Raymond James Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raymond James Stadium
Ray Jay
The New Sombrero
The Pirate Ship
Das Raymond James Stadium in Tampa (Oktober 2007)
Das Raymond James Stadium in Tampa (Oktober 2007)
Daten
Ort 4201 North Dale Mabry Highway
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tampa, Florida 33607
Koordinaten 27° 58′ 33,4″ N, 82° 30′ 12,1″ WKoordinaten: 27° 58′ 33,4″ N, 82° 30′ 12,1″ W
Eigentümer Hillsborough County
Betreiber Tampa Sports Authority
Baubeginn 16. Oktober 1996
Eröffnung 20. September 1998
Erstes Spiel 20. September 1998
Tampa Bay Buccaneers – Chicago Bears 27:15
Oberfläche Naturrasen
(Tifway 419 Bermuda)
Kosten 168,5 Mio. US-Dollar
Architekt HOK Sport Venue, heute Populous
Kapazität 65.857 Plätze (seit 2016, erweiterbar auf 75.000 Plätze)
65.890 Plätze (2013–2015)
65.856 Plätze (2008–2012)
65.657 Plätze (2001–2007)
66.321 Plätze (1998–2000)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Raymond James Stadium ist ein American-Football-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Tampa im Bundesstaat Florida. Es ist seit dem 20. September 1998 die Heimstätte der Footballmannschaft Tampa Bay Buccaneers, die in der National Football League (NFL) spielt. Der Veranstaltungsort trägt den Sponsornamen der Investmentbank und Finanzdienstleister Raymond James Financial, Inc. Der Vertrag läuft bis in das Jahr 2026 bei jährlichen Zahlungen von 3,1 Mio. US-Dollar.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau des Stadions begann im Oktober 1996 und kostete 168,5 Mio. US-Dollar. Es bietet 65.657 Zuschauern Sitzplätze. Darunter gibt es 12.000 Clubplätze sowie 195 Logen. Für Großveranstaltungen wie den Super Bowl kann es mit Zusatztribünen auf 75.000 Plätze erweitert werden. Mit dem Raymond James Stadium wurde das Tampa Stadium abgelöst. Aufgrund der modernen Architektur und Ausstattung wird es als eines der „Kronjuwelen“ der amerikanischen Footballstadien bezeichnet.

Im Oktober 2020 wurde bekannt, dass die Stadt Tampa den Bau eines hochmodernen Stadions mit schließbarem Dach plant. Da die Informationen aus den Kreisen der NFL kommen, wird vermutet, dass es die neue Heimstätte der Tampa Bay Buccaneers werden soll. Der Spatenstich soll in zwei Jahren erfolgen. Die Bucs sind seit der Einweihung 1998 im Raymond James Stadium beheimatet. Es blieb bis heute nur bei kleineren Renovierungen. Die größte Investition für Verbesserungen wurde 2015 mit rund 85 Mio. Euro getätigt.[2]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 wechselte der Outback Bowl der National Collegiate Athletic Association (NCAA) vom Tampa Stadium in das Raymond James Stadium. Nach dem Super Bowl XXXV am 28. Januar 2001 fand am 1. Februar 2009 zum zweiten Mal der Super Bowl, Super Bowl XLIII, im Raymond James Stadium statt. Das Championship Game der NCAA-Atlantic Coast Conference war in den Jahren 2008 und 2009 im Stadion der Buccaneers zu Gast. Am 9. Januar 2017 wurde das College Football Playoff National Championship Game der Saison 2016 ausgetragen. Auf Grund der Verzögerungen bei der Fertigstellung des eigentlich für die Austragung geplanten Stadionneubaus in Inglewood wurde am 23. Mai 2017 beschlossen, den Super Bowl LV ins Raymond James Stadium zu vergeben und stattdessen den Super Bowl LVI im folgenden Jahr im SoFi Stadium auszutragen.[3] Seit 2018 wird der Gasparilla Bowl (NCAA) im Stadion der Buccaneers ausgetragen, nachdem die ersten zehn Veranstaltungen im Tropicana Field in Saint Petersburg stattfanden.[4] Anfang März 2019 bekannt wurde, will die WWE am 5. April 2020 WrestleMania 36 im Raymond James Stadium austragen.[5]

Neben den Sportveranstaltungen finden im Raymond James Stadium auch Konzerte statt.[6]

Fußball-Länderspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Raymond James Stadium wurden bisher sechs Länderspiele der US-amerikanischen Fußballnationalmannschaft der Männer ausgetragen. Die US-amerikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen trat bis dato fünf Mal im Stadion in Tampa an.

Männer

Frauen

Weitere Partien

  • 11. Juni 2011: GuadeloupeGuadeloupe GuadeloupeKanadaKanada Kanada 0:1 (CONCACAF Gold Cup 2011, Männer)
  • 03. März 2016: DeutschlandDeutschland DeutschlandFrankreichFrankreich Frankreich 1:0 (SheBelieves Cup 2016, Frauen)
  • 12. Juli 2017: PanamaPanama PanamaNicaraguaNicaragua Nicaragua 2:1 (CONCACAF Gold Cup 2017, Männer)
  • 05. März 2019: JapanJapan JapanEnglandEngland England 0:3 (SheBelieves Cup 2019, Frauen)
  • 10. Sep. 2019: KolumbienKolumbien KolumbienVenezuelaVenezuela Venezuela (Freundschaftsspiel, Männer)

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panoramablick vom Piratenschiff in das Stadion (Juni 2009)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Raymond James Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raymond James Stadium. In: stadiumsofprofootball.com. Abgerufen am 9. Februar 2020 (englisch).
  2. Bekommt Tampa ein neues Stadion? In: stadionwelt.de. 8. Oktober 2020, abgerufen am 10. Oktober 2020.
  3. Austin Knoblauch: Super Bowl LV relocated to Tampa; L.A. will host SB LVI. In: nfl.com. NFL, 23. Mai 2017, abgerufen am 9. Februar 2020 (englisch).
  4. Jason Kirk: College football’s silliest bowl game is relocating, and if we all behave, maybe they’ll put a lawnmower on a pirate ship! In: sbnation.com. SB Nation, 23. Mai 2018, abgerufen am 9. Februar 2020.
  5. WWE and local dignitaries officially announce that WrestleMania 36 will take place in Tampa Bay in 2020. In: wwe.com. WWE, abgerufen am 9. Februar 2020 (englisch).
  6. Konzertliste des Raymond James Stadium. In: setlist.fm. Abgerufen am 9. Februar 2020 (englisch).