Petar Metličić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petar Metličić
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Dezember 1976
Geburtsort Split, Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroatienKroatien kroatisch
Körpergröße 1,94 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–1998 KroatienKroatien RK Brodomerkur Split
1998–2002 KroatienKroatien RK Metković Jambo
2002–2005 SpanienSpanien Ademar León
2005–2010 SpanienSpanien BM Ciudad Real
2010–2012 SlowenienSlowenien RK Celje[1]
2012–2013 FrankreichFrankreich Montpellier AHB
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 144 (407)

Stand: Nationalmannschaft 1. Januar 2008

Petar Metličić (* 25. Dezember 1976 in Split) ist ein ehemaliger kroatischer Handballspieler, der über viele Jahre zu den besten Spielern seines Landes und der Welt zählte. Bei einer Größe von 1,94 m wiegt er 94 kg. Er spielte im rechten Rückraum und war einer der wichtigste Abwehrspieler in der kroatischen Nationalmannschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Metličić begann in seiner Heimatstadt bei Brodomerkur Split mit dem Handballspiel. 1998 wechselte er zusammen mit mehreren Vereinskollegen wie Dragan und Goran Jerković zum RK Metković Jambo. Dort gewann er 2000 den EHF-Pokal. 2003 wechselte er nach Spanien zu Ademar León, wo er den Europapokal der Pokalsieger 2005 gewann. Nach seinem Wechsel zu BM Ciudad Real gewann er 2006, 2008 und 2009 die EHF Champions League. 2010 wechselte Metličić nach RK Celje. Im Sommer 2012 schloss er sich Montpellier AHB an.[2] Ein Jahr später beendete er seine Karriere.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

In Kroatien war er einer der wichtigsten Spieler. Aufgrund der Tatsache, dass er sowohl im Angriff als auch in der Abwehr einsetzbar war, gehörte er zu den im Prinzip nicht bzw. kaum ersetzbaren Spielern der kroatischen Nationalmannschaft. Bis zur Weltmeisterschaft 2005 in Tunesien war er der einzige Spieler der für Kroatien diese Position einnehmen konnte, da er neben Mirza Džomba, der auf Rechtsaußen spielt, der einzige Linkshänder war. Seit diesem Turnier kann er durch Denis Buntić ersetzt werden. Bei den letzten fünf Turnieren kam er mit Kroatien immer mindestens ins Halbfinale. 2003 in Portugal (WM) und 2004 in Athen (Olympia) holte er mit der Mannschaft sogar die Goldmedaille.

  • WM in Portugal Platz 1
  • EM in Slowenien Platz 4
  • Olympia in Athen Platz 1
  • WM in Tunesien Platz 2
  • EM in der Schweiz Platz 4
  • EM in Norwegen Platz 2
  • WM in Kroatien Platz 2

Nach dem Rücktritt von Slavko Goluža war Petar Metličić der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Metličić wechselt nach RK Celje, abgerufen am 19. August
  2. Metličić wechselt zu Montpellier, abgerufen am 31. März 2012
  3. handball-world.com: Französische Liga sagt drei großen Stars adieu, abgerufen am 10. Juni 2013