Mercedes-Benz Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mercedes-Benz Stadium
Das Mercedes-Benz Stadium kurz vor der Fertigstellung (August 2017)
Das Mercedes-Benz Stadium kurz vor der Fertigstellung (August 2017)
Frühere Namen

New Atlanta Stadium (Planungs- und Bauphase)

Daten
Ort 35 Northside Drive Northwest
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta, Georgia 30313
Koordinaten 33° 45′ 19,2″ N, 84° 24′ 3,2″ WKoordinaten: 33° 45′ 19,2″ N, 84° 24′ 3,2″ W
Eigentümer Georgia World Congress Center Authority[1]
Betreiber Atlanta Falcons Football Club[1]
Baubeginn 19. Mai 2014[2][3]
Eröffnung 26. August 2017
Erstes Spiel 26. August 2017
Atlanta Falcons – Arizona Cardinals 14:24 (Preseason)
17. September 2017
Atlanta Falcons – Green Bay Packers 34:23 (Regular Season)
Oberfläche Kunstrasen[4]
Kosten 1,4 Mrd. US-Dollar
Architekt 360 Architecture[5]
TVS Design[6]
Goode Van Slyke[6]
Stanley Beaman & Sears[6]
Kapazität 71.000 Plätze (NFL-Football, erweiterbar auf 75.000)
42.500 Plätze (MLS-Fußball, erweiterbar auf 71.000)
83.000 Plätze (NCAA-College.Basketball)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Mercedes-Benz Stadium ist ein American-Football- und Fußballstadion mit schließbarem Dach in der US-amerikanischen Stadt Atlanta im Bundesstaat Georgia. Im August 2017 ersetzte es den Georgia Dome als Spielstätte der Atlanta Falcons in der National Football League (NFL).[7][8]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die neue Arena entstand in direkter Nachbarschaft südlich zur alten Heimstätte der Falcons. Des Weiteren soll das 2014 gegründete Atlanta United, ein Fußball-Franchise der Major League Soccer, seine Heimspiele in der neuen Sportarena austragen.[9] Zu Spielen der Falcons bietet die Spielstätte rund 71.000 Plätze. Für besondere Veranstaltungen wie einen Super Bowl kann sie auf 75.000 Plätze erweitert werden. Wenn das neue MLS-Team im Stadion antritt, werden auf dem Unterrang ca. 29.000 Plätze zur Verfügung stehen.[10]

Nach frühen Planungen aus dem Jahr 2011 sollten sich die Kosten des Baus auf 700 Mio. US-Dollar belaufen.[11] Eine weitere Steigerung der Baukosten wurde Anfang Dezember 2014 bekannt. Zunächst stiegen die Kosten auf eine Milliarde US-Dollar. Nach zwischenzeitlich 1,2 Mrd. wurden sie im Ende 2014 auf 1,4 Mrd. US-Dollar aufgestockt.[12] Am 14. November 2014 gab die National Collegiate Athletic Association (NCAA) bekannt, dass das Final Four der NCAA Men’s Division I Basketball Championship 2020 in der neuen Veranstaltungsstätte ausgetragen wird.[13] Zu dieser Veranstaltung soll das Stadion, inklusive Innenraum, bis zu 83.000 Plätze bieten.[14] Die Stadt Atlanta bewarb sich mit dem Neubau um den Super Bowl LIII im Jahr 2019 (Sonntag, 3. Februar 2019). Am 24. Mai 2016 verkündete die NFL, dass die Veranstaltung in Atlanta stattfinden wird.[15]

Bis zum August 2015 trug der Neubau den Projektnamen New Atlanta Stadium. Am 24. August 2015 verkündete Arthur Blank, der Besitzer der Atlanta Falcons, dass Mercedes-Benz USA Namenssponsor der neuen Arena wird und sie in Zukunft Mercedes-Benz Stadium heißen wird.[16] Der Vertrag hat eine Laufzeit von insgesamt 27 Jahren bis in das Jahr 2042. Über das finanzielle Volumen des Vertrages wurde nichts bekannt. Es sei aber der höchste Einzel-Sponsorenvertrag in der Geschichte von Mercedes-Benz.[17] Im Mai 2016 wurde die in Atlanta ansässige Coca-Cola Company Getränke-Partner des neuen Stadions. Der Vertrag über die Ausschankrechte hat eine Laufzeit von zehn Jahren. An den rund 630 Verpflegungsständen werden zu Spielen der Atlanta Falcons wie auch Atlanta United Getränke der Marke verkauft. Coca-Cola ist seit 1966 bereits Partner der Falcons.[18]

Nach mehreren Verzögerungen (besondere Schwierigkeiten bereiteten die komplizierte Stahldach-Konstruktion und der 335 Meter lange Videoleinwandring unter der kreisförmigen Dachöffnung[19]) wurden die Einweihung und die Eröffnungspartie am 26. August 2017 gefeiert. In einem Spiel der Preseason traten die Atlanta Falcons gegen die Arizona Cardinals an.[20] Die Hausherren verloren in ihrer neuen Heimat mit 14:24.[21] Im ersten Spiel der Regular Season am 17. September 2017 bezwangen die Falcons die Green Bay Packers mit 34:23.[22]

