76 • HIPASS J1201+14 • NSA 140612 • WISEA J120110.44+140615.7

NGC 4019 = IC 755 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBb im Sternbild Haar der Berenike am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 65 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 45.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit 95 weiteren Galaxien bildet sie die NGC 4486-Gruppe (LGG 289).
Im selben Himmelsareal befinden sich die Galaxien NGC 3996 und NGC 4037.

Die Typ-II-Supernova SN 1999an wurde hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde im Jahr 1832 von dem britischen Astronomen John Herschel mit einem 18,7-Zoll-Teleskop entdeckt. Der Eintrag im Index Catalogue bezieht sich auf eine Beobachtung der vermutlich gleichen Galaxie durch den US-amerikanischen Astronomen Lewis Swift.[5]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: IC 755
  3. VizieR
  4. Simbad
  5. Seligman