Rick Larsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rick Larsen

Richard Ray „Rick“ Larsen (* 15. Juni 1965 in Arlington, Snohomish County, Washington) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2001 vertritt er den Bundesstaat Washington im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rick Larsen studierte bis 1987 an der Pacific Lutheran University in Tacoma und danach bis 1990 an der University of Minnesota. Politisch schloss er sich der Demokratischen Partei an. Zwischen 1998 und 2000 war er Mitglied im Kreisrat des Snohomish County.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2000 wurde Larsen im zweiten Wahlbezirk seines Heimatstaates in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt. Dort trat er am 3. Januar 2001 die Nachfolge des Republikaners Jack Metcalf an. Da er bei allen folgenden Wahlen, einschließlich der des Jahres 2016, wiedergewählt wurde kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine neueste Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Er ist bzw. war Mitglied im Streitkräfteausschuss und im Ausschuss für Verkehr und Infrastruktur sowie in einigen Unterausschüssen. Darüber hinaus gehört er mehreren Congressional Caucuses an. Vormals gehörte er auch dem Haushaltsausschuss an. Er unterstützte die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama und dessen Plan eines Truppenabzugs aus dem Irak. Ursprünglich stimmte er im Oktober 2002 gegen den Irakkrieg. Danach hat er aber fast allen Regierungsanträgen hinsichtlich der Politik im Irak und in Afghanistan zugestimmt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rick Larsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien