Prossedi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prossedi
Wappen
Prossedi (Italien)
Prossedi
Staat Italien
Region Latium
Provinz Latina (LT)
Koordinaten 41° 31′ N, 13° 16′ OKoordinaten: 41° 31′ 0″ N, 13° 16′ 0″ O
Höhe 206 m s.l.m.
Fläche 36 km²
Einwohner 1.198 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 04010
Vorwahl 0773
ISTAT-Nummer 059020
Volksbezeichnung Prossedani
Schutzpatron Sant‘Agata
Website Prossedi

Prossedi ist eine Gemeinde in der Provinz Latina in der italienischen Region Latium mit 1198 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019). Sie liegt 95 Kilometer südöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prossedi liegt in den Monti Ausoni nördlich von Terracina. Es ist Mitglied der Comunità Montana Monti Lepini e Ausoni.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prossedi gehörte im Laufe der Zeit verschiedenen Familien. Es waren von 1128 bis 1391 die Grafen von Ceccano, von 1425 bis 1534 die Conti, von 1544 bis 1726 die Massimo, von 1726 bis 1758 die Marchesi De Carolis und von 1758 bis 1911 die Fürsten Gabrielli. Seit dem Jahre 1932 führen die Massimo-Lancelotti den Fürstentitel.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevölkerung[2]
1871 1805
1901 2.245
1921 2.471
1951 2.539
1971 1.487
1991 1.302
2001 1.248

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelo Pincivero wurde am 26. Mai 2019 zum neuen Bürgermeister gewählt und am 29. Mai bestätigt.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. ISTAT

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]