Powiat Olsztyński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Olsztyński
Wappen des Powiat Olsztyński Lage in der Wojewodschaft
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Kreisstadt: Olsztyn
Fläche: 2840,29 km²
Einwohner: 116.392 (30. Juni 2009[1])
Verstädterungsgrad: 35,05 %
Kfz-Kennzeichen: NOL
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: -
Stadt- und Landgemeinden: 5
Landgemeinden: 7
Starostei (Stand: )
Starost: Adam Sierzputowski
Adresse: Pl. Józefa Bema 5
10-516 Olsztyn
Webpräsenz: www.powiat-olsztynski.pl

Powiat Olsztyński ist ein Landkreis in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der Kreis hat eine Fläche von 2840,29 km², auf denen 115.000 Einwohner leben. Kreisstadt ist Olsztyn (Allenstein), die aber nicht Teil des Powiats ist, sondern als kreisfreie Stadt von ihm umschlossen wird.

Der heutige Landkreis (Powiat Olsztyński) ist wesentlich größer als der frühere Landkreis Allenstein, er umfasst auch Teile der ehemaligen Landkreise Heilsberg, Osterode und Rössel.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis umfasst zwölf Gemeinden, davon fünf Stadt- und Landgemeinden und sieben Landgemeinden.

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barczewo (Wartenburg): 16.224 Einwohner, davon 8.722 außerhalb des Stadtgebiets
  • Biskupiec (Bischofsburg): 19.156 Einwohner, davon 8.743 außerhalb des Stadtgebiets
  • Dobre Miasto (Guttstadt): 15.996 Einwohner, davon 5.410 außerhalb des Stadtgebiets
  • Jeziorany (Seeburg): 8.223 Einwohner, davon 4.835 außerhalb des Stadtgebiets
  • Olsztynek (Hohenstein): 13.728 Einwohner, davon 6.063 außerhalb des Stadtgebiets

Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dywity (Diwitten): 8.344 Einwohner
  • Gietrzwałd (Dietrichswalde): 5.201 Einwohner
  • Jonkowo (Jonkendorf): 5.242 Einwohner
  • Kolno (Groß Köllen): 3.489 Einwohner
  • Purda (Groß Purden): 7.064 Einwohner
  • Stawiguda (Stabigotten): 4.882 Einwohner
  • Świątki (Heiligenthal): 4.301 Einwohner

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2009 (Memento vom 13. Dezember 2009 auf WebCite)