Nowomoskowsk (Ukraine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nowomoskowsk
Новомосковськ
Wappen von Nowomoskowsk
Nowomoskowsk (Ukraine)
Nowomoskowsk
Nowomoskowsk
Basisdaten
Oblast: Oblast Dnipropetrowsk
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: 62 m
Fläche: 36 km²
Einwohner: 74.584 (1. November 2012)
Bevölkerungsdichte: 2.072 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 51214
Vorwahl: +380 5693
Geographische Lage: 48° 38′ N, 35° 13′ OKoordinaten: 48° 38′ 0″ N, 35° 13′ 0″ O
KOATUU: 1211900000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Bürgermeister: Wiktor Litwischtschenko
Adresse: вул. Радянська 14
51200 м. Новомосковськ
Website: http://www.novomoskovsk-rada.gov.ua/
Statistische Informationen
Nowomoskowsk (Oblast Dnipropetrowsk)
Nowomoskowsk
Nowomoskowsk
i1

Nowomoskowsk (ukrainisch Новомосковськ; russisch Новомосковск/Nowomoskowsk) ist eine Stadt in der Oblast Dnipropetrowsk im Zentrum der Ukraine. Nowomoskowsk ist ein bedeutendes Industriezentrum (Stahlrohrfabrik, Nahrungsmittelindustrie) und Verwaltungszentrum des Rajon Nowomoskowsk mit etwa 75.000 Einwohnern (November 2012)[1].

Die etwa 65 m hohe, hölzerne Dreifaltigkeitskathedrale

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt befindet sich am rechten Ufer der Samara, einem Nebenfluss des Dnepr. Auf dem gegenüberliegenden Ufer des Flusses liegt das Dorf Pischtschanka. Die Stadt hat eine Anbindung an die Fernstraße M 18, einer Teilstrecke der E 105.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1688 wurde hier eine erste Siedlung Namens Samartschyk (auch Nowoselizy) von den Kosaken gegründet und wuchs zu einem großen Zentrum der Saporoger Kosaken. 1784 wurde sie zur Stadt Katerynoslaw und Zentrum der Gubernie Katerynoslaw und im 19. Jahrhundert war die Stadt das administrative Zentrum des Ujesd Nowomoskowsk im Gouvernement Jekaterinoslaw. Später wurde Katerynoslaw wegen ungünstiger Lage an das Ufer des Dnepr verlegt (das heutige Dnipro). Die verbleibende Stadt heißt seit jener Zeit Nowomoskowsk.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nowomoskowsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Zentralamt der Oblast Dnipropetrowsk auf dneprstat.gov.ua