Neukretze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neukretze
Koordinaten: 51° 10′ 5″ N, 7° 20′ 3″ O
Höhe: 308 m ü. NN
Postleitzahl: 42499
Vorwahl: 02192
Neukretze (Hückeswagen)
Neukretze

Lage von Neukretze in Hückeswagen

Neukretze ist eine Hofschaft in Hückeswagen im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansicht von Neukretze

Neukretze liegt im nördlichen Hückeswagen oberhalb der Wuppertalsperre. Nachbarorte sind Oberhombrechen, Mittelhombrechen, Niederhombrechen, Kormannshausen, Mitberg und Karrenstein. Die Hofschaft ist über eine Zufahrtsstraße erreichbar, die bei Kormannshausen von der Kreisstraße K11 abzweigt und auch Niederhombrechen anbindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Neukretze weist auf ältere Hofschaften gleichen Namens hin. Die Hofschaften Oberkretze und Niederkretze lagen im Tal der Wupper und wurden vor dem Aufstau der Wuppertalsperre 1973 bzw. 1975 abgerissen und Mitte der 1980er Jahre überflutet.

1481 werden die Orte Ober- und Nieder-Kretze in einer Spendenliste für den Marienaltar der Hückeswagener Kirche genannt. Beide Orte sind darin mit „Im Kretze“ benannt.[1]

Wander- und Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Wanderwege führen durch den Ort:

  • Der Ortsrundwanderweg A10

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.