Nova School of Business and Economics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nova School of Business and Economics
Logo
Gründung 1978
Trägerschaft öffentlich
Ort Lissabon
Land Portugal
Studierende etwa 2800 (WS 2017)
Netzwerke CEMS, AACSB, AMBA, EQUIS, gbsn
Website www.novasbe.unl.pt

Die Nova School of Business and Economics (Nova SBE) der Universidade Nova de Lisboa, Lissabon ist die führende Business School Portugals.[1]
Der Hauptsitz befindet sich im Norden Lissabons in Campolide. Das Hauptgebäude ist eine ehemalige Jesuitenschule aus dem 18. Jahrhundert und wird um ein weiteres Gebäude, dem "Palacete", ergänzt.[2]

Das Hauptgebäude der Nova SBE

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Nova SBE entstand durch ein Rebranding der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Neuen Universität Lissabon, welche im Jahr 1978 gegründet wurde. Die neue Universität Lissabon wurde 1973 zur Diversifizierung der Universitätslandschaft Portugals als interdisziplinäre Forschungsuniversität in Lissabon gegründet.

Aufgrund der steigenden Studentenzahlen wird in den kommenden Jahren ein komplett neuer Campus in Carcavelos gebaut werden.[3] Das Gelände wurde der Universität von der Regierung zur Verfügung gestellt. Mittels eines Architekturwettbewerbs wurde entschieden wie der neue Campus gestaltet werden soll.[4] Der Campus wird derzeit gebaut, bereits ab dem Wintersemester 2018 sollen die ersten Vorlesungen auf dem neuen Campus angeboten werden. Die Finanzierung des Projektes wird auch durch private Spenden ermöglicht.[5]

Internationale Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nova SBE unterhält Partnerschaften mit über 200 Universitäten aus über 50 verschiedenen Ländern und bietet insgesamt 19 verschiedene Double-Degree Programme an. Jedes Jahr gehen 700 Nova SBE Studenten an Partneruniversitäten und eben soviel Studenten besuchen die Nova SBE für einen Austausch.[6]
Zu den Partneruniversitäten zählen unter anderem:[7] Universität Mannheim, WHU Koblenz, Wirtschaftsuniversität Wien, Indian Institute of Management, Tsinghua Universität, Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi, ESADE Barcelona, Handelshochschule Stockholm, Universität St. Gallen, Anderson Graduate School of Management at UCLA oder London School of Economics.

Nova SBE ist seit 2007 Mitglied im Verbund der CEMS-Universitäten und wurde in den Jahren 2009 und 2010 CEMS School of the Year. Mit Akkreditierungen von AACSB, AMBA und EQUIS ist die Nova SBE eine von weltweit 74 Business Schools, die über eine Triple Crown verfügen. Seit 2017 ist die Nova SBE Mitglied im PIM Netzwerk (Partnership in International Management).[8]

In Angola führt die Nova SBE seit 2010 mit der Angola Business School eine weitere Wirtschaftshochschule.[9]

Fakultät und Institute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt gibt es mehr als 40 Lehrstühle in den Fachwissenschaften Volks-, Betriebs- und Finanzwirtschaft die in den verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen unterrichten. Mit Professoren aus 25 verschiedenen Nationen, wird die internationale Ausrichtung der Lehre unterstrichen.[10] Durch die Ausgliederung der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität als Business School, besitzt die Fakultät weitgehende Autonomie und deckt die gesamten Lehr- und Forschungseinrichtungen der Neuen Universität Lissabon im Bereich Wirtschaftswissenschaften ab. Die wissenschaftlichen Teilbereiche und Fachrichtungen Volks-, Betriebs- und Finanzwirtschaft sind in, teilweise eigenständig auftretende, Institute geteilt und werden jeweils von einem geschäftsführenden Direktor geleitet.

Inneruniversitäre Zusammenarbeit

In der Forschung arbeiten die Institute eng zusammen. In einer gemeinsamen Forschungseinheit, der Research Unit, werden die Institute und ihre Forscher zu einer Einheit mit einer interdisziplinären Ausrichtung integriert.[11]

Daneben gibt es noch sechs weitere Knowledge Center die sich jeweils auf ein bestimmtes Themengebiet konzentrieren und zu ihm forschen:[12]

  • The NOVA Finance Center
  • Leadership & Society Center
  • Economics for Policy
  • Healthcare Initiative Research
  • Nova Center for Environmental Economics
  • NOVAFRICA

Rankings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei internationalen Hochschulrankings von Financial Times, The Economist, QS World University Ranking oder Times Higher Education wird die Nova SBE regelmäßig unter den führenden europäischen Managementausbildungsstätten aufgeführt. Im Ranking Masters in Management 2017 der Financial Times belegte die Nova SBE den 17. Platz (Vj.: 17) unter den weltweit besten Managementausbildungen. Der CEMS Master’s in International Management, den die Nova SBE anbietet, belegte den 9. Platz (Vj.: 4). Der Economist führt die Nova SBE auf dem 34. Platz unter den weltweit 40 besten Master Programmen. Das QS World University Ranking führt die Nova unter den weltweit 50 besten Universitäten unter 50 Jahren.

