Powiat Kętrzyński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Kętrzyński
Wappen des Powiat Kętrzyński Lage des Powiat Kętrzyński
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Kreisstadt: Kętrzyn
Fläche: 1212,97 km²
Einwohner: 64.552 (31. Dez. 2010[1])
Verstädterungsgrad: 57,17 %
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NKE
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 1
Stadt- und Landgemeinden: 2
Landgemeinden: 3
Starostei (Stand: 2012)
Starost: Tadeusz Mordasiewicz
Adresse: pl. Grunwaldzki 1
11-400 Kętrzyn
Webpräsenz: www.starostwo.ketrzyn.pl

Der Powiat Kętrzyński ist ein Powiat (Landkreis) im nördlichen Teil der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren mit der Kreisstadt Kętrzyn (Rastenburg). Der Powiat zählt auf einer Fläche von 1.212,97 km² rund 65.000 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größten Seen im Powiat sind die Seen Legińskie, Dejnowa, Widryńskie, Iławki, Silec und Mój mit jeweils über 50 Hektar Wasserfläche.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Powiat wird im Uhrzeigersinn von den Powiats Węgorzewo (Angerburg) im Nordosten, Giżycko (Lötzen), Mrągowo (Sensburg), Olsztyn (Allenstein) sowie Bartoszyce (Bartenstein) umschlossen und grenzt im Norden an die zu Russland gehörende Oblast Kaliningrad. Er ist etwas größer als der ehemalige Landkreis Rastenburg – er umfasst auch den nordöstlichen Teil des ehemaligen Landkreises Rößel und einen Teil des ehemaligen Landkreises Gerdauen.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Braunerde macht über 60 % der Fläche des Powiats aus, vor allem im Norden und in der Mitte des Powiats ist sie stark vertreten. Schwarzerde ist der zweithäufigste Bodentyp und ist im ganzen Powiat zu finden. 1973 waren 15,1 % des Powiats von Wald bedeckt wobei die Wälder hauptsächlich im Osten und Südosten zu finden sind.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Powiat zählt zu den kältesten Gebieten Polens. Im Jahresmittel beträgt die Temperatur 6,5 °C, im Juli sind es 16,9 °C im Februar -4,4 °C. Die niedrigste gemessene Temperatur lag bei -32,5 °C.[2]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinden des Powiat Kętrzyński

Der Powiat Kętrzyński umfasst sechs Gemeinden (gmina), davon eine Stadtgemeinde und zwei Stadt- und Landgemeinden, deren gleichnamige Hauptorte das Stadtrecht besitzen – sowie drei Landgemeinden:

Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2009[3]

Stadtgemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerentwicklung des Powiat Kętrzyński:

1995: 72.266
2000: 68.279
2005: 66.472
2010: 64.552[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 16. Juli 2011.
  2. Kętrzyn - aus der Geschichte der Stadt und Umgebung in Kętrzyn, Olsztyn 1978, S. 313
  3. Główny Urząd Statystyczny „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2009 (Memento vom 13. Dezember 2009 auf WebCite)