Ringerike Grand Prix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ringerike Grand Prix 2014, Lasse Bøchman führt vor Martin Olsen (NOR) und Magnus Cort Nielsen, dem späteren Sieger des Rennens

Der Ringerike Grand Prix ist ein seit 1999 ausgetragenes norwegisches Straßenradrennen.

Bis 2010 wurde der Wettbewerb als Etappenrennen durchgeführt und zählte dort zuletzt zur niedrigsten UCI-Kategorie 2.2 der UCI Europe Tour. Den Status als norwegisches Mehrtagesrennen übernahm die Tour of Norway. Seit 2011 wird der Ringerike Grand Prix als Eintagesrennen ausgetragen. Nach zwei Jahren außerhalb des UCI-Kalenders zählt es seit 2013 wieder zur UCI Europe Tour, in der untersten Kategorie 1.2.

Sieger der ersten Austragung wurde der damals noch unbekannte Norweger Thor Hushovd. Rekordsieger ist der Norweger Gabriel Rasch mit zwei Erfolgen, der den Wettbewerb dabei sowohl als Eintages- als auch als Etappenrennen gewinnen konnte.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Eintagesrennen

Als Etappenrennen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ringerike Grand Prix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien