Neustadt in Europa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neustadt in Europa
In den Boden eingelassene Tafeln der Neustadts in Europa in Neustadt in Sachsen (Stand 2005)

Neustadt in Europa ist die größte Städtefreundschaft in Europa und umfasst 37 Städte, Gemeinden und Ortsteile mit dem Namen „Neustadt“ in sieben mitteleuropäischen Ländern, davon 27 in Deutschland, zwei in Österreich, eine in Ungarn, drei in der Tschechischen Republik, zwei in Polen, eine in den Niederlanden und eine in der Slowakischen Republik. „Neustadt in Europa“ ist die größte internationale kommunale Werbegemeinschaft („Werbung auf Gegenseitigkeit“). Derzeit haben die Mitgliedskommunen zusammen knapp 500.000 Einwohner (Stand: Juni 2013).

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1954 hatte die Stadt Neustadt an der Weinstraße die Bürgermeister von Städten namens „Neustadt“ zu einer Begegnung eingeladen. Der gute Vorsatz aller Beteiligten, diese Begegnung 1955 in Neustadt in Holstein und dann weiter jährlich fortzuführen, blieb ein Wunschtraum.

25 Jahre später, 1979, wurde auf Veranlassung des damaligen Bürgermeisters Paul Goebels zum Hohntorfest in Bad Neustadt an der Saale in einem „zweiten Anlauf“ zu einem „Neustadt-Treffen“ eingeladen. Aus 16 Städten und Gemeinden „Neustadt“ waren offizielle Delegationen gekommen. Bereits ein Jahr später traf man sich wieder in Neustadt an der Aisch.

Zum 3. Neustadt-Treffen 1982 in Neustadt an der Waldnaab berief die gastgebende Stadt erstmals eine Bürgermeisterrunde als Diskussionsforum ein. Diese gründete einen Koordinierungsausschuss und wählte Hans Schreyegg aus Neustadt a.d. Waldnaab zum Vorsitzenden. Dieser Ausschuss sollte durch gezielte Aktionen dafür sorgen, dass die Idee nicht zum Betriebsausflug der Stadträte verkümmert, sondern die Neustadt-Bewegung auf eine breite Basis in der Einwohnerschaft gestellt wird.

Ziele und Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist die Förderung des Fremdenverkehrs und von Handel und Gastronomie in den Städten und Gemeinden Neustadt sowie vor allem die Förderung zwischenmenschlicher Beziehungen unter allen Neustädtern über die Ländergrenzen hinweg.

Die Gemeinschaft veröffentlicht Werbematerial und gibt den Neustadt-Prospekt sowie den Neustadt-Pass heraus. Der Neustadt-Pass ermöglicht Interessierten, Neustadt-Botschafter zu werden (Urkunde, Geschenk und jährliche Urlaubsverlosung). 2010 erschienen ist das Koch- und Backbuch „Sterneküche“ mit Rezepten aus den Mitgliedsgemeinden, 2011 wurde ein großer Farbprospekt aufgelegt, der in vier Sprachen die Städte Neustadt in Wort und Bild vorstellt.

Die Gemeinschaft veranstaltet jährliche dreitägige Neustadt-Treffen mit bis zu 1000 offiziellen Teilnehmern. Das jeweilige Programmangebot zieht jeweils tausende von Besuchern an. Die Veranstaltungsorte der letzten Jahre waren:

Als Veranstaltungsorte der nächsten Jahre sind vorgesehen:

Weitere Tätigkeiten:

  • partnerschaftliche Begegnungen von Vereinen und Verbänden
  • gegenseitige Besuchsfahrten (bisher etwa 20 Sonderzüge und ungezählte Busreisen)
  • Fußballmeisterschaften aller Neustadt-Bahnhöfe
  • jährliche Treffen der Feuerwehren aus den Städten und Gemeinden Neustadt
  • private Urlaubsfahrten und Kurzreisen von Familien in eine befreundete gleichnamige Stadt
  • Zusammenarbeit der Künstler und Hobbykünstler aus den Städten

Verfassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organisation der Arbeitsgemeinschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neustadt in Europa ist ein freundschaftlicher Verbund ohne Satzung oder Vereinsstatus. Der jährliche Kostenbeitrag für die Mitgliedskommunen beträgt 0,025 € je Einwohner. Vorsitzende ist seit 17. Juni 2012 Petra Bieber, Stadträtin aus Bad Neustadt a.d.Saale. Ihr Vorgänger Hans Schreyegg, der Neustadt-Beauftragte der Stadt Neustadt an der Waldnaab, hatte dieses Amt 30 Jahre ausgeübt und wurde für seine Verdienste von der Bürgermeister-Runde in Neustadt (Orla) zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Gremien der Arbeitsgemeinschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Bürgermeister-Runde, bestehend aus den 37 (Ober-)Bürgermeistern, tagt jährlich unter der Leitung der Vorsitzenden in einer der Mitgliedsstädte. Themen: Wahl des Vorsitzenden, Grundsatzbeschlüsse über künftige Aktivitäten, Genehmigung von Ausgaben, Entlastung der Kassenführung
  • Der Koordinierungsausschuss (Arbeitsausschuss) tagt jährlich unter der Leitung der Vorsitzenden
  • Die Geschäftsstelle „wandert“ in Zeitabschnitten – bisher Neustadt an der Weinstraße, dann Bad Neustadt an der Saale, jetzt Stadt Breuberg-Neustadt.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viele Mitgliedsstädte weisen Ähnlichkeiten in ihrer Geschichte auf: Der Stadtname geht meist auf eine Neugründung Mitte des 12. bis Anfang des 13. Jahrhunderts zurück. Entsprechend dem Gründungsgedanken waren die Städte früh mit besonderen Rechten ausgestattet worden (Marktrecht, Braurecht, Schankrecht etc.) und hatten damit eine herausgehobene Position im Umland inne. Später wurden viele von Ihnen auch Kreisstädte.
  • Folgende Orte sind Mitglied von „Neustadt in Europa“:
  1. DeutschlandDeutschland Bad Neustadt an der Saale (D)
  2. DeutschlandDeutschland Bergneustadt (D)
  3. DeutschlandDeutschland Breuberg (mit dem Stadtteil Neustadt im Odenwald) (D)
  4. UngarnUngarn Dunaújváros (H) (Neustadt an der Donau)
  5. NiederlandeNiederlande Echt-Susteren (NL) mit dem Stadtteil Nieuwstadt
  6. DeutschlandDeutschland Neuenstadt am Kocher (D)
  7. DeutschlandDeutschland Neustadt (Dosse) (D)
  8. DeutschlandDeutschland Neustadt (Hessen) (D)
  9. DeutschlandDeutschland Neustadt (Spree) (D)
  10. DeutschlandDeutschland Neustadt (Wied) (D)
  11. DeutschlandDeutschland Neustadt/Harz (D)
  12. DeutschlandDeutschland Neustadt/Vogtl. (D)
  13. DeutschlandDeutschland Neustadt/Westerwald (D)
  14. DeutschlandDeutschland Neustadt am Kulm (D)
  15. DeutschlandDeutschland Neustadt am Main (D)
  16. DeutschlandDeutschland Neustadt am Rennsteig (D)
  17. DeutschlandDeutschland Neustadt am Rübenberge (D)
  18. DeutschlandDeutschland Neustadt an der Aisch (D)
  19. DeutschlandDeutschland Neustadt an der Donau (D)
  20. OsterreichÖsterreich Neustadtl an der Donau (A)
  21. DeutschlandDeutschland Neustadt an der Orla (D)
  22. DeutschlandDeutschland Neustadt an der Waldnaab (D)
  23. DeutschlandDeutschland Neustadt an der Weinstraße (D)
  24. DeutschlandDeutschland Neustadt bei Coburg (D)
  25. DeutschlandDeutschland Neustadt (Eichsfeld) (D)
  26. DeutschlandDeutschland Neustadt in Holstein (D)
  27. DeutschlandDeutschland Neustadt in Sachsen (D)
  28. DeutschlandDeutschland Neustadt-Glewe (D)
  29. TschechienTschechien Nové Město na Moravě (CZ) (Neustadtl in Mähren)
  30. TschechienTschechien Nové Město nad Metují (CZ) (Neustadt an der Mettau)
  31. SlowakeiSlowakei Nové Mesto nad Váhom (SK) (Neustadt(l) an der Waag)
  32. TschechienTschechien Nové Město pod Smrkem (CZ) (Neustadt an der Tafelfichte)
  33. PolenPolen Nowe Miasto Lubawskie (PL) (Neumark in Westpreußen)
  34. PolenPolen Nowe Miasto nad Pilicą (PL) (Neumark an der Pilitza)
  35. DeutschlandDeutschland Titisee-Neustadt (D)
  36. DeutschlandDeutschland Waiblingen mit dem Stadtteil Neustadt (D)
  37. OsterreichÖsterreich Wiener Neustadt (A)

Quellen und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]