Raalte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Raalte
Flagge der Gemeinde Raalte
Flagge
Wappen der Gemeinde Raalte
Wappen
Provinz Overijssel Overijssel
Bürgermeister Martijn Dadema (GroenLinks)
Sitz der Gemeinde Raalte
Fläche
 – Land
 – Wasser
172,31 km2
171,28 km2
1,02 km2
CBS-Code 0177
Einwohner 38.142 (1. Jan. 2022[1])
Bevölkerungsdichte 221 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 23′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 52° 23′ N, 6° 17′ O
Bedeutender Verkehrsweg N35 N332 N348 N756
Vorwahl 0572
Postleitzahlen 8055, 8101–8112, 8141–8144
Website Homepage von Raalte
LocatieRaalte.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Raalte ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Overijssel, mit 38.142 Einwohnern (Stand 1. Januar 2022).

Die Gemeinde umfasst das große Dorf gleichen Namens sowie die Dörfer Heino, Heeten und Nieuw Heeten sowie mehrere kleinere Ortschaften. Raalte gilt als eine katholische Enklave in einem protestantischen Umland.[2]

Raaltes Partnergemeinde war bis 2003 Mettingen in Westfalen.

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raalte liegt an der Kreuzung der Landstraßen ZwolleAlmelo und DeventerOmmen. Diese Städte liegen jeweils 15 bis 20 Kilometer entfernt. Raalte und Heino haben Bahnhöfe an der Eisenbahnstrecke Zwolle–Almelo. In Raalte gibt es viel Landwirtschaft und mehrere kleine, vor allem landwirtschaftliche Produkte verarbeitende Industriebetriebe.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lokalpartei GemeenteBelangen gewann die letzte Kommunalwahl am 16. März 2022 und konnte damit ihren dritten Sieg seit 2010 verbuchen.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[3]
Wahlbeteiligung: 57,22 %
 %
30
20
10
0
27,36
26,66
18,7
11,07
5,27
4,46
4,13
2,36
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+2,33
+9,85
−1,87
−1,19
+0,39
+0,23
−0,06
−9,68
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a GemeenteBelangen Raalte
b BurgerBelangen
h Lokaal Alternatief 2,36 % (–5,02 %), SP 0 % (–2,5 %), Raalte Natuurlijk 0 % (–2,16 %)

In Raalte wird der Gemeinderat seit 1982 wie folgt gebildet:

Partei Sitze[3]a
1982 1986 1990 1994 1998 2000b 2006 2010 2014 2018 2022
GemeenteBelangen Raalte 2 4 6 6 5 6 7 7 7 7
BurgerBelangen 4 7
CDA 14 13 13 11 10 11 8 9 7 6 5
VVD 3 2 2 2 2 2 3 3 4 3 3
GroenLinks 0 1 1
D66 1 2 1 1
PvdA 2 4 2 2 2 2 4 2 1 1 1
Lokaal Alternatief 1 1 2 2 0
SP 0 1 1 3 2 2 0
Gemeentebelangen Heino 3
Lijst Holtmaat 1
Lijst Bos 1
Lijst Jansen 1
Gesamt 21 21 21 21 21 25 25 25 25 25 25
Anmerkungen
a Parteien, die zwar an der Wahl teilgenommen hatten, aber keinen Ratssitz erlangen konnten, werden nicht berücksichtigt.
b Aufgrund der Eingemeindung von Heino zum 1. Januar 2001 fand eine außerplanmäßige Kommunalwahl im Jahre 2000 statt.

Touristisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beim Dorf Heino steht, gerade hinter der Gemeindegrenze zu Olst-Wijhe, das sehenswerte Schloss Nijenhuis (Kunstmuseum, 2004 restauriert).
  • Im Dorf Raalte findet alljährlich Ende August das traditionelle Erntedankfest „Stöppelhaene“ mit Korso statt, samt dem in der weiten Umgebung bekannten Umzug am Donnerstag. Der Name dieses seit 1950 erstmals wieder abgehaltenen Festes geht zurück auf den Brauch, nach Abschluss der Roggenernte einen mit Stroh usw. geschmückten hölzernen Hahn außerhalb der Bauernhöfe aufzuhängen.
  • Verbreitet über das Gemeindegebiet liegen mehrere kleine Naturgebiete.
  • Seit 2004 gibt es in Raalte ein Motorrad-Museum, in dem man auch Motorräder mieten kann.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Töchter und Söhne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen, die in der Gemeinde gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Raalte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  2. Otto Lankhorst: La jeunesse du cardinal Van Rossum et son lien avec le Salland, sa région d’origine. In: Trajecta. Religie, cultuur en samenleving in de Nederlanden, ISSN 0778-8304, Jg. 19/20 (2010–2011), Heft 1/2, S. 27–37, hier S. 30.
  3. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2000 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 15. September 2022 (niederländisch)