Financial Times

  • European Business School Ranking, 2016: 23. in Europa[13]
  • Masters in Management (CEMS), 2015: 4. weltweit[14]
  • Masters in Management, 2016: 17. weltweit[15]
  • Masters in Finance, 2015: 14. weltweit[16]
    • Kategorie Investments, 2. weltweit[17]
    • Kategorie Corporate Finance, 2. weltweit[17]
  • MBA, 2016: 15. in Europa,[18] 40. weltweit[19]

Economist

  • Master in Management, 2017: 34. weltweit[20]

QS World University Ranking

  • World University Rankings - Masters In Management (CEMS), 2018: 8. weltweit [21]
  • World University Rankings - Masters In Management, 2018: 34. weltweit [22]
  • World University Rankings - Masters In Finance, 2018: 35. weltweit [23]
  • Top 50 under 50 and Next 50 under 50, 2018: 41. weltweit [24]

Times Higher Education

  • Young University Rankings, 2017: Top 150 weltweit

Eduniversal

  • 5 von 5 Palmen: Universal Business School[25]
  • Masters in Economics, 2016: 1. in Portugal, 4. in Europa
  • Masters in Finance, 2016: 1. in Portugal, 10. in Europa
  • Masters in International Management, 2016: 1. in Portugal, 19. in Europa

Management-Spezialisierungen[26]

  • Accounting and Financial Reporting, 2016: 1. in Portugal, 8. in Europa
  • Human Resources, 2016: 1. in Portugal, 6. in Europa
  • Innovation and Entrepreneurship, 2016: 1. in Portugal, 12. in Europa
  • Marketing, 2016: 1. in Portugal, 11. in Europa
  • Public Policy, 2016: 10. in Europa

Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität bietet in den Wirtschaftswissenschaften den Bachelor-Studiengang, drei Master-Studiengänge (Volkswirtschaft, Management und Finanzen), mehrere Promotionsstudien und ein MBA an. Das MBA-Programm wird als Lisbon MBA in Zusammenarbeit mit der Katholischen Universität Portugal und der MIT Sloan School of Management angeboten.[27] Des Weiteren wird ein ein- oder zweiwöchiges Summerschool-Programm angeboten.[28]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. eduniversal-ranking.com
  2. novasbe.unl.pt
  3. anteprojectos.com.pt
  4. novasbe.unl.pt
  5. Donors – Nova Campaign. In: Nova Campaign. (novacampaign.pt [abgerufen am 25. Januar 2018]).
  6. novasbe.unl.pt
  7. novasbe.unl.pt
  8. Places Archive – PIM Network. Abgerufen am 14. November 2017 (amerikanisches Englisch).
  9. www.novasbe.unl.pt, abgerufen am 6. Januar 2013.
  10. Faculty Profiles – Nova School of Business and Economics. In: Nova School of Business and Economics. (unl.pt [abgerufen am 27. Februar 2018]).
  11. Nova SBE: Research Unit – Nova School of Business and Economics. In: Nova School of Business and Economics. (unl.pt [abgerufen am 27. Februar 2018]).
  12. Nova SBE: Knowledge Centers – Nova School of Business and Economics. In: Nova School of Business and Economics. (unl.pt [abgerufen am 27. Februar 2018]).
  13. rankings.ft.com
  14. rankings.ft.com
  15. rankings.ft.com
  16. rankings.ft.com
  17. a b A league of their own: the Top 10 Master in Finance programmes in selected categories. Financial Times, abgerufen am 12. April 2017 (PDF, englisch).
  18. thelisbonmba.com
  19. rankings.ft.com
  20. Masters in Management 2017 Ranking. Abgerufen am 14. November 2017.
  21. World University Rankings - Masters In Management 2018. In: Top Universities. 23. November 2017 (topuniversities.com [abgerufen am 1. Mai 2018]).
  22. Nova School of Business and Economics. In: Top Universities. 16. Juli 2015 (topuniversities.com [abgerufen am 1. Mai 2018]).
  23. Nova School of Business and Economics. In: Top Universities. 16. Juli 2015 (topuniversities.com [abgerufen am 1. Mai 2018]).
  24. Universidade Nova de Lisboa. In: Top Universities. 16. Juli 2015 (topuniversities.com [abgerufen am 25. Januar 2018]).
  25. eduniversal-ranking.com
  26. Nova SBE: Masters in Economics: 5th best in Europe – Nova School of Business and Economics. In: www.novasbe.unl.pt. Abgerufen am 22. Mai 2016.
  27. thelisbonmba.com
  28. Nova SBE: Summer School – Nova School of Business and Economics. In: Nova School of Business and Economics. (unl.pt [abgerufen am 27. Februar 2018]).