Hellendoorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Hellendoorn
Flagge der Gemeinde Hellendoorn
Flagge
Wappen der Gemeinde Hellendoorn
Wappen
Provinz Overijssel Overijssel
Bürgermeister Jorrit Jan Eijbersen (VVD)[1]
Sitz der Gemeinde Nijverdal
Fläche
 – Land
 – Wasser
139,03 km2
138,16 km2
0,87 km2
CBS-Code 0163
Einwohner 35.942 (1. Jan. 2022[2])
Bevölkerungsdichte 259 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 21′ N, 6° 27′ OKoordinaten: 52° 21′ N, 6° 27′ O
Bedeutender Verkehrsweg N35 N347 N751
Vorwahl 0546, 0548
Postleitzahlen 7440–7449, 7687–7689
Website Homepage von Hellendoorn
LocatieHellendoorn.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Hellendoorn ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Overijssel. Ihre Gesamtfläche beträgt 139 km². Am 1. Januar 2022 hatte sie 35.942 Einwohner. Die Gemeinde Hellendoorn gehört aktuell zur Region Twente, historisch aber zu Salland.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptort der Gemeinde, zu der das alte Dorf Hellendoorn, sowie Daarle, Daarlerveen, Therelerveen und Haarle gehören, ist Nijverdal, wo sich auch die Büros der Gemeindeverwaltung befinden.

Folgende Wohnorte befinden sich in der Gemeinde Hellendoorn:

Pos. Wohnsitz Einwohnerzahl
1 Nijverdal 24.800
2 Hellendoorn 6320
3 Haarle 2120
4 Therele 1440
5 Therelerveen 1215

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Twenterand, Wierden, Rijssen-Holten, Raalte und Ommen, am „Sallandse Heuvelrug“, einem 40 bis 70 Meter hohen, bewaldeten Hügelrücken (Noetselerberg).

Nijverdal liegt am südlichsten und hat einen Bahnhof an der Bahnlinie ZwolleAlmelo. Die viel befahrene Landstraße N 35 Zwolle – Almelo verlief bis 2013 quer durch die Ortsmitte von Nijverdal.

Im Jahr 2007 wurde in Nijverdal ein Großprojekt begonnen, das bis Ende 2013 gedauert hat. Es wurde unter der Ortsmitte ein Tunnel für die Eisenbahn und die Straße N 35 (Zwolle – Almelo) gebaut. Der Bahnhof ist am 23. März 2013 durch einen Neubau ersetzt worden. Über den Fluss Regge, der östlich des Zentrums verläuft, wurde eine neue Brücke gebaut. Während des Tunnelbaus war die Bahnstrecke Zwolle–Almelo über drei Jahre gesperrt. Der Eisenbahntunnel wurde per 1. April 2013 für den Zugverkehr in Betrieb genommen. Der Autotunnel wurde zwei Jahre darauf am 29. August 2015 eröffnet.

Hellendoorn liegt 3 km nördlich von Nijverdal am Waldrand. In Nijverdal, wo die einst wichtige Textilindustrie zum Teil noch besteht (Koninklijke Ten Cate, ehemals Nijverdal-Ten Cate, produziert jetzt unter anderem Zelttuch und Kunstrasen für Sportplätze), gibt es viele Kleinbetriebe.

Die ganze Gemeinde lebt größtenteils vom Tourismus. Es gibt viele Campingplätze und Ferienhäuser, darüber hinaus auch einen Vergnügungspark. Das europäische Eis-Sortiment der Marke Ben & Jerry’s wird in Hellendoorn hergestellt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lokalpartei Lokaal Hellendoorn konnte bei der Kommunalwahl 2022 ihren Wahlsieg aus dem Jahr 2018 verteidigen und verpasste mit 49,39 Prozent aller Stimmen die absolute Mehrheit nur knapp.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[3]
Wahlbeteiligung: 60,53 %
 %
50
40
30
20
10
0
49,39
17,82
9,71
8,75
6,49
4,12
3,72
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
 20
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+19,02
−8,45
−0,80
−2,00
−3,20
−4,03
−0,54
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Lokaal Hellendoorn

Seit 1982 setzt sich der Gemeinderat von Hellendoorn wie folgt zusammen:

Partei Sitze[3]
1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 2010 2014 2018 2022
Lokaal Hellendoorna 8 13
CDA 14 15 13 12 10 13 9 8 8 7 5
GroenLinks 4 4 4 5 1 1 2 2
PvdA 4 5 5 2 2 1 1
PPR
VVD 2 1 1 1 3 1 1 1 1 3 2
ChristenUnie 1 2 2 2 2 1
D66 0 0 1 2 0 1 2 2 1
BurgerBelanga 6 6 5
Gemeentebelangena 2 1 2 5 7 6 2 3 2
Hellendoorns Onafhankelijke Partija 1 2
RPF 1 1 1 1 1
GPV 0 0
Gesamt 23 23 23 25 25 25 25 25 25 25 25
Anmerkungen
a Lokaal Hellendoorn entstand zur Kommunalwahl 2018 durch den Zusammenschluss von BurgerBelang, Gemeentebelangen sowie der Hellendoorns Onafhankelijke Partij.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hellendoorn war schon im Mittelalter ein nicht unbedeutendes Bauerndorf.

Nijverdal entstand erst um 1835, als Thomas Ainsworth sich auf dem Gebiet der ehemaligen Mark Noetsele niederließ. Um seine Weberei entstand eine Fabriksiedlung, die inzwischen den Umfang einer Kleinstadt erreicht hat. Ein Problem ist, dass die sehr stark befahrene Landstraße Zwolle – Almelo und die parallel daran verlaufende Eisenbahnlinie den Ort förmlich in zwei Teile schneiden.

Nördlich von Hellendoorn waren im Zweiten Weltkrieg V2-Raketen stationiert. Von dort wurden auch Angriffe auf die Brücke von Remagen durchgeführt, nachdem sie von amerikanischen Truppen eingenommen worden war. Jedoch traf keine der Raketen die Brücke. Ein „Schwarzer Tag“ in der Geschichte von Nijverdal war der 22. März 1945. An diesem Tag wurde das Dorf von den Alliierten bombardiert. Dabei kamen 73 Menschen ums Leben.

Seit 1968 besteht eine Städtepartnerschaft mit Ibbenbüren in Nordrhein-Westfalen.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Hellendoorn

In Hellendoorn befindet sich der große Freizeitpark „Avonturenpark Hellendoorn“, der aus einem „Märchenpark“ entstanden ist.

Die Wälder und Heideflächen des „Sallandse Heuvelrug“ werden von Wanderern und Radfahrern viel besucht. Siehe dazu auch Rijssen-Holten. Eine 1929 eigens für den Tourismus gebaute Straße quer durch das Naturgebiet verbindet Nijverdal mit Holten. Bei Nijverdal befindet sich das Besucherzentrum des Nationalparks „Sallandse Heuvelrug“ mit Informationen über die Pflanzen- und Tierwelt.

In Hellendoorn steht ein kleines Heimatmuseum und eine alte Dorfkirche. Im Sommer werden für die Touristen einige Märkte und Feste veranstaltet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hellendoorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nieuwe burgemeester in Hellendoorn. In: rijksoverheid.nl. Rijksoverheid, 6. Dezember 2021, abgerufen am 22. Dezember 2021 (niederländisch).
  2. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  3. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2002 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 12. Juli 2022 (niederländisch)
  4. Hellendoorn-Nijverdal auf Ibbenbüren.de Abgerufen am 31. März 2021