Phoenix Reisen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 50° 44′ 36,2″ N, 7° 6′ 14,6″ O

Phoenix Reisen

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1973
Sitz Bonn, Deutschland
Umsatz 293 Mio. € (2011)[1]
Branche Tourismus
Website www.phoenixreisen.com

Phoenix Reisen ist ein deutscher Reiseveranstalter mit Sitz in Bonn. Das Unternehmen bietet Kreuzfahrten, auf vier Hochseeschiffen sowie zahlreichen Flusskreuzfahrtschiffen an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Phoenix Reisen wurde 1973 von Johannes Zurnieden als Reiseunternehmen für Städtereisen gegründet. Im Jahr 1988 startete Phoenix im Kreuzfahrtbereich mit der Maxim Gorkiy, die sie von einem sowjetischen Unternehmen für 20 Jahre charterte.[2] Im Jahr 1993 kam ein zweites Schiff zur Flotte von Phoenix Reisen, die 1957 als Sylvania gebaute erste Albatros, die von V.Ships gechartert wurde. Anders als bei der Maxim Gorkiy bekam das Schiff diesmal einen Anstrich in Phoenix-Farben mit dem charakteristischen türkisfarbenen Schornstein.[3] Im gleichen Jahr begann man, auch Flussschiffe zu betreiben. 2016 hatte Phoenix Reisen 33 Flussschiffe im Programm.

Nach verschiedenen mechanischen Problemen beendete Phoenix Reisen die Charter der Albatros vorzeitig im Dezember 2003.[3] Als Ersatz wurde die Crown im Januar 2004 gechartert, die in Albatros umbenannt wurde.[4][5]

Im Jahr 2005 wurde als drittes Schiff das 1996 als Minerva gebaute Schiff gechartert und unter dem Namen Alexander von Humboldt eingesetzt.[6] Ein viertes Schiff kam 2006 mit der Charter der Amadea hinzu.[7] Im Jahr 2008 wurde die erste Alexander von Humboldt durch ein größeres, von Club Cruise gechartertes Schiff ersetzt, das ebenfalls den Namen Alexander von Humboldt erhielt.[8][9] Ende 2008 endete die Charter der Maxim Gorkiy und wegen hoher Brennstoffpreise und hohem Verbrauch dieses Schiffes wurde die Charter nicht verlängert.[10] Im Mai 2009 charterte Phoenix Reisen die 1946 als Stockholm gebaute Athena von Nina SpA.[11] Im April 2011 übernahm die Reederei die Artania, die zuvor als Artemis für P&O Cruises unterwegs war.

Seit 2016 und noch bis 2025 chartert Phoenix Reisen in den Monaten Mai bis September die Deutschland.

2018 kaufte Phoenix Reisen die Prinsendam von Holland-America Line. Sie soll im Juli 2019 übernommen werden[12] und ab August des Jahres als Amera eingesetzt werden.[13]

Für die ARD drehte der Bayerische Rundfunk 2009 und 2010 mit der Produktionsfirma Bewegte Zeiten auf der Albatros die TV-Doku-Serie Verrückt nach Meer.[14] Seit Januar 2010 wurden in der ARD 50 Folgen gesendet. Weitere 30 Folgen wurden ab Herbst 2011 gedreht und im vierten Quartal 2012 gesendet.[15] Die vierte Staffel mit 40 Folgen, nunmehr gedreht auf der Artania, wurde seit November 2013 im Vorabendprogramm der ARD ausgestrahlt.[16] Ab dem 11. Januar 2016 wurde die fünfte Staffel mit weiteren 50 Folgen ausgestrahlt.[17]

Das Unternehmen beschäftigt (mit Stand Juli 2011) etwa 100 Mitarbeiter in der Bonner Zentrale und zusätzlich etwa 100 Reiseleiter auf den Schiffen.[18]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentrale in Bonn (2011)

Flussschiffe (2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Asara
  • Alina
  • Alena (2018)[19]
  • Amadeus Diamond
  • Amelia
  • Anesha
  • Ariana
  • Aurelia
  • Bellevue
  • Calypso
  • Camargue
  • Magellan
  • Mecklenburg
  • Prinzessin Isabella
  • Prinzessin Katharina
  • Renoir
  • Rhein Prinzessin
  • Rousse Prestige
  • Saxonia
  • Sofia
  • Swiss Crown
  • Swiss Gloria
  • Switzerland

