Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole
Teamdaten
UCI-Code NRL
Nationalität FrankreichFrankreich Frankreich
Lizenz Continental Team
Betreiber Vélo Club de Roubaix Lille Métropole
Erste Saison 2007
Disziplin Straße
Radhersteller Lapierre
Personal
Team-Manager FrankreichFrankreich Jean-Charles Canonne
Sportl. Leiter FrankreichFrankreich Michel Dernies
FrankreichFrankreich Daniel Verbrackel
Namensgeschichte
Jahre Name
2007–2015
2016
2017–2018
2019
Roubaix Lille Métropole
Roubaix Métropole européene de Lille
Roubaix Lille Métropole
Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole
Website
www.veloclubroubaix.fr
Jocelyn Bar im Trikot der Mannschaft (2010)
Fabien Taillefer im Trikot der Mannschaft (2009)

Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole ist ein französisches Radsportteam mit Sitz in Roubaix.

Als Roubaix Lille Métropole wurde das Team 2007 gegründet und besitzt seitdem eine UCI-Lizenz als Continental Team, mit der sie hauptsächlich an Rennen der UCI Europe Tour teilnehmen. Manager ist Jean-Charles Canonne, der von den Sportlichen Leitern Frédéric Delcambre, Francis Van Londersele, Daniel Verbrackel und Cyrille Guimard unterstützt wird. Sponsoren sind die Stadt Roubaix und die Region Lille Métropole. Die Mannschaft wird mit Fahrrädern der Marke Lapierre ausgestattet.

Saison 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in den UCI Continental Circuits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
20.–26. Januar GabunGabun Gesamtwertung La Tropicale Amissa Bongo 2.1 FrankreichFrankreich Jordan Levasseur

Saison 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
6.–9. Juni FrankreichFrankreich Gesamtwertung Boucles de la Mayenne 2.1 FrankreichFrankreich Thibault Ferasse
1. September FrankreichFrankreich Grand Prix de la Ville de Nogent-sur-Oise 1.2 FrankreichFrankreich Emiel Vermeulen

Saison 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
28. April FrankreichFrankreich 4. Etappe Tour de Bretagne 2.2 FrankreichFrankreich Julien Antomarchi
8. Juli FrankreichFrankreich Grand Prix de la Ville de Nogent-sur-Oise 1.2 FrankreichFrankreich Julien Antomarchi

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumLandVorheriges Team
Julien Antomarchi16. Mai 1984FRA FrankreichLa Pomme Marseille 13 (2014)
Jérémy Cabot24. Juli 1991FRA FrankreichSCO Dijon (2016)
Joeri Calleeuw5. August 1985BEL BelgienVerandas Willems (2016)
Dylan Kowalski26. Januar 1994FRA FrankreichVC Rouen 76 (2016)
Jérémy Lecroq7. April 1995FRA FrankreichCC Nogent-sur-Oise (2016)
Jérémy Leveau17. April 1992FRA FrankreichVC Rouen 76 (2014)
Félix Pouilly22. September 1994FRA FrankreichCC Nogent-sur-Oise (2015)
Lander Seynaeve29. Mai 1992BEL BelgienWanty-Groupe Gobert (2016)
Nicolas Vereecken21. Februar 1990BEL BelgienAn Post-ChainReaction (2016)
Emiel Vermeulen16. Februar 1993BEL Belgien3M (2016)
Thomas Joly (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)22. November 1995FRA Frankreich
Louis Pijourlet (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)17. Oktober 1995FRA FrankreichVulco-VC Vaulx-en-Velin (2015)
Quelle: UCI

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2008 17. FrankreichFrankreich Jean-Marc Bideau (137.)
2009-2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2007 55. WeissrusslandWeißrussland Jauheni Hutarowitsch (115.)
2008 59. FrankreichFrankreich Paul Moucheraud (371.)
2009 45. FrankreichFrankreich Mickaël Larpe (164.)
2010 15. FrankreichFrankreich Cédric Pineau (11.)
2011 39. FrankreichFrankreich Steven Tronet (164.)
2012 48. FrankreichFrankreich Fabien Schmidt (197.)
2013 63. FrankreichFrankreich Julien Duval (199.)
2014 16. BelgienBelgien Baptiste Planckaert (38.)
2015 18. BelgienBelgien Baptiste Planckaert (12.)
2016 23. FrankreichFrankreich Rudy Barbier (28.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]