Nationalliga B (Eishockey) 1992/93

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalliga B
◄ vorherige Saison 1992/93 nächste ►
Meister: HC Davos
Aufsteiger: HC Davos
EHC Olten
Absteiger: SC Langnau
SC Lyss
↑ NLA  |  • NLB

Die Saison 1992/93 war die 46. reguläre Austragung der Nationalliga B, der zweithöchsten Schweizer Spielklasse im Eishockey. Die sechs bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die NLA-Relegation, in der sich der HC Davos und der EHC Olten durchsetzten und den Aufstieg erreichten. Der SC Langnau und der SC Lyss stiegen direkt in die dritthöchste Spielklasse, die 1. Liga, ab.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn Mannschaften jeweils 36 Spiele. Die sechs bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die NLA-Relegation. Die übrigen vier Mannschaften mussten in der Relegation um den Klassenerhalt antreten, deren beiden Verlierer direkt in die dritte Liga abstiegen. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt. Bei einer Niederlage erhielt man keine Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. HC Davos 36 22 5 9 166:113 49
2. EHC Olten 36 21 4 11 166:114 46
3. HC Martigny 36 21 2 13 153:112 44
4. SC Herisau 36 20 2 14 145:136 42
5. SC Rapperswil-Jona 36 17 6 13 158:131 40
6. EHC Bülach 36 17 4 15 122:136 38
7. Lausanne HC 36 18 0 18 141:133 36
8. HC Thurgau 36 15 1 20 115:167 31
9. SC Langnau 36 12 2 22 125:146 26
10. SC Lyss 36 3 2 31 103:206 8

Relegation[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]