Am siebten Spieltag der Major League Soccer 2017 lockte die Partie der Atlanta United gegen Orlando City (3:3) am 16. September insgesamt 70.425 Zuschauer in das neue Stadion. Dies stellte einen neuen Zuschauerrekord der MLS dar. Die alte Bestmarke mit 69.255 Zuschauern stammte aus dem Jahr 1996 bei einem Heimspiel der Los Angeles Galaxy im Rose Bowl.[23] Zum ersten Heimspiel der Atlanta United in der Major League Soccer 2018 gegen D.C. United (3:1) versammelten sich am 11. März 72.035 Zuschauer im Stadion. Damit brach Atlanta wiederum seinen eigenen, am 22. Oktober 2017 mit 71.824 Zuschauern gegen den Toronto FC (2:2) aufgestellten Besucherrekord. Damit fanden die drei bestbesuchten Partien der MLS im Mercedes-Benz Stadium statt.[24]

Im Oktober 2017 vergab die MLS das All-Star Game 2018 nach Atlanta in das Mercedes-Benz Stadium.[25] Am 8. Dezember 2018 fand der MLS Cup vor 73.019 Zuschauern im Mercedes-Benz Stadium statt. Das Finale konnte Atlanta United mit 2:0 über die Portland Timbers gewinnen[26].

Fast ein Jahr nach der Eröffnung ist das schließbare Dach voll funktionstüchtig. Am 26. Juli 2018 wurde die Konstruktion für einsatzbereit erklärt. Zuvor wurden nur zwei Spiele der Falcons und eine Partie der United unter freiem Himmel veranstaltet, da es immer wieder Probleme mit dem Dach gab. Im Rahmen eines Medientages wurde das Öffnen und Schließen vorgeführt. Es dauerte acht Minuten und zehn Sekunden das Dach zu öffnen. Der Schließvorgang benötigte sieben Minuten. Die Architekten hatten mit einer Zeit von bis zu zwölf Minuten gerechnet.[27]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Tim Tucker: Comparing Braves, Falcons Stadium Deals. In: The Atlanta Journal-Constitution, 14. November 2013. 
  2. Tim Tucker: Falcons Set Ground-Breaking Ceremony for Monday. In: The Atlanta Journal-Constitution, 14. Mai 2014. 
  3. Tim Tucker: At Stadium Groundbreaking, Blank Lobbies for a Super Bowl. In: The Atlanta Journal-Constitution, 19. Mai 2014. 
  4. Mercedes-Benz Stadium to get GreenFields MX 3-STAR Turf System. In: bizjournals.com, 18. Februar 2016 (englisch).
  5. Dan Hanzus: Atlanta Falcons' Stadium Concepts a Peek Into Future. National Football League. 30. April 2013. Abgerufen am 28. Juni 2014.
  6. a b c Atlanta Falcons Move to Next Stages of Stadium Design Project. Atlanta Falcons. 18. Juni 2013. Archiviert vom Original am 17. Oktober 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/newstadium.atlantafalcons.com Abgerufen am 28. Juni 2014.
  7. Dach und Videowall bereiten Probleme. In: stadionwelt.de, 25. Februar 2016.
  8. General Project Description for All Contractors. (Memento des Originals vom 13. Juli 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gwcc.com In: gwcc.com (PDF, englisch).
  9. Atlanta: New MLS club to start playing in 2017. In: stadiumdb.com, 18. April 2014 (englisch).
  10. Atlanta lands Major League Soccer expansion team for 2017. In: foxsports.com, 16. April 2014 (englisch).
  11. Falcons' push for open-air stadium gets lift. In: ajc.com, 22. Februar 2011 (englisch).
  12. New Atlanta Falcons stadium’s cost will ‘rise up’ to $1.4 billion. In: theurbandaily.com, 2. Dezember 2014 (englisch).
  13. Five future Final Four sites announced – Phoenix, San Antonio, Minneapolis, Atlanta and Indy for 2017-21. (Memento des Originals vom 18. Juli 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ncaa.com In: ncaa.com, 14. November 2014 (englisch).
  14. Seven surprising ways Mercedes-Benz Stadium will change the game for fans. In: ajc.com, 18. Dezember 2015 (englisch).
  15. Atlanta, South Florida, L.A. chosen to host Super Bowls. In: nfl.com, 24. Mai 2016 (englisch).
  16. It’s Official: Mercedes-Benz Signs Naming Rights Agreement For Iconic New Stadium in Atlanta. (Memento des Originals vom 26. August 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mercedesbenzstadium.com In: mercedesbenzstadium.com, 24. August 2015 (englisch).
  17. Falcons officially announce Mercedes-Benz as naming rights partner. In: ajc.com, 24. August 2015 (englisch).
  18. Neuer Getränke-Partner für Mercedes-Benz Stadium. In: stadionwelt.de, 4. Mai 2016.
  19. Dach und Videowall bereiten Probleme. In: stadionwelt.de, 25. Februar 2016.
  20. Mercedes-Benz Stadium: Keine weiteren Verzögerungen. In: stadionwelt.de, 27. April 2017.
  21. Neue Falcons-Heimat erfolgreich eingeweiht. In: stadionwelt.de, 28. August 2017.
  22. Spielbericht Atlanta Falcons gegen Green Bay Packers. In: nfl.com (englisch).
  23. Neues Stadion mit Zuschauerrekord. In: stadionwelt.de, 18. September 2017.
  24. Zuschauerrekord in Atlanta. In: stadionwelt.de, 12. März 2018.
  25. MLS: All-Star-Game in Atlanta. In: stadionwelt.de, 25. Oktober 2017.
  26. https://www.laola1.at/de/red/fussball/international/ligen-mix/news/mls-cup--atlanta-united-gewinnt-endspiel-gegen-portland/?amp#urlNotFound
  27. Dach endlich einsatzbereit. In: stadionwelt.de. 27. Juli 2018, abgerufen am 27. Juli 2018.