Ralph Wilson Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ralph Wilson Stadium
The Ralph
Das Ralph Wilson Stadium im Dezember 2014
Das Ralph Wilson Stadium im Dezember 2014
Frühere Namen

Rich Stadium (1973–1998)

Daten
Ort 1 Bills Drive
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orchard Park, New York 14127-2237
Koordinaten 42° 46′ 25,5″ N, 78° 47′ 13,1″ WKoordinaten: 42° 46′ 25,5″ N, 78° 47′ 13,1″ W
Eigentümer Erie County
Betreiber Erie County
Baubeginn 4. April 1972
Eröffnung 17. August 1973
Erstes Spiel 30. September 1973
Buffalo Bills - New York Jets 9:7 (NFL)
Renovierungen 1984, 2014
Oberfläche Kunstrasen
A-Turf Titan (seit 2011)
AstroPlay (2003–2010)
AstroTurf (1973–2002)
Kosten 22 Mio. US-Dollar (1973)
114 Mio. US-Dollar (2014)
Architekt HNTB Corporation
Populous (2014)
Kapazität 71.780 Plätze (seit 2015)
73.079 Plätze (2008–2013)
73.967 Plätze (2001–2007)
75.339 Plätze (1999–2000)
80.024 Plätze (1995–1998)
80.290 Plätze (1984–1994)
80.020 Plätze (1972–1983)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Ralph Wilson Stadium ist ein Football-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Orchard Park, einem Vorort von Buffalo, im Bundesstaat New York. Es ist die Heimat des Franchises der Buffalo Bills aus der NFL. Die maximale Fassungsvermögen des Stadions liegt bei 71.780 Zuschauern. Die höchste Zuschauerzahl versammelte sich am 4. Oktober 1992 im Stadionrund beim Spiel der Bills gegen die Miami Dolphins. 80.368 Zuschauer verfolgten die Partie.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion wurde am 17. August 1973 eröffnet und ist der Nachfolger des War Memorial Stadium. Von 1973 bis 1998 trug die Spielstätte den Namen Rich Stadium und wurde dann nach dem Gründer und Besitzer der Buffalo Bills, Ralph Wilson (1918–2014) umbenannt.

Bei der Renovierung des Stadions im Jahr 1984 wurde die Kapazität des Stadions auf 80.290 Plätze erweitert. 1994 eine 31,5 Fuß hohe und 41,5 Fuß breite Anzeigetafel eingebaut, die 2007 durch eine größere (33,5 x 82,2 Fuß) HD-Anzeigetafel ersetzt wurde.

Am 1. Januar 2008 fand im Ralph Wilson Stadium das NHL Winter Classic statt, in dem die Buffalo Sabres und die Pittsburgh Penguins aus der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL gegeneinander antraten. Es ist das zweite Freiluft-Spiel in der Geschichte der NHL.

Anfang Juni 2016 riet der NFL-Commissioner Roger Goodel den Buffalo Bills den baldige Umbau bzw. Neubau ihres über vierzig Jahre alten Stadions. Für einen Neubau signalisierte Goodel bereits Unterstützung durch die Liga. Dabei wurden erst 2014 insgesamt 114 Mio. US-Dollar in das Stadion investiert.[2] Ein Neubau ist seit einigen Jahren im Gespräch. Ohne ein neues Stadion drohe die Verlegung des Teams in eine andere Stadt wie Toronto.[3] 2014 wechselte der Besitzer des Bills. Terry Pegula, der schon der Besitzer der Buffalo Sabres (NHL) ist, übernahm das Franchise und kündigte ein neues Stadion in Buffalo an, ohne aber konkretere Angaben zu machen.[4]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ralph Wilson Stadium am 14. September 2014 beim Spiel der Buffalo Bills gegen die Miami Dolphins (29:10).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ralph Wilson Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. chakra.ipaperus.com: Buffalo Bills Media Guide 2015 (englisch)
  2. stadionwelt.de: NFL-Commissioner drängt Bills zu neuem Stadion Artikel vom 8. Juni 2016
  3. stadionwelt.de: Neues Stadion für Buffalo Bills? Artikel vom 19. Mai 2014
  4. stadionwelt.de: Neuer Besitzer kündigt Neubau an Artikel vom 8. November 2014