Frühere Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viktoria (bis 2011)
  • Danubia (bis 2010)

Seeschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schiffsname Bauname Baujahr im Dienst
bei Phoenix
Eigentümer BRZ Flagge Bild
Albatros Royal Viking Sea 1973 seit 2004 V.Ships 28.518 BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
MS Albatros Sognefjord Norwegen.jpg
Amadea
seit 2015 Das Traumschiff[20]
Asuka 1991 seit 2006 Amadea Shipping Company 29.008 BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Amadea and Artania Kiel.JPG
Artania Royal Princess 1984 seit 2011 V.Ships 44.588 BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Artania (ship, 1984) 004.jpg
Deutschland
bis 2015 Das Traumschiff
Deutschland 1998 seit 2016 Absolute Nevada LLC[21] 22.496 BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Deutschland at Pier 24 in Port of Tallinn 12 June 2016.jpg

Frühere Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schiffsname Bauname Baujahr im Dienst
bei Phoenix
Eigentümer BRZ Flagge Status
Maxim Gorkiy Hamburg 1969 1988–2008 Black Sea Shipping Company,
Sowkomflot
24.981 Sowjetunion
Bahamas
2009 in Alang, Indien verschrottet
Albatros Sylvania 1957 1993–2003 TSS Albatros 21.985 Bahamas 2004 in Alang, Indien verschrottet
Alexander von Humboldt Minerva 1996 2005–2008 V.Ships 12.331 Bahamas Als Minerva in Fahrt
Alexander von Humboldt Crown Monarch 1990 2008 Club Cruise 15.400 Bahamas Als Vidanta Alegria in Fahrt
Athena Stockholm 1946 2009 Nina SpA 16.144 Portugal Seit Mai 2013 als Azores bei Portuscale Cruises

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Phoenix Reisen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.unternehmensregister.de/ureg/
  2. Douglas Ward: Complete Guide to Cruising & Cruise Ships. Berlitz, Singapore 2008, ISBN 978-981-268-240-6, S. 435–436.
  3. a b Peter Plowman: The Sitmar Liners: Past and Present. Rosenberg, Hong Kong 2004, ISBN 1 877058 25 4, S. 218–219, 272.
  4. Micke Asklander: M/S Royal Viking Sea (1983) (Swedish) In: Fakta om Fartyg. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  5. Ian Boyle: Royal Viking Sea. In: Simplon Postcards. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  6. Micke Asklander: M/S Minerva (1990) (Swedish) In: Fakta om Fartyg. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  7. Ward (2008). S. 188
  8. Doug Newman: The New Alexander Von Humboldt. In: At Sea with Doug Newman. 4. September 2007. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  9. Micke Asklander: M/S Crown Monarch (1990) (Swedish) In: Fakta om Fartyg. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  10. Doug Newman: Maxim Gorkiy Departure Confirmed. In: At Sea with Doug Newman. 27. November 2007. Abgerufen am 22. Februar 2009.
  11. Micke Asklander: M/S Stockholm (1948) (Swedish) In: Fakta om Fartyg. Abgerufen am 17. Juni 2009.
  12. Prinsendam Sold to Phoenix Reisen. Cruise Industry News, 2. Juli 2018, abgerufen am 2. Juli 2018.
  13. Phoenix Reisen übernimmt MS Prinsendam. Pressenotiz. Phoenix Reisen, 3. Juli 2018, abgerufen am 3. Juli 2018.
  14. Presseinfo über die Protagonisten der ersten Staffel (PDF; 4,2 MB).
  15. Verrückt nach Meer, fernsehserien.de.
  16. Verrückt nach Meer. fernsehserien.de, abgerufen am 19. Dezember 2013.
  17. Verrückt nach Meer. Das Erste, abgerufen am 6. Dezember 2015.
  18. Phoenix Reisen bekommt Zuwachs; General-Anzeiger Bonn, 7. Juli 2011, Seite 9.
  19. Phoenix Reisen: Neues Flussschiff MS Alena wurde feierlich getauft. 26. März 2018, abgerufen am 27. März 2018.
  20. MS Amadea ist neues ZDF Traumschiff: MS Deutschland abgelöst. 30. Dezember 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  21. DNV GL: Deutschland. Abgerufen am 3. Juni 